Formulare Mutterschutz, ect.?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kati66 19.09.06 - 08:04 Uhr

Hallo,

ich hab auch mal ne Frage und vielleicht kennt sich ja jemand aus.

Hab den Antrag fürs Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse hier schon liegen, dann gibts ja noch nen Zettel vom FA und dann meine Frage, muss ich beim Arbeitgeber auch noch ein Formular anfordern(weil der ja die Differenz zahlt)?????

Gruss
Kati
32.Woche

Beitrag von sternchen20071982 19.09.06 - 08:08 Uhr

Hallo Kati,

nein bei deinem Arbeitgeber brauchst du nichts zu machen, da kümmert sich deine Kasse drum (Wenn du gesetzlich versichert bist, bei privaten weiss ich nicht wie es läuft)
Die schickt ein Formular wegen Verdienstbescheinigung und somit ist alles i.O.

Alles Liebe
#sternchen
(die bei ner Kasse arbeitet #hicks)

Beitrag von kati66 19.09.06 - 08:11 Uhr

ja, ich bin gesetzlich versichert, vielen dank für die info....

gruss
kati

Beitrag von coralina 19.09.06 - 23:40 Uhr

Oh - du arbeitest bei eimer Kasse? #freu #hicks

Darf ich dich mal was dazu fragen? (Wenn du keine Lust dazu hast - ignorier die Frage einfach! ;-) )

Und zwar ist es so, dass sowohl mein Freund, als auch ich selbstständig sind und uns freiwillig bei einer gesetzlichen KK versichert haben.
Nun überlege ich, mich privat zu versichern, weil ich den Mindessatz, der von Selbstständigen verlangt wird, schon ziemlich happig finde.
Da ich ein bisschen mehr verdiene, als mein Freund, müsste das Kind (das erst im Mai zur Welt kommt ;-) ) ja bei mir versichert werden - was dazu führen würde, dass ich es privar versichern müsste, wenn ich denn wirklich in die Private wechslen würde...

Hab ich das richtig verstanden, oder könnten wir das Kind auch über meinen Freund in der Gesetzlichen mitversichern? #hicks #gruebel :-)


Ich freue mich über deine Antwort,
Coralina 6+4