Was ist Doppler und was wird damit festgestellt?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunny2204 19.09.06 - 09:13 Uhr

Hallo,

Frage steht schon oben...mein FA meinte beim nächsten Termin in 2 Wochen müssten wir das entscheiden.

Ich bin nie auf die Idee gekommen irgendwelche zusätzlichen Untersuchungen zu machen, aber jetzt wo er mich so direkt gefragt hat....

Kann mir jemand helfen?

LG Bunny #hasi

Beitrag von sabsetom 19.09.06 - 09:25 Uhr

hallo,
ein Doppler ist ein Ultraschall, mit dem dein Arzt die Versorgung der Nabelschnur messen kann. Also ob Dein Baby über die Nabelschnur richtig versorgt wird und sich somit richtig entwickeln kann.
Hab ich in beiden SS-ten machen lassen und werd es jetzt auch wieder machen lassen. Tut nicht weh und kostet nichts extra. Also zumindest bei meinem FA nicht.
Liebe Grüße Sabrina;-)

Beitrag von bunny2204 19.09.06 - 09:27 Uhr

Hallo Sabrina,

aha...

na dann hab ich schon einen Minidoppler hinter mir.

Als ich vor einer Woche im KH war (wegen Blutung) hat der Doc auf dem US -Gerät umgeschaltet und dann war die Nabelschnur blau/rot und auch das #liebe . Der Doc meinte das wäre gut durchblutet...

Wie lange dauert so ein Doppler?

LG Bunny #hasi

Beitrag von knesa 19.09.06 - 10:29 Uhr

Hallo,

hatte vor zwei Wochen eine Doppler Untersuchung. Hat so zehn MInuten gedauert. Kontrolliert wurden Fruchtwasser, Nabelschnurr und Plazenta. Und dann würde die Kleine nochmal gemessen!

LG
Knesa, Francis 21 Monate und Babygirl inside37SSW

Beitrag von mainroth 19.09.06 - 09:29 Uhr

Hallo Bunny,

beim Doppler wird die Versorgung des Babys kontrolliert. Muß alle 2 Wo. deswegen ins KH (mein FA macht das nicht). Muß auch nichts zahlen, kann aber auch daran liegen, habe eine Risiko-SS wegen Zwillingen und weil mein großer eine Mangelgeburt war. Und um jetzt nichts zu verpassen muß ich wie schon gesagt alle 2 Wochen zum Doppler.

LG Sylvia

Beitrag von skg 19.09.06 - 15:30 Uhr

Mit dem Doppler-US wird die Durchblutung überprüft. Während der SS z.B. der Nabelschnur (Versorgung des Kindes), des kindlichen Gehirns (Abschätzung der Hirnentwicklung) und der Versorgungsaterien für die Plazenta (Versorgung der Plazenta).
Das ist nur dann Kassenleistung, wenn Hinweise auf eine mögliche Störung bestehen. Ich habe z.B. wenig Fruchtwasser, deswegen macht meine FÄ das jetzt immer, um die Versorgung im Blick zu behalten.
Wenn also irgendein medizinisches Risiko besteht, ist es sinnvoll. Dann zahlt es aber auch die Kasse.

LG

Silvia

Beitrag von coralina 19.09.06 - 23:12 Uhr

Hallo zusammen,

was ist denn, wenn festgestellt wird, dass die Versorgung nicht optimal ist? - Kann man dann irgendwas dagegen unternehmen? - Oder bliebe dann (wenn man einschreiten wollte) nur die Abtreibung? #gruebel :-(

Ich frage nur, weil ich überlege, warum man solche Untersuchungen macht... Ich könnte mir eine Abtreibung nicht vorstellen... #schock


Sorry für eine vielleicht doofe Frage - aber bitte seht es mir nach... Ich bin erst in der 7. Woche! ;-)

Beitrag von skg 19.09.06 - 23:28 Uhr

Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, warum du das jetzt schon machen sollst.
Ich bin in der 34. Woche. Meine Ärztin macht das seit der 29., da wie gesagt etwas wenig Fruchtwasser vorhanden ist. In dem Stadium hieße eine Unterversorgung des Kindes wahrscheinlich, dass man es früher holen würde. Wäre ja auch nun nicht mehr dramatisch.
Wenn die Versorgung des Kindes bereits am Anfang nicht gut ist, verliert man das Kind, vermute ich. Aber warum sollte das bei dir der Fall sein.
Frag deinen Arzt mal nochmal. Vielleicht hat er sich dumm ausgedrückt und meint was anderes als den Doppler, oder er will dir jetzt schon Vorsorgeleistungen für später "verkaufen".

Gute Nacht

Silvia

Beitrag von coralina 19.09.06 - 23:33 Uhr

Hallo Silvia,

ich bin nicht die Thread-Starterin! ;-)
Ich frage nur aus Interesse - nicht, weil mein Arzt gesagt hätte, dass ich sowas machen lassen sollte! :-)


Danke für deine Antwort - wenn mans nur gegen Ende macht, dann hat das ja auch anscheinend einen Sinn! ;-)


Viele Grüße,
Coralina 6+4