Was muss ich für's Baby für nach dem Krankenhaus besorgen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von miranova 19.09.06 - 09:28 Uhr

Morgääääähn #gaehn ihr Lieben!

Sagt mal,
was brauch ich denn für den Kleinen für ...äääh... "Toilettenartikel"?

Feuchttücher?
Creme für den Popo?
Brauch ich Baby-Öl o.ä.?
Und -zum Henker- WELCHE GRÖßE WINDELN muss ich kaufen? #kratz
Das ist ein Punkt, in dem ich völlig ratlos bin.
Von Pampers gibt's ja die "New Born" oder so ähnlich, die sind aber "nur" von 3-5 kg .... und wenn man mal von meinem Geburtsgewicht von rund 9 Pfund #hicks ausgeht und das auf meinen Sprössling überträgt könnte das schon fast ein bissel klein sein, oder? #kratz

Puh, ich hab echt keine Ahnung! #schwitz

Was kauft ihr?
Oder an die Mehrfach-/Schon-Mamis: Was BRAUCHT man denn nun wirklich?

In einer Woche wird nämlich das Kinderzimmer fertig, dann pack ich Kliniktasche und dann geht das große Warten los, da möcht ich gern alles beisammen haben! :-D

Danke für eure Antworten!

Lieben Gruß!
Ruth u. #ei Elias - 34.SSW

Beitrag von bunny2204 19.09.06 - 09:32 Uhr

Hallo,

also...

Es gibt so NEWBORN Windeln (ich glaub die gibts nur von den grossen Marken). Selbst die sind Anfangs bei einemca.3500-g-Kind riesig :-)

Als Pflegeartikel hatte ich nur von Penaten einen Popocreme und Feuchttücher zum wickeln (Aldi). Würde erstmal die Sensitiv kaufen.

Das wars...alles andere halte ich für unnötig.

LG Bunny #hasi (12. SSW)

Beitrag von sabsetom 19.09.06 - 09:34 Uhr

Hallo Ruth,
also, ich benutze keine Feuchtücher sonder Einmal Waschlappen die ich nur mit Wasser und bei größeren Unfällen mit etwas Bübchen Waschlotion anfeuchte. Creme nur wenn sie wund ist und dann Zinksalbe. Babyöl und puder usw hat mir meine Hebamme alles nicht empfohlen. Fürs Badewasser tuts ein Schuß Olivenöl. Bei den Windeln hatte ich auch New Born die reichen für den Anfang auch. Sind ja eh nicht so viel drin. Oder kauf die Probepackungen. Da sind immer 3 drin und probier dann einfach bevor du losgehst und ein ganzes Päckchen kaufst.
Hoffe ich konnte dir helfen.
Liebe Grüße Sabrina;-)

Beitrag von knitschie 19.09.06 - 09:45 Uhr

die newborn würde ich schon kaufen die haben meiner tochter damals noch mit 4 wochen gepasst, die anderen sind erheblich größer. an pflegeprodukten nicht zuviel kaufen, schadet eh nur. ich hab die feuchttücher sensitiv von penaten und puder für den bauchnabel. ansonsten brauchst du da nicht viel. zum baden nehme ich immer nur muttermilch oder klares wasser. habe bei unserer tochter sehr wenig an pflegeprodukten verwendet und heute ist sie 6 jahre und hat eine "traumhaut".
weniger ist eben mehr.

Beitrag von rain72 19.09.06 - 10:32 Uhr

Hallo Ruth,
also, ich würde 2 Pakete NewBorn-Windeln kaufen - gibts auch von Billigmarken, wir hatten "Babydream" von Müller bzw. Rossmann und ne Packung Babytücher (ganz einfache, ohne irgendwelche Lotion oder Feuchtigkeit oder so - sind einfach nur Papiertücher). Das reicht! Wir haben von Anfang an nur die und normales Wasser verwendet. Pflegeprodukte brauchst Du eigentlich keine - erstens reicht sowieso Wasser und ggf. mal ein bisschen Olivenöl ins Badewasser und zweitens wirst Du nach der Geburt im Krankenhaus geradezu mit Proben zugeschmissen#schock Die reichen erstmal eine ganze Weile (sind ja keine großen Flächen am Anfang;-)) Außerdem - auch wenn das eine weit verbreitet Annahme ist - schließen die Drogeriemärkte NICHT mit der Geburt Deines Kindes!!!;-)
LG und alles Gute
rain72 mit #sonnenschein (16 Monate) und #ei (15. SSW)

Beitrag von kornflakes 19.09.06 - 10:41 Uhr


Hallo Ruth,

ich bin zwar noch keine Mama aber ich werde Dir mal berichten, was ich besorgt habe...

- 2 Pakete Newborn Windeln
(1 x Pampers 2-5kg)
(1 x Babydream 2-5kg) von Rossmann
das sind jeweils die kleinsten Größen, allerdings muss man
sagen, dass sich die beiden Marken nicht so extrem im Preis
unterscheiden, wie ich immer dachte... Es wird dann der
Praxistest zeigen, welche wir zukünftig weiter nutzen...
- 1x Calendula Babycreme von Weleda für wunden Po
- 1x Babyfeuchttücher sensitive
- 1x Wattestäbchen für Babys

Für's Baden werde ich mir noch ein schönes Öl besorgen, aber ein normales, welches man theoretisch auch im Haushalt benutzen könnte.

Das wars...

Unser Babyzimmer ist seit letzter Woche fertig!!!! Bin total happy. Jetzt heißt es die ganzen Babyklamotten, die ich vererbt bekommen habe zu sortieren und zu waschen...

Liebe Grüße

Susanne und Krümel

Beitrag von aggro 19.09.06 - 11:04 Uhr

Hi..


ich bin genauso eine verzweifelte bald-mami wie du... ich stand vor dem regal mit pflegeartikeln und wummmss.......
hallo???? 10000 verschiedene Produkte...

Habe jtzt aber geholt:

1 Päckchen New born Windeln von Pampers (später werde ich auch mal die billigen probieren)
1 Päckchen Pampers-Feuchttücher sensitiv
1 mal Puder (weiß nicht ob ich den überhaupt brauche)
1 mal Wundschutzcreme von Bübchen
1 mal Babywattestäbchen, aber es tun auch die normalen, nur vorsichtig sein



mmmhhh... nach einem Badezusatz oder Öl oder so werde ich nach Empfehlung meiner hebamme mal schaun... aber das hat ja noch Zeit, kann man auch noch holen enn die Kleine da ist...

Liebe Grüße Katrin 35SSW

Beitrag von tinalein123 19.09.06 - 11:37 Uhr

Pflegemittel hab ich überhaupt nicht vorher gekauft. Erst im Babypflegekurs und nachher im Krankenhaus gab es soviel an Probierpackungen geschenkt, da kommt man erst mal mit hin und kann dann testen, was man für praktisch empfindet. Die meisten Sachen hab ich aber für mich genommen #cool.

Windeln würd ich erst nach der Geburt kaufen, dann weißt Du, welche Größe Du brauchst.
Im Krankenhaus kannst Du ja schon mal testen, ob die Marke die die dort verwenden für Euch geeignet ist.

Zum Waschen brauchst Du vorerst die ersten Monate keinen Badezusatz, ein Schuß Speiseöl tuts auch. Mit dem kann man auch super den Hintern sauber machen, wenn man ncht grade Wasser und Waschlappen zur Hand hat. Statt Speiseöl hab ich allerdings auch oft Penatenöl genommen, nehm ich für mich schließlich auch.

Ich hab 3 von 4 Kindern im Bad über der Badewanne gewickelt. DAS war superpraktisch. Im Klemmregal neben der Wickelauflage lagen Waschlappen und Gästehandtücher (je so 20 Stück, alles Geschenke). Kind dreckig - na und? Waschlappen kurz unter den Hahn gehalten, geht mit einer Hand prima, weil ja immer ein am Kind sein sollte, Hintern sauber gemacht, mit Gästetuch nachgetrocknet, neue Windel aus Fach dadrüber... Fertig.

Waschlappen auf der Stange der Halterung getrocknet und ab in die Wäsche.

Feuchte Tücher hab ich äußerst selten benutzt, höchstens mal unterwegs in der Wickeltasche gehabt. Mir juckten die immer an den Fingern.

Beitrag von danyy 19.09.06 - 11:40 Uhr

ich hab auch eine packung pampers new born, öltücher calendula creme und hab auch ne packung heilwolle gekauft meiune freundin war ganz begeistert davon wenn der kleine wund ist einfach etwas mit in die windel lege und dann ist abends oder am nächsten morgen wieder alles ok... haben zwar doof geschau in der apotheke aber die 5 € haben mir nicht weh getan und wenn es wirklich hilft dann find ich es besser als die ganze cremerei mit was weiss ich alles drin...
ach ja und sonst hab ich noch wattestäbchen nagelschere und knipser babybürste + kamm denke das reicht erstmal...


lg dany + dennis mauricio...

Beitrag von michback 19.09.06 - 12:51 Uhr

Hallo,

ich hab damals auch sämtliche Pflegeartikel gekauft.

Gebraucht hab ich so gut wie keine. Ich habe anfangs Einmalwaschlappen genommen. Wund war mein Sohn nie. Aber für den Fall würde ich Zinksalbe aus der Apo holen.

Die Windeln hab ich erst gekauft als mein Kleiner auf der Welt war. Ich hab im KH geschaut was ihm passt und dann meinen Mann los geschickt.

Zur Körperpflege braucht man anfangs wirklich nur Wasser,und nen Lappen und eventuell Seife. Babyöl würde ich durch Olivenöl ersetzen. Weil viele Babys Babyöl nicht vertragen. Beim Baden einen Spritzer mit ins Wasser. Die Kleinen machen sich nicht schmutzig, deshalb hab ich am Anfang so gut wie keine Badezusätze verwendet. Außer Muttermilch oder Olivenöl damit die Haut nicht austrocknet.

Stuhlreste bekommt man mit Olivenöl auch problemlos vom Popo wieder ab. Dann mit nem Waschlappen drüber und fertig.

LG
Michaela