Wann habt ihr Kinderbett zum Juniorbett umgebaut? Wie hats geklappt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vonni1974 19.09.06 - 09:40 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben...

Meine Tochter ist jetzt 22 Mon. und so langsam macht sie die Anstalten oben rüber zu klettern.

Möchte natürlich nicht das sie rausfällt und spiele nun mit dem Gedanken, das Bett umzubauen.

Wann habt ihr das Bett umgebaut und wie euren Engel darauf reagiert.

Danke für euren Antworten..

Liebe Grüße

Ivonne

Beitrag von zenaluca 19.09.06 - 09:55 Uhr

Hallo Ivonne!

Habt Ihr die Möglichkeit, ein paar Stäbe zu entfernen?! Oder müßt Ihr komplett Umbauen?!

Eliano hat ab 18 Monaten im Gitterbett mit Lücke geschlafen und zu seinem 2. Geburtstag ein großes Bett bekommen. Wir haben keinen Rausfallschutz, sondern eine Matratze davor gelegt (Bilder über Link auf VK - runterscrollen).

Eliano scheint sehr stolz auf sein "normales" Bett zu sein. Er schläft wesentlich besser ein - das war im Gitterbett immer ein endloses Theater - und ist bisher auch noch nicht rausgefallen - es waren bis jetzt aber auch erst 4 Nächte.

Im Nachhinein hätten wir ihn vielleicht auch schon früher umquartieren sollen.

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von zenaluca 19.09.06 - 10:05 Uhr

Eliano ist nie aus seinem Bett geklettert. Er sitzt morgens in seinem Bett und brüllt MAMA!MAMA! - leider bringt das neue Bett in der Hinsicht auch nichts ...

Beitrag von vonni1974 19.09.06 - 10:10 Uhr

Wir haben schon die Möglichkeit die Stäbe zu entfernen (haben wir auch schon probiert), aber das klettern macht ihr mehr Spaß.

Wir werden jetzt das Bett wohl umbauen und eine Matratze davor legen.

Sie wird ja in 2 Mon. 2 Jahre alt. Ist mir jedenfalls lieber, als wenn es irgendwann mal scheppert und sie über die Stäbe geklettert ist.

Hätte es vielleicht ja auch schon früher gemacht, aber im Kindergarten schläft sie ja auf einer Matratze und von schlafen hält sie da nicht viel.

Kaum hat sich die Erzieherin umgedreht, sitzt sie schon wieder vor der Spielkiste, oder liegt bei einem anderen Kind im Bett.

Mal sehen wie es dann zu Hause wird.

Danke für Deine Antwort...

Ivonne

Beitrag von stubnhocker 19.09.06 - 09:56 Uhr

Hallo!
Meine Tochter hat ein richtiges großes Bett (kein umgebautes Gitterbett - das braucht nun ihr Bruder) bekommen, als sie etwas über zwei Jahr alt war. Das hat ihr super gefallen, weil sie jetzt auch so ein großes Bett wie Mama und Papa hat. Allerdings muss man damit rechnen, dass die Kinder dann einfach aufstehen und ins Elternzimmer kommen, vielleicht auch schon etwas früher, als sie sich sonst gemeldet haben. Sie werden wach und stehen gleich auf. Zumindest war es bei meiner Tochter so..

Marion

Beitrag von kvk78 19.09.06 - 10:01 Uhr

Hallo,

wir haben Leifs (24 Monate) Bett vor ca. 4 Monaten umgebaut, da er sich samt Schlafsack über die Brüstung geschwungen hat und das dann doch etwas gefährlich war... Anfangs kam er natürlich immer an und wollte noch nicht schlafen, aber wir haben es hingekriegt. Jetzt steht er halt am frühen Morgen auf und kommt zu uns ins Bett. Das ist ok.

LG
Kerstin

Beitrag von alextra 19.09.06 - 11:02 Uhr

Lennart hat sich mit einem guten Jahr geweigert weiterhin in seinem Gitterbett zu schlafen und hat die Couch, die in seinem Zimmer steht als Schlafstätte vorgezogen. Wir haben damals einfach Kissen auf den Boden gelegt, aber er ist nie runtergefallen.
Da wir unser Gitterbett nicht umbauen konnten, ich ihn aber für ein großes Bett noch viiiieeeel zu klein fand, haben wir bei Ebay ein super schönes Juniorbett ersteigert und da schläft er seit dem jetzt drin. Da das Bett ziehmlich hoch ist, haben wir allerdings einen Rausfallschutz eingebaut und das klappt bestens.

Liebe Grüße
Alex & Lennart (28 Monate)

Beitrag von mausgewitz 19.09.06 - 13:12 Uhr

Lauras Bett habe ich umgebaut als sie etwa 18 Monate alt war. Die erste Woche hat sie überwiegend auf dem Boden geschlafen, aber davon abgesehen, klappte es super.
Nun ziehen wir in eine neue Wohnung und sie bekommt ein richtig großes Bett.
Werde dann die Babymatratze davor legen, zur Sicherheit.
Aus dem Juniorbett ist sie bisher aber nicht raus gefallen.

Liebe Grüße
Mause mit Laura Michelle (*22. September 2004)