kaltgepresstes Öl

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 09:45 Uhr

Hallo,

Kann man auch kaltgepresstes Rapsöl nehmen? Es ist von Bio und ich denke da müsste man keine Angst haben wegen den ganzen Stoffen oder? Oder doch lieber darauf verzichten?

LG Ramona und Aylin ( *18.05.2006 )

Beitrag von stefmex 19.09.06 - 09:53 Uhr

wenn es für aylin ist, auf keinen fall kaltgepresst. nimm raffiniertes rapsöl.

lg, stefanie

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 09:54 Uhr

ist das das ganz einfache?
oder gibt es das auch von bio?

warum dürfen die kein kaltgepresstes?

Beitrag von stefmex 19.09.06 - 09:58 Uhr

wie sali123 sagt, enthalten kaltgepresste öle bestimmte stoffe, die die kleinen noch nicht abbauen können.

raffinierte öle sind meist die günstigeren und es steht eben nix drauf ;-) (bei kaltgepresst muss es draufstehen)

ich hab's aus'm minimal. firma brändle 'vita rapsöl'. gibt's aber sicher auch von bio.

lg, stefanie

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 10:02 Uhr

#danke

Beitrag von sali123 19.09.06 - 09:54 Uhr

Man sollte eigentlich kein kaltgepresstes Öl für Babys nehmen.
Sie enthalten Peroxide, welche die Leber des Kindes noch nicht entgiften kann. Auch ihr Schadstoffgehalt ist höher.

Schau mal ein paar Beiträge weiter unten, da ging es eben schon um Öl.

mfg Franzy

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 09:56 Uhr

ja danke da stand aber nicht warum man kein kaltgepresstes geben darf

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 10:01 Uhr

habe gerade folgendes gesehen, was meinst du dazu bei mir steht das nämlich auch drauf. oh man ich bin so verunsichert

Ich empfehle Rapunzel Rapsöl. Es ist garantiert * schadstoffkontrolliert und kann damit auch als kaltgepresstes Öl für die Babyernährung verwendet werden! Öl ist ein Naturprodukt und kann von Charge zu Charge unterschiedlich schmecken
http://www.babyernaehrung.de/karotte.htm

was nimmst du für öl?

Beitrag von sali123 19.09.06 - 10:06 Uhr


Ich würde es nicht machen, es gibt so viele Öle die du bedenkenlos verwenden kannst.

Z.Bsp: Rapsöl, Maiskeimöl, Distelöl, oder Sonnenblumöl nehmen. Viele nehmen auch einfach Butter.

mfg Franzy

Beitrag von zwillinge2005 19.09.06 - 11:18 Uhr

Hallo Ramona,

"Auf kaltgepresse (=nicht raffinierte) Pflanzenöle sollten Sie im ersten Lebensjahr verzichten und statt dessen raffinierte Öle verwenden. Diese haben den Vorteil, dass bei der Raffination nicht nur mögliche Schadstoffe, wie z.B. Rückstände von Pflanzenschutzmitteln, sondern auch allergen wirkende Eiweißbestandteile entfernt worden sind. Deshalb müssen Sie diese Pflanzenöle auch nicht extra auf Ihre Verträglichkeit testen."

(aus: Allergie(-risiko) - Was darf mein Kind essen? Seite 37, hrsg. aid infodienst Verbraucherschutz, Ernährung, Landwirtschaft e.V. http://www.aid.de Broschüre 3,- Euro)

Diese Broschüre ist auch bei allen anderen Ernährungsfragen sehr interessant.

LG, Andrea

Beitrag von ramona2405 19.09.06 - 11:26 Uhr

hi,

ich dank dir ....

#danke

LG Ramona

Beitrag von ximaer 20.09.06 - 07:48 Uhr

Hallo,
wenn es ökologisch kontrolliertes Öl ist, ist das kein Problem.

Grüße
Suse

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 08:09 Uhr

HI,

da steht drauf aus ökologischer kontrollierter landwirtschaft.

Ich hatte jetzt schon bedenken weil ich es mal für sie genutzt habe.

Meinst du ich könnte es für aylin nehmen? Weil alle sagen mach es nicht und so, jetzt weiß ich nicht was ich machen soll. Denn ich habe mal gelesen wenn es öko ist wären die schadstoffe nicht drin.

Wie siehst du das? Ich lese viel von dir und denke du weißt was du schreibst?

Ich danke dir!

LG Ramona (die jetzt ihre Maus aus dem Bett holt und die Flasche geben wird)

Beitrag von ximaer 20.09.06 - 08:35 Uhr

Hallo,
ich hatte damals bei meinem Sohn schon einige Ökohändler zu dem Thema befragt, denn kalt gepresstes Öl ist ja nun auch einfach mal gesünder und enthält mehr Vitamine als raffiniertes. Aber es kann eben auch stärker mit Schadstoffen belastet sein - bei ökologisch kontrollierten, hochwertigen Ölen kann man aber von einer geringen bis gar keinen Belastung ausgehen.

Viele Grüße
Suse

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 08:49 Uhr

Hast du es auch für deine Kinder genommen für die Zugabe bei Breien und so. Ich finde nämlich auch dass es gesünder ist, aber ich weiß halt nicht.

Ich habe jetzt mal bei dem Hersteller angefragt die müssten ja eigentlich genauer Bescheid sagen können oder.

Meinst du ich kann es jetzt erst mal weiter nehmen für das Vorkochen für Aylin ihr Mittagessen. Ich möchte nämlich lieber selber kochen, und da muss man ja nun Öl mit rein machen ohne dem gehts ja nicht.

Was würdest du alternativ für ein Öl nehmen, wenn du für deine Kinder kein kaltgepresstes genommen hast?

LG Ramona und Aylin

Beitrag von ximaer 20.09.06 - 09:05 Uhr

Hallo,
ja, ich habe kaltgepresstes Raps- und Sonnenblumenöl aus ökologischem Anbau für die Breie meines Sohnes verwendet.
Für die Breie meiner Tochter verwende ich bisher nur Mandelmus.

Wenn man raffiniertes Öl nehmen möchte, dann kann man raffiniertes Sonnenblumenöl nehmen - raffiniertes Rapsöl habe ich noch nie gesehen, mag es aber auch geben.

Grüße
Suse

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 09:08 Uhr

#dankeHI,

na dann denke ich kann ich erst mal beruhigt das Rapsöl zu Ende nehmen und dann immer noch überlegen ob ich ein anderes nehme oder nicht. Ich denke da mache ich nicht viel verkehrt. Es ist schon schwierig manches Mal hier eine Meinung zu bekommen denn die einen sagen so die anderen so und andere reden einem ein schlechtes Gewissen ein, aber da ich viel von deinen Beiträgen lese und ich sie sehr gut und ehrlich finde denke ich ´kann ich darauf vertrauen und die Flasche erst mal zu Ende nehmen.

Ich danke dir ganz lieb und wünsche dir einen schönen stressfreien Tag.

LG Ramona (die sich jetzt einen Badeanzug kaufen muss da wir morgen Babyschwimmen haben) und Aylin ( die noch Schwimmwindeln braucht)

Beitrag von ximaer 20.09.06 - 09:15 Uhr

Hi,
nur so, weil ich las, dass Du vorkochst: Falls Du einfrierst, das Öl erst nach dem Auftauen dazu geben.

Viel Spaß beim Babyschwimmen, das ist wirklich eine tolle Sache!

Liebe Grüße
Suse

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 10:52 Uhr

Ok danke für den Tip.

Danke ich denke Aylin wird das Babyschwimmen gefallen denn sie setzt ja jetzt schon das halbe Bad unter Wasser wenn sie badet. Kann dann gar nicht genug Wasser drin sein für sie.

Habe eben noch schnell einen Badeanzug gekauft, ist ja echt ne schwierige Sache, so mit den Kilos die man noch zu viel hat und dann soll es ja auch nicht gleich so teuer sein. Naja jetzt habe ich was passendes gefunden, soll ja nur fürs Babyschwimmen reichen, von daher.

Mal sehen am Donnerstag gehts los (also morgen schon, oh man die Zeit vergeht)

LG Ramona