Spontangeburt oder KS bei Zwillingen? (lang)

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von mainroth 19.09.06 - 09:48 Uhr

Hallo Ihr,

meine Frage steht eigentlich schon oben. Muß momentan alle 2 Wochen ins KH zum Doppler, habe dann den Oberarzt gefragt ob ich seiner Meinung nach auch normal entbinden kann. Der arme Mann ist so erschrocken und hat fast den Ultraschallkopf fallen gelassen. Dann kam ein Nein aber wenn sie es unbedingt wollen reden sie nochmals mit dem Chefarzt, aber seiner Meinung nach nicht (Babys liegen beide mom. in SSL). Naja dann hab ich meinen FA gefragt der meinte nur es käme darauf an wie weit ich schon wäre, vor der 35 SSW würde er mir den KS empfehlen und danach sollte ich mir überlegen ob ich mir das wirklich antun möchte. Ich möchte aber normal entbinden, da ich bei meinem ersten Sohn eine normale Geburt hatte und außer 5 Tage Schmerzen an der Dammnaht (die weg waren als der Faden gezogen wurde) keinerlei Beschwerden hatte, und ich einige Bekannte mit KS auch mit WKS kenne die immer noch Probleme mit ihrer Naht haben.

Sorry ist jetzt doch ein ganzer Roman geworden.

Danke schonmal für eure Antworten.

LG Sylvia

Beitrag von marion2 19.09.06 - 10:19 Uhr

Hallo,

Zwillinge müssen nicht per KS auf die Welt geholt werden.
http://www.eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_sein/ich_kriege_zwillinge.html?p=3

LG Marion

Beitrag von tonni 19.09.06 - 11:33 Uhr

hallo sylvia,

ich habe eine freundin, die hat ihre zwillinge 2 tage vor ET spontan geboren. Ohne komplikationen. Und irgendwie hab ich bei ihr - seit die kleinen mit dem kopf unten lagen - niemanden mehr vom KS sprechen hören.
DIe kinder sind heute fast 18 monate.

eine andere freundin hat ebenfalls ihre zwillinge spontan geboren, die sind aber inzwischen schon in der 3. klasse. auch da - ohne komplikationen.

drück dir die daumen für ne spontane entbindung,
LG tonni

Beitrag von maboose 19.09.06 - 12:27 Uhr

hi.....solange die kids oder zumindest der erste zwilling mit dem köpfchen nach unten liegt ist es kein problem...wende dich aber in jedem fall an ein kh das damit erfahrungen hat.
habe meine beiden auch spontan entbunden...leah kam als erste mit köpfchen voran...luca als zweiter in BEL.... war alles ok...
(im übrigen in der 38ssw)

lg pauli+leah&luca 11mon

Beitrag von jokerheed 19.09.06 - 15:48 Uhr

Hallo Sylvia,

ich kann leider nicht mitreden, aber ich wollte Dir nur sagen, dass "Annamaria78" ihre Zwillinge spontan entbunden hat. Ich habe schon lange nichts mehr von ihr gelesen, aber such sie doch mal über die Mitgliedersuche.

LG und alles Gute für die Geburt
Heidi

Beitrag von annamaria78 19.09.06 - 20:03 Uhr

*hihi und da schau ich nach langer zeit mal wieder in urbia rein und sag gleich mal HALLO!!!!

ganz liebe grüsse

nadine und cora & lena *18.7.2005

Beitrag von jokerheed 20.09.06 - 11:00 Uhr

Hallo,

das ist ja ein Zufall. Wie geht es Dir? Was machen Deine beiden süßen? Samuel läuft noch nicht und spricht auch sehr wenig, ich hab allerdings immer das Gefühl, dass er auch sehr bequem ist :-D Aber dafür ist er umso zufriedener und das ist ja viel wert.

Liebe Grüße #blume
Heidi mit Samuel und #ei (15. SSW)

Beitrag von annamaria78 20.09.06 - 20:07 Uhr

hab dir grad ne mail geschrieben.... ;-)

Beitrag von annamaria78 19.09.06 - 20:06 Uhr

hallo,

so ein quatsch. aber ich kenne diese art von arztreaktionen auf den wunsch spontan zu entbinden!!!!! lass dich nicht verunsichern. deine zwei liegen perfekt. es spricht nichts dagegen. auch wenn sie eineiig sein sollten ist es grundsätzlich kein problem.

ich habe meine zwei in 36+6 spontan entbunden. meine zwei sind eineiig. lena ist 19 minuten nach cora geboren. es ist alles soweit ganz gut gegangen obwohl es heftig war!!!

such dir ein gutes krankenhaus, das erfahrungen mit spontanen zwillingsgeburten hat! dort geh zur sprechstunde und mach alles klar.

sollten komplikationen auftreten können sie immernoch ruck zuck einen ks machen.

mir haben sie ca. 25 minuten gegeben um die zweite auf die welt zu bringen. ich hab einfach gedrückt und gedrückt, weil ich keine wehen mehr hatte. ging aber auch.

also wie gesagt: kopf hoch, versuch es!!!! ein einmaliges erlebnis!!!!

kannst gern auf meiner homepage nachlesen. dort ist der geburtsbericht.

liebe grüsse

nadine und cora & lena *18.7.2005

Beitrag von mainroth 19.09.06 - 21:02 Uhr

Hallo Nadine,

war grad im KH wegen Kontrolle (Doppler), hab dort mit einer sehr netten Hebamme gesprochen. Hab sie auch auf mein Problem angesprochen bin jetzt 33 SSW bd. Kinder in SL und meinte zu ihr das eben besagter Arzt dagegen sei. Sie meinte nur trocken das war ihr klar und sie wundert sich das in letzter Zeit so viele KS gemacht werden. Ich soll mich nicht einschüchtern lassen und es auf alle Fälle normal probieren und sie wird auch mit dem Chefarzt reden. Es sei kein Problem normal zu entbinden für die Ärzte ist das Risiko besser zu kalkulieren wenn ich eben per KS entbinde. Außerdem kann man ja immer noch einen KS machen sollten irgendwelche Probleme auftreten.

Bin jetzt total happy.

LG Sylvia

Beitrag von hermiene 19.09.06 - 22:24 Uhr

Hi!

Warst Du in einer Klinik mit angeschlossener Kinderklinik??? Die sind da oft offener, im Notfall wäre ja alles bereit.

Wenn Deine Mäuse gut liegen spricht nix dagegen - aber bitte nur in einer Klinik die dafür offen ist, denn die haben dann auch die Erfahrung.

Frag mich echt wo das Problem sein soll - zumal Du ja nichtmal erstgebärend bist #augen

Wünsch Dir viel Glück und eine schöne Geburt,

Hermiene