Grundschulwechsel, aber wie

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von alexlena 19.09.06 - 09:51 Uhr

Hallo
Ich hoffe mir kann jemand helfen. Meine Tochter ist 5 und kommt nächstes Jahr zur Schule. Leider wurde sie in eine andere Schule von den Behörden angemeldet (wegen Schulbezirk) als ihr und unser kompletter Freundeskreis. Alle ihre Freunde z.B. aus dem Kita sollen in eine andere. Da wir ein bisschen außerhalb wohnen und kaum Kinder in ihrem alter vorhanden sind, möchten wir sie natürlich nicht trennen. Man kann sagen, sie findet auch in der anderen Schule wieder neue aber man darf ja nicht vergessen, das man sich nicht nur aneinander gewöhnt hat sonder auch lieb gewonnen hat. Leider reicht dies der Schulbehörde nicht als Grund zum Schulwechsel. Kann mir jemand helfen. Vieleicht gibt es Vorschläge für die Vormulierung oder anderes.
Ich bin wirklich für alles dankbar!!!

Beitrag von knitschie 19.09.06 - 10:56 Uhr

hallo,
uns ging es genauso für die einschulung in diesem jahr. wir haben letztes jahr im oktober einen gastschulantrag gestellt. sicher reichen die von dir genannten gründe für einen schulwechsel nicht aus und stellt auch in der regel keine probleme für die kinder dar. bei uns war es so das unsere tochter nicht bis 16.30 uhr vom schulhort angeholt werden könnte und wir auf die oma angewiesen waren die in einem anderen schulbezirk wohnt. von dieser seite sind wir rangegangen. wir wurden beim 1.mal abgelehnt und erst beim widerspruch bekamen wir mitgeteilt das unsere tochter in die andere schule gehen kann. allerdings legten wir arbeitszeitbescheinigungen bei und erläuterten sdas wir unsere aufsichtspflicht verletzen würden, wenn unser kind allein zu haus wäre. und da ging es schließlich um die sicherheit des kindes.

drück dir die daumen das es klappt.

Beitrag von danys77 19.09.06 - 22:51 Uhr

Hallo,

leider ist ein Gastschulantrag nur aus driftigen Gründen möglich. Bei einer Bekannten hat es funktioniert, daß sie offiziell die Tagesmutter des anderen Kindes wurde. Aber ich denke, daß ist alles sehr subjektiv und richtet sich natürlich auch nach dem jeweiligen Schulamt.

Hast Du auch darüber nachgedacht, daß Du Deine Tochter dann immer zur Schule bzw. zu Ihren Freunden fahren mußt? Für mich wäre das keine gute Alternative, aber kann ja jeder selbst entscheiden. Ich finde es wirklich schön, daß wir mehrere Kinder in unserer Straße haben, mit denen sich unser Kleiner nach der Schule auch kurzfristig verabreden kann.

Und die Kindergartenfreundschaften kann man ja auch privat aufrecht erhalten... (machen wir auch - trotz Umzug in 100 km Entfernung!)

Trotzdem wünsche ich Dir viel Glück, daß alles so klappt, wie ihr es möchtet.

Liebe Grüße,
Dany

Beitrag von flokati 20.09.06 - 07:48 Uhr

Bei meinen Kindern hat es gereicht zu sagen, dass ich eine Betreuung (nach 13 Uhr) brauche und die (angeblich langjährige) Tagesmutter (Mutter meines Freundes;-)) die Kinder betreuen soll, damit ich wieder arbeiten gehen kann.

Somit durfte die Schule gewechselt werden. Die Freunde habe ich als 2. Grund angegeben, da die beiden auch in dem Ort im Kindi waren.

Viel Glück ;-)!

Allerdings ist es schon richtig, dass du dich darauf einstellen musst dein Kind immer zu den Freunden zu fahren, dass kann ganz schön anstrengend sein #schwitz.