Wer hat ein Spuckkind??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandra1610 19.09.06 - 10:04 Uhr

hallo ihr lieben!

ich bin momentan echt schon am verzweifeln! hannah gehört leider zu den spuckkindern und ich finde das echt schrecklich. #heul

erstens tut sie mir leid, wenn dauernd die milch wieder hochkommt (passiert auch mehrmals nach einer stillmahlzeit), und zweitens ist ständig überall alles angespuckt. ich bin nur am wegwischen, umziehen und wäsche waschen. #augen

wie gehts denn euch mit euren spuckis?
wie oft spucken die denn so?
hört das irgendwann mal wieder auf??

lg, sandra + hannah (3 1/2 Wochen)

Beitrag von magdalena70 19.09.06 - 10:16 Uhr

Hallo Sandra,
unsere Zweite war ein Spuckkind: da hilft leider nur Ruhe bewahren und viel Spucktücher parat haben. Die habe ich mir zum "Aufstoßen" immer über die Schulter gelegt und natürlich immer Wechselklamotten dabei für unterwegs.
Bei manchen Babys funktioniert das am Anfang nicht so gut mit dem Magenschließmuskel, daher das Spucken. Irgendwann hat es von selbst wieder aufgehört, ich glaub so mit einem halben Jahr. Sie ist aber trotzdem ordentlich gewachsen und hat gut zugenommen; es ist also nicht gefährlich, nur eben einfach unangenehm... und die schönen eigenen Klamotten müssen halt so lange im Schrank geschont werden #schmoll
Viele Grüße
Claudia

Beitrag von katja384 19.09.06 - 10:26 Uhr

Hallo...

unsere ist leider auch ein spuckkind, von anfang an! #augen mittlerweile ist sie 6 wochen. wenn wir irgendwo hingehen muss ich auch immer doppelt und dreifach wechselsachen mitnehmen. es ist schon ganz ungewohnt, wenn sie mal an einem tag weniger spuckt als sonst! tja, da müssen wir wohl durch. solange unsere süssen gut zunehmen... ;-)

gruß katja

Beitrag von holgersengel 19.09.06 - 10:27 Uhr

hi sandra

ich will dich ja nicht beunruhigen, aber nils ist jetzt 9 monata alt und mittlerweile ists nicht mehr spucken sondern k.otzen.... die nahrung wird immer fester, aber der bringt alles wieder hoch. teilweise sind abends um 6 noch mittagsbreireste dabei... *sorry*
da heißt es jetzt abwarten und teetrinken.bei uns hat sich das dieses jahr ganz schön auf die stromrechnung niedergeschlagen, das ewige waschen und trocknen. aber naja, auch das geht vorbei. spätestens wenn alle möbel und teppiche mit möhren-flecken übersäht sind, wirds wohl besser.

lg

jana+nils

Beitrag von elfeeva 19.09.06 - 10:31 Uhr

Dea ist jetzt fast acht Wochen alt und spuckt seit der vierten Woche nach fast jeder Mahlzeit. Ab und zu spuckt sie auch noch mal eine Stunde später. Meist kommen nach dem Stillen zwei normalle Bäuerchen und dann geht es los, sie beginnt zu jammern und dann kommt die Milch wieder so in ein bis drei Schwällen. Meist folgt darauf ein Schluckauf, der meine Kleine total nervt. Trotzdem nimmt sie 250g pro Woche zu!!
Bei uns hilft es ganz gut, wenn ich sie frühzeitig anlege, d.h. bevor sie anfängt sich aufzuregen! Gewickelt wird auch vor dem Essen, sonst käme zu viel wieder raus! Ansonsten läuft jetzt jeden Tag die Waschmaschine und beseitigt die Spuren, wobei ich ihr nicht jedesmal was neues anziehe, kleinere Flecken müssen so trocknen!

Beitrag von wir_beide 19.09.06 - 10:39 Uhr

Hallo Sandra,

meine Maus ist auch ein Spucki! Sie war's von Anfang an - zunächst schwallartig, dann lief von einer bis zur nächsten Mahlzeit immer mal wieder was aus'm Mund! Zugenommen hat sie trotzdem. Es ist wirklich sehr lästig und die Wäsche türmt sich auch bei uns.
Ich habe sie aber auch immer nur komplett umgezogen, wenn wirklich alles klatschnass war! Ansonsten hatte sie auch nahezu IMMER ein Lätzchen um #schwitz.

Zur Beruhigung: sie ist jetzt 16 Wochen alt - es wird langsam besser! Sie spuckt immer noch, aber wirklich sehr viel weniger! Wird schon werden! Augen zu und durch!

LG
wir_beide (auch immer mit Spucktuch über der Schulter und stets in den ältesten T-Shirts, die der Kleiderschrank hergibt ;-))

Beitrag von stehvieh 19.09.06 - 11:42 Uhr

Hallo!

Meine Mädels waren bzw. sind beide Speikinder. #augen Wenn es nicht ein echter Magenpförtnerkrampf ist (bei dem die Kinder aber auch nicht zunehmen), kann man nur abwarten bis zur Beikost - die bricht sich nicht mehr so leicht #;-). Und der Magenpförtner reift ja auch.

Wir haben auch immer mindestens 2 Spucktücher und einen kompletten Satz Ersatzkleidung dabei. Und auch wenn man sich ein Spucktuch über die Schulter gelegt hat, hat die Kleine es einfach drauf, vom Tuch runterzurobben und über die andere Schulter zu spucken - hat sie neulich bei meinem Mann gemacht, als wir im Restaurant waren #:-p... Da sie auch ein Gedeihkind ist, machen wir uns keine Sorgen drüber und versuchen es mit Humor zu nehmen. Natürlich hat sie den Spitznamen Spucki schon weg #;-).

LG
Steffi + Caroline Johanna (29 Monate) + Josephine Marie (8 Wochen)