Ist das Verhalten von den Erstklässlern normal?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von milchschnitte 19.09.06 - 10:05 Uhr

hallo ihr alle!

ich würde gerne mal von euren erfahrungen hören.
mein sohn ist jetzt in die 1. klasse gekommen.
ich höre seit kurzem fast jeden tag von auseinandersetzungen bis hinzu richtigen prügeleien! ich habe neulich beobachtet wie mein sohn eine auseinandersetzung mit einem anderen jungen hatte. er hat gerade noch die kurve gekriegt, den anderen weggeschoben und ihm immer wieder laut gesagt, dass er ihn in ruhe lassen soll und dass er das nicht will. ich fand die reaktion gut, weil er sich nicht dazu hat hinreißen lassen, sich so zu wehren, dass er ihn schlägt. aber er sagte mir später, dass der andere ihn immer so sehr reizt, dass er ihn am liebsten mal "eine verpassen" würde. und wenn der andere ihn nicht in ruhe lässt und immer wieder auf ihn los geht, würd er sich auch wehren wollen und zurückschlagen.
war oder ist das bei euch auch so?
ich finde, dass das schon mit richtiger aggressivität zugeht, während mein mann sagt, dass halt erstmal die verhältnisse geklärt werden müssen. das sei bei jungen durchaus normal...

vielen dank, wenn ihr mir antwortet.
liebe grüße
milchschnitte

Beitrag von minimal2006 19.09.06 - 11:07 Uhr

Hallo Milchschnitte

So war es bei meinem Großen auch!
Ich habe Nächte nicht geschlafen, weil ich auch immer Angst hatte, er käme nicht zurecht, würde sich verprügeln lassen ect.
Die erste zeit war ziemlich turbulent. Fast jeden morgen hat eine Mama bei der Lehrerin gestanden und ihr Herz ausgeschüttet:-p

Es pendelt sich aber ein.
Yan ist jetzt in der zweiten Klasse und es gibt keinerlei Probleme mehr. In unserer GS gibt es Mediatoren/Konfliktlöser, was ich persönlich prima finde.

Hattet ihr schon einen Elternabend?
Was sagt der/die Lehrer/in?

Wird schon...

Beitrag von milchschnitte 19.09.06 - 11:33 Uhr

hallo minimal,

ja wir hatten schon einen elternabend.
die lehrerin sagte, dass das eine sehr ruhige und angenehme klasse sei, die sich gut konzentrieren kann.
da war es auch noch nicht so extrem. außerdem kann ich mir das auch trotzdem gut vorstellen, dass die kinder im unterricht anders sind als in der pause. außerdem hat sie ja schon viel mehr erfahrung...vielleicht hatte sie schon schlimmere klassen und ihre jetzige ist dagegen harmlos ;-).

liebe grüße
milchschnitte

Beitrag von marion2 19.09.06 - 11:33 Uhr

Hallo,

wer passt in der Zeit auf die Kinder auf?

Warum schreitet keiner ein?

Ich finde das nicht normal - auch Jungs können ihre Konflikte mit Worten klären.

Lieben Gruß Marion

Beitrag von milchschnitte 19.09.06 - 11:38 Uhr

hallo marion,

es gibt ja dort die pausenaufsicht.
ich weiß nicht was und wieviel die mitbekommen.
auf jeden fall haben einige ja auch schon ärger von den lehrerinnen bekommen.
auf dem schulweg kommt es wohl auch ab und zu zu konflikten. es soll schulwegbegleiter geben, die darauf achten sollen, dass es nicht eskaliert. leider sind die nicht zu erkennen. angeblich ist das absicht, damit der streit auch vor deren augen ausgetragen und nicht auf einen unbeobachteten platz verschoben wird.

liebe grüße
milchschnitte