Pickel an Schamlippe (nicht vom Rasieren)

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von *** 19.09.06 - 10:22 Uhr

Ich habe 2 ganz dicke (Eiter?-)Pickel an meinen Schamlippen. Ich habe zwar eine generell unreine Haut im Gesicht und Rücken/Dekollté, aber jetzt noch an dieser Stelle??? #schmoll

Das tut auch ziemlich weh, wenn die Hose daran reibt und ich habe die schon seit 3 Tagen.

Ich rasiere mich zwar so alle 1-3 Tage, bekomme davon auch leicht Irretationspickelchen, aber die sehen ganz anders aus, viel kleiner und tun auch nicht weh.

Hat jemand anderes auch noch dieses Problem? Weiß jetzt nicht, wie ich damit umgehen soll. Sex könnte ich nicht ausüben #heul, da das gesamt "Gebiet" weh tut, wenn man nur leicht an die Pickel dran kommt!

Beitrag von 77sunset_strip 19.09.06 - 10:24 Uhr

Mir wird übel....ich sollte hier nicht so früh lesen.....ööööörkkkkksss

Beitrag von in rot 20.09.06 - 17:39 Uhr

dann lies es halt auch net.....#augen

Beitrag von knuddelmaus2005 19.09.06 - 10:25 Uhr

Bephantensalbe hilft da sehr gut.

Beitrag von mir 19.09.06 - 10:36 Uhr

ich wuerd sie aufmachen und dann unten ohne (damit luft dran kommt) rumlaufen.
und dann salbe drauf

Beitrag von knuddelmaus2005 19.09.06 - 10:40 Uhr

wenn man sie aufmacht, entzündet sie sich noch eher.

Ich würd sie nicht aufmachen, sondern direkt Salbe drauf.

Aber sicher is sicher ... frag lieber ein Arzt !!!!

Beitrag von *** 19.09.06 - 11:01 Uhr

Aufmachen geht sowieso nicht!! Die sitzen ganz komisch unter der Haut und da ist nur ein dicker Huppel!! :-[

Beitrag von aggie69 19.09.06 - 16:04 Uhr

Ich würde sie auch auf machen (spitze Nadel) und ausdrücken (ja ich weiß - tut böse weh). Dann Sensitiv-Plaster drauf. Wenn sie nicht mehr Feucht sind, dann Salbe drauf und Plaster drüber. Ist doch sowieso schon entzündet - schlimmer wirds kaum werden aber wenn der Eiter raus ist, heilt es besser.

Beitrag von doc 19.09.06 - 11:10 Uhr

gehe lieber zum arzt und lass es untersuchen....
hast du schon mal was vom Vurunkel gehört???? das kann ziemlich bös sein.
ich würde nicht selbst herumexperimentieren, sondern gleich zum FA gehen. muss dir nicht peinlich sein; der sieht bestimmt schlimmeres!!

Beitrag von fiorii 19.09.06 - 11:19 Uhr

wenns nicht peinlich ist,warum schreibst du dann in schwarz?Kannst du doch auch unter deinem Nick posten.#gruebel

Nur mal so am Rande.;-)

fiori#blume

Beitrag von doc 19.09.06 - 11:24 Uhr

eigentlich hast du ja recht; aber hier im forum muss man ja ganz schön aufpassen. ich wusste auf die schnelle nicht ob ich vurunkel#kratz richtig geschrieben habe.....und bevor dumme kommentare kommen in richtung rechtschreibung, bleib ich lieber unerkannt. #cool
möchte nur der ausgangsposterin helfen!!!

Beitrag von fiorii 19.09.06 - 11:26 Uhr

Naja,des passt scho.

Beitrag von Korrektur 19.09.06 - 14:59 Uhr

Es schreibt sich Furunkel. #cool #aha

Beitrag von ++++ 19.09.06 - 12:10 Uhr

Hallo ,

kenne das problem hatte diese Dinger auch schon aber unter dem Arm .
Habe mir aus der Apo ilon Abszess-Salbe geholt waren dann nach 3 tagen weg

Lg

Beitrag von toffifee007 19.09.06 - 16:55 Uhr

Hallo!

Ich hatte das während des Wochenflusses, als ich Always benutzt habe. #schock
Es ist echt abartig, sowas da unten zu haben! Aber es geht von allein wieder weg, war bei mir zumindest so. Lass viel Luft dran.

LG
Ina

Beitrag von Bäh, die kenn ich... 21.09.06 - 09:34 Uhr

Hallo!

Die Dinger kenne ich auch. Die sind sowas von eklich und hartneckig.
Ich hatte Sie aber hauptsächlich neben den Schamlippen am Beinansatz.
Ich bin nachher daraufgekommen, dass es von meinen Unterhosen kam, die immer ganau dort gestrammt haben. Seitdem trage ich nur noch Strins und die Dinger lassen sich kaum noch blicken.
Ich habe damals alles mögliche probiert. Aufpiksen, mit Rasierklinge aufschlitzen, Zugsalbe, ...... alles Aua.
Nach dem ausdrücken ist zwar dieser Berührungs und Druckschmerz weg, aber meist kamen sie nach ca einem Monat wieder. Ich vermute mal, dass es was mit dem Hormonhaushalt zu tun hat, bei mir traten die Teile meist monatlich auf. Und mit den scheuernden Klamotten (Unterwäsche)
Dann hat mir eine Bekannte folgendes homäopathisches Mittel genannt:

Hepar Sulfaris C30

Das sind so Kügelchen. Dauert zwar ein paar Tage, aber die haben bei mir gut geholfen. Und vor allem kann man die nehmen, wenn man das nächste Mal merkt das sich da was bildet, dann helfen die Dinger echt super.
Versuch alle engen Klamotten zu meiden. Trag zu Hause am besten einen Rock mit nichts drunter.
Aloe Vera kühlt schön.
Auf baldige Besserung
LG Claudia