einfach mal auf den Körper hören

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von olivia_isabelle 19.09.06 - 10:24 Uhr

Guten Morgen !!

möchte mal kurz wasw los werden.

Wir Frauen sollten auch mal auf unseren Körper hören - und lernen ihn zu "lesen" - was haben die Frauen früher denn gemacht ? Die sind ja auch alle ohne Temp. messen und Fruchtbarkeitscomputer zurecht gekommen. #gruebel

Natürlich bin ich auch der Meinung das wenn es ab einem bestimmten ÜZ nicht funktioniert, mann auch andere Methoden dazuziehen sollte. Ich finde viele machen sich verrückt wenn sie im 1 ÜZ schon Temp. messen und und und....

versteht mich nicht falsch aber manchmal hab ich das Gefühl wir verlassen uns zu wenig auf uns selber mit der ganzen Technik etc.

....würde mich über Meinungen freuen !!!

LG
Oli:-)

Beitrag von silkesommer 19.09.06 - 10:28 Uhr

das thema gab es gestern schon, muss dir sicher recht geben, wenn mann und frau gesund sind, mag das sein,

aber leider gibts hier ne menge frauen, die selten einen ES haben und mit ZB und Compis oder Ovustests nachhelfen müssen.

desweitern gibt es hier mädels, dessen männer sich nicht gerade über ein tolles spermiogramm freuen können....

andere frauen haben nach FG oder ESS stark schwankenden zyklen und kontrollieren zum beispiel mit ner Tempikurve ob sich alles wieder einränkt.

desweiteren ist für viele Frauenärzte auch wichtig, wie bei manchen Frauen ein ZB sich über mehrere Monate verhält.

also alles legitim

lg

silke

Beitrag von olivia_isabelle 19.09.06 - 10:36 Uhr

Hallo Silke,

das habe ich auch nicht behauptet das es in solchen Fällen nicht legitim sei - ich habe mich auf die jenigen bezogen die in den ersten ÜZ sind.

Bei solchen Fällen die Du erwähnt hast gebe ich Dir vollkommen recht.

Ich wusste auch nicht das das Thema gestern schon da war. Schau nicht jeden Tag rein um alles zu verfolgen. ;-)

Danke für deine Antwort. :-)

Beitrag von silkesommer 19.09.06 - 10:56 Uhr

so hab ich es auch net gemeint, mit dem thema gestern#liebdrueckich wollte damit sagen, dass du sicher nicht die einzigste bist, die es so sieht, ich ja auch zum teil..... bei meinem ersten kind hat es zwei drei jahre gedauert, trotz achten auf den körper...... ich denk es kann klappen, aber da gehen eben doch die meinungen auseinander

lg


silk

Beitrag von sonne69 19.09.06 - 10:37 Uhr

Hallo Sylke,
das schon, aber eine Freundin von mir zum Beispiel rennt alle 2 bis 3 Wochen zum FA und läßt Ultraaschall machen. Entweder denkt sie andauernd sie ist schwanger oder er soll den ES feststellen. Mal ganz davon abgesehen, dass der FA das mitmacht (habe ihr auch deutlich meine Meinung dazu gesagt) kann es manche Frauen verrückt machen und die greifen ständig zu diesen Mitteln.
Tempi führen ist ja nicht unbedingt eine neue Technik :-)
Ich denke schon, dass die Möglichkeiten der Technilogie, die uns heutzutage geboten in der Gynekologie geoten wird, Frauen dazu bringen, sich zu viele Gedanken zu machen und das kann auch blockieren. Muß aber nicht, dass weiß ich.
:-)
LG
Sylvia

Beitrag von silkesommer 19.09.06 - 10:58 Uhr

ja das find ich schon psycho, nur mal nachsehen zu lassen ob man dann endlich doch mal nen ES hat, finde ich ok.....

lg


silke

Beitrag von sonne69 19.09.06 - 10:30 Uhr

Hi Oli,
das stimmt wohl.
Als meine Mutter mit mir schwanger war, gab es auch kein Ultraschall, aber so ist nun mal der Lauf der Welt. Wer konnte sich vor 5 oder 6 Jahren vorstellen, SMS zu schreiben. Man rief an! Und man hat sich verabredetet ohne das Handy dabei zu haben, ging auch #kratz;-)Wenn das Handy nicht dabei ist, fühlt man sich nackt. Ist nun mal leider so.
Gebe Dir aber vollkommen recht. Der Vorteil der Technik ist aber, dass eine Mißbildung des Kindes früh erkannt werden kann und das ist gut so! :-)
LG
Sylvia

Beitrag von olivia_isabelle 19.09.06 - 10:41 Uhr

Hallo Silvia !!

Ja zum Glück gibt es die Technik um solche Sachen auszuschließen bzw. zu kontrollieren !! Kein Thema !

Ich finde es nur übertrieben wie man sich schon in den ersten ÜZ so verrückt und verkrampfen kann.

Es kann ja zum Beispiel auch mal sein das mein keine Lust auf Sex hat wenn man eigentlich Fruchtbar ist ...was macht man dann ? Ein Kind soll doch ein Akt der Liebe sein und nicht erzwungen werden...

LG

Oli:-)

Beitrag von sonne69 19.09.06 - 10:44 Uhr

#freu Klar: Loß komm Baby, ob Du willst oder nicht;-)
Naja, gebe schon zu, dass ich ein wenig auf meinen ES achte#hicks Wenn ich dann Lust bekomme, gebe ich ihm schon kleine Winks. #freu Geht auch
#sonne

Beitrag von olivia_isabelle 19.09.06 - 10:49 Uhr

Du TIER !!!!!! RARRRRRRR#freu

Beitrag von dori1083 19.09.06 - 10:35 Uhr

hallöchen,

ich muss mich euch beiden anschließen. solang keine besonderen vorkommnisse, beeinträchtigungen usw. vorliegen, sollte man das üben auch beim üben belassen. ich selbst denk, dass mein partner und ich keine probleme haben, ein #babyauf normalem wege zu bekommen und haben einfach spaß am #sex ohne tempi messen oder sonste was.

bei frauen und männern, die jedoch nicht so gelassen an die sache rangehen können, finde ich ein wenig technische unterstützung legitim.

es sollte einfach jeder das machen, was er für richtig hält, solang es zum gewünschten ergebnis führt.

also sagen wir den #wolke den kampf an und tun alles erdenklich mögliche, gewünschte und erlaubte um #schwanger zu werden

#liebdrueck
die dori

Beitrag von sonne69 19.09.06 - 10:39 Uhr

#pro Jawohl #freu

Beitrag von stern76 19.09.06 - 10:39 Uhr

Guten Morgen Oli!

Ich habe dein Bericht gelesen und z.T hast du Recht. Als ich die Pille abgesetzt hatte. Sagte mein damalige FÄ. Im 1. Monat sind die Cancen höher um schwanger zu werden. Also war ich fixiert darauf sehr schnell schwanger zu werden. Jetzt bin ich in der 19.ÜZ, weiß das ich gesund bin und mein Mann auch. In dieser zeit hab ich mein Körper kenngelernt was ich nicht tat als ich die Pille nahm. Da muß mann fast 30 werden um es zu checken. Was mir einfach half, die Tempi zu messen und genau den Zervixschleim zu beurteilen. Und das erst als das ich einen anderen Arzt mir suchte.

Aber ich finde jeder muß es für sich entscheiden.

LG stern76

Beitrag von olivia_isabelle 19.09.06 - 10:46 Uhr

Hallo Stern76 !

ja das mit der Pille ist so ein Ding !! Da gauckelst du deinem Körper Jahre lang eine Schwangerschaft vor und dann auf einmal siehst du erst was dein Körper dir wirklich alles zeigt z.B. Schleim etc. Ist aber auch ein schönes Gefühl seinen Körper so zu verstehen finde ich ....und sehr wichtig !

Viel Glück !!!!!
#klee
Oli