Nürnberger Versicherung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von note 19.09.06 - 11:21 Uhr

Hallo,was haltet ihr von der Nürnberger Versicherung?

Gruss note

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 11:31 Uhr

nicht gut die erzählen nicht alles und du unterschreibst praktisch einen vertrag von dem sie dir die hälfte nicht erzählen und als leihe wundert man sich warum es dann so teuer wird.
ich selbst hab mein kind und mich bei der hamburg mannheimer versichert.;-)

Beitrag von risala 19.09.06 - 11:43 Uhr

und die sind auch nicht besser... haben meinen mann total über den tisch gezogen....

was mal wieder zeigt:

man kann keine allgemein gültige aussage zu versicherungen machen. der eine ist zufrieden, der andere nicht.

gruß
kim

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 11:56 Uhr

jede versicherung versucht provit zu machen und verbirgt überall was aber uns wurde verschwiegen das eine dynamik drin ist und es immer teurer wird.
aber auch egal
schau dich einfach mal um und such dir eine geiegnete herraus:-D

Beitrag von risala 19.09.06 - 14:09 Uhr

dynamik kann man rausnehmen lassen. einfach innerhalb von 4 wochen nach erhöhung widerspruch einreichen - dann wir nicht erhöht!

gruß
kim

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 14:20 Uhr

ja ich fand es nur nciht korrekt das es einen verschwiegen wird und hinterher wundert man sich dann doch schon:-)

Beitrag von risala 19.09.06 - 14:22 Uhr

stimmt. ist mir auch einmal passiert - seit dem achte ich darauf... ;-)

Beitrag von pete1323 19.09.06 - 12:29 Uhr

Hallo note!

Die Frage nach der richtigen Gesellschaft ist nicht unwichtig.

Wichtiger ist aber der richtige Ansprechpartner/Betreuer/Berater.

Wenn der nichts taugt, dann hilft das beste Produkt nichts.


gruß pete

Beitrag von marmelade_82 19.09.06 - 13:48 Uhr

Also, ich bin mit der Nürnberger zufrieden. Ich habe dort die Riester-Rente versichern lassen. Schließlich möchte ich noch was haben.

Ein Tipp: Lass dich nicht von einem Versicherer (Nürnberger, Debeka,...) versichern sondern sei flexibel bei der Auswahl des Versicherers. Das wichtigste ist der Inhalt und nicht der Preis!!

LG
Melli

Beitrag von peterpanter 19.09.06 - 22:08 Uhr

Hi,

die Nürnberger kann ich leider aus persönlichen Gründen nicht empfehlen, ganz besonders in der Geldanlage nicht.

Allerdings halte ich vom Geschäftsgebahren den Humbug Mülleimer auch nicht viel.

Ebenso sond dies Versicherungen mit einem nicht besonders gten preis/Leistungsverhältnis. Ganz besonders in den Sachversicherungen.

Wenn du dich überhaupt nicht auskennst und dich informieren möchtest empfehle ich dir einen kompetenten Makler zu suchen, auf keinen Fall einen Vertreter einer einzigen Gesellschaft.

Am besten sind in der Regel allerdings Versicherungen die ohne einen machmal ahnungslosen und nur mit der Dollarbrille ausgestatteten Vertreterstab auskommen.

Lass dir nicht den Schwachsinn erzählen das die Betreuung beim Schadensfall Vorteile hat. Das ist Blödsinn. Jede Versicherung erstattet nach ihren Bedingungen und ob der Vertreter diese zu deinen Gunsten auslegst oder du dies selbst macht kommt auf das Gleiche raus. Es ist Versicherungsbetrug. Den Schaden zahlt die Nünberger mit einem Beitrag von 300 Euro genauso wie die HUK mit einem Beitrag von 100 Euro.


Eine Versicherung ist dazu da dir deine Existenz abzusichern und nicht aus jeder heruntergefallen Kaffetasse ein Hausratsschaden zu konstruieren.

Ich empfehle dir grundsätzlich die HUK oder den HDI für Sachversicherungen.

Natürlich werden jetzt einige sagen das man hier auch schlechte Erfahrungen gemacht hat. Aber diese hätte man mit einer anderen Versicherung ebenso gemacht - allerdings zu einem höheren Beitrag#schein

Für die Altersversorgung würde ich mich auf jeden Fall noch einmal bei einer unabhängigen und kompetenten Stelle (AWD ist keines von beiden, MLP nur bedingt) wie z.B. bei der Verbraucherzentrale und bei Finanztest schlau machen.

Aber eigentlich hätte ich dir auf deine sparsame Frage nur antworten sollen mit dem Wort:

nix

Grüßle

peter