Fläschchen auskochen ???

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von moppes76 19.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo !!

Ich habe mal eine ganz dumme Frage, wie kochen ich richtig ein Fläschen im Topf aus ????

Einfach in einen Topf mit kochendem Wasser legen und zehn min kochen lassen ?
Und dann auf ein sauberes Küchentuch zum trocknen ?

Ich hatte dabei aber einen dünnen Film in der Babyflasche.

Danke für eure Hilfe !

Liebe Grüße
SABINE

Beitrag von engel0776 19.09.06 - 11:45 Uhr

Hi Sabine, also ich spül die Fläschen vorher gründlich mit Flaschenbürst und Spüli aus.
Dann in kochendes Wasser. 5 min. reichen.
Danach habe ich keinen Film mehr auf den Fläschen!!
Und danach zum trocknen auf das Küchentuch.

Liebe grüße Tanja

Beitrag von 6woche 19.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo


Ich habe die Fläschen,Schnuller immerin einem grossen Topf gekocht.Habe gewartet bis es richtig gekocht hat,dan habe ich 10 minuten gewartet und habe noch einen guten schuss Essig mit rein gemacht. Danach gut unter kaltem Wasser ausgespült.Jetzt koche ich die sachen nur noch so alle 2 wochen aus

lg andrea und janic 9,5 monate

Beitrag von susischaefchen 19.09.06 - 13:43 Uhr

Wenn Du Flaschen nach dem auskochen mit Leitungswasser ausspülst kannst Du Dir die Arbeit sparen.
3 Min. auskochen sind außerdem genug, sonst leiden die Sauger zu sehr.

Wenn das Baby anfängt Sachen in den Mund zu stecken die auf dem Boden liegen muß man die Flaschen nur noch einmal pro Woche auskochen, höchstens die Sauger öfter, weil sich in dem kleinen Loch Bakterien festsetzen können.

Liebe Grüße
Sabine & Henry (*20.04.06)

Beitrag von 6woche 19.09.06 - 18:13 Uhr

Mit Leitungswasser nachspülen hab eich getan es hatte trotzdem noch Kalk dran wo nicht weg ging,und es macht doch keine Mühe etwas Essig noch ins Wasser zu schütten.3 minuten sind definitiv zu wenig.Und auserdem koche ich das zeug nur noch so alle 2 Wochen aus



lg andrea und janic 9,5 monate

Beitrag von zwillinge2005 19.09.06 - 12:09 Uhr

Hallo Sabine,

das können Kalkablagerungen sein. Das ist ungefährlich.

LG, Andrea

Beitrag von inajk 19.09.06 - 14:38 Uhr

Schluck Essig rein, dann gibt es keinen Film!