Osteopathie

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marybunny 19.09.06 - 12:30 Uhr

Hallo!

Kann mir jemand Informationen zu Osteopathie bei Kindern geben?
Unsere Tochter ist sehr unruhig, manche würden vielleicht auch nur lebhaft sagen und hat Schlafstörungen. Auch hier würden manche bestimmt sagen, das ist normal.
Trotzdem würde ich vielleicht gerne einen Osteopathen draufgucken lassen.

Hat jemand also schon positive oder negative Erfahrungen gemacht?#danke

marybunny

Beitrag von svenja2006 19.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo!

Ich war schon einmal dort, und fand es gut, da es auchohen Schmerzen etc. fürs Baby abläuft. Müssen nächste Woche nochmal hin. Sind dort wegen Verspannungen am Schädel und weil Svenja schlecht trinkt.

LG, Nicole und Svenja

Beitrag von crazy_nicki 19.09.06 - 12:47 Uhr

Süße Maus hast du da... #huepf

Hast du denn schon Erfolge nach der ersten Behandlung bei Svenja gesehen?? Habe nämlich mit meiner kleinen Maus auch das gleiche Problem, wollte auch deswegen zum Osteopathen gehen, war mir aber noch nicht so sicher. #gruebel

Wie sieht es bei Euch mit der Beikost aus?? Habt ihr schon damit angefangen, wenn ja isst sie den gut???

Meine boykotiert nämlich ziemlich, haben heute nach 6 Wochen Pause wieder angefangen, aber war nicht so toll. #schmoll

Grüße
crazy_nicki mit Kim & Lea *18.02.06

Beitrag von kaggy72 19.09.06 - 13:11 Uhr

Hallo!
Klara und ich waren schon zweimal beim Osteopathen. Klara hat die 3-Monats-Koliken mitgenommen und die Hebamme meinte, es sei ein Versuch wert. Die Halswirbel können auf die Nervenbahnen des Verdauungstraktes drücken und so unter Streß stellen.
Es wurde dann festgestellt, dass 3 Halswirbel leicht schief sind. Wir waren zweimal zur Behandlung dort und Klara ist beweglicher geworden und die Blähungen haben sich verbessert.
Der Osteopath ist auf Säuglinge spezialisiert und ist sehr liebevoll und sanft mit ihr umgegangen. Man muß die Behandlung selbst bezahlen,nur manche private Krankenkassen übernehmen die Kosten. Ich bin privat, Klara nicht....aber das Geld ist mir egal, wenn es ihr danach besser geht.....es ist auf jeden Fall ein versuch wert!

Liebe Grüße
Kaggy72 mit Klara, 9 Wochen