Kortisonspritzen

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sarah12 19.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo,

Vor 3 Jahren bekam ich nach einer missl. Nasenop mehrmals Kortison gespritzt um den Resthöcker wegzumachen. Die Ärzte wollten sich wohl die Nachop sparen und haben deshalb Kortison benutzt. Das Ergebnis war unverändert ausser das ich von der Spritze eine Delle bekam weil zuviel gespritzt wurde. Das alles war vor 3 Jahren gewesen.

Seit diesen Sommer habe ich genau an dieser Stelle am Nasenrücken eine bakt. Hautinfektion erlitten die zwar behandelt wurde aber dennoch ist die Haut an der Stelle rötlich geblieben und wirkt immer entzündlich. Die Haut wird gleich rot wenn ich ankomme und Kosmetika vertrage ich auch nicht mehr.

Hat wer Erfahrungen mit Kortisonspritzen die äußerl. in die Nase gespritzt wurden?

Danke
Sarah#kratz

Beitrag von eineve 19.09.06 - 14:03 Uhr

kortisonbehandlungen begünstigen auch den unausgewogenen haushalt gute bakterien / pilz

könnte sein, das du gerade an dieser stelle einen hautpilz trägst. schwer feststellbar daher gerne geleugnet. einzige möglichkeit - selbstversuch mit flüssigen pilzmittel. verbessert sich der haut zustand langfristig - dann ist ein zu hoher pilzanteil in deinem körper.

Beitrag von sarah12 19.09.06 - 17:39 Uhr

Hallo und danke für deine Nachricht.
Darf ich fragen warum du dich so gut auskennst?
Also auf Pilz wurde ich untersucht - negativ.

Lg
Sarah#augen

Beitrag von eineve 19.09.06 - 17:41 Uhr

25 jahre totalverpilzung.

Beitrag von sarah12 19.09.06 - 17:44 Uhr

oh das tut mir leid.
Wie hast du es rausgefunden?

Beitrag von eineve 19.09.06 - 17:50 Uhr

vereiterte offene stellen im gesicht sind abgeheilt - nach direktem auftragen von fusspilzmittel.

ca. 6 jahre später erst war die medizin fähig pilze im körper nach zuweisen. bis dahin bekam ich anti-mykose tabletten mit generationsüberschreitenden nebenwirkungen 2x mal als therapie. zur 3. behandlung sogar einen ärztlich "befürworteten" speiseplan - den ich um eigen recherche ergebnisse bis dahin ausarbeitete.

Beitrag von sarah12 19.09.06 - 19:26 Uhr

wichtig ist das es dir besser geht. Habe schon gehört das Pilze im Körper nicht erkannt werden.

Alles Gute für deine Gesundheit
Sarah:-)