Mach ich wirklich alles Falsch?Selbstzweifel einer jungen Mutter!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sylipse 19.09.06 - 14:03 Uhr

Hallo alle zusammen!
Ich habe zwei wunderbare Kinder von 3,5 Jahren und sieben Monaten.

Meine große Tochter Annalena ist eigentlich eine ganz liebe Maus,aber sie hat nen riesen Dickkopf.

Seit zwei Wo geht sie in die große Gruppe mit weiteren 12 Kindern,die sie zum Teil kennt.Die Erzieherin ist eigentlich ganz nett und und meint,das mit Annalena alles gut klappt.Sie geht seit dem elften Monat in die Einrichtung, weil ich wieder arbeiten mußte.Nun bin ich mit unserem jüngsten zu Hause und da geht Annalena nur noch von 9 Uhr bis 15 Uhr in den Kindergarten.

Heute hab ich sie zu Hause gelassen,weil ich dachte,das sie sich darüber freut.


Irgendwie wollte sie absolut nicht hören und nachdem reden nichts half,hab ich ihr paar auf den Hintern gegeben.Ich schäm mich so dafür und ärgere mich,das ich wahrscheinlich zu oft inkonsequent war.Dann würde sie gleich hören und es wäre nicht zu diesem Klaps gekomme.



#danke fürs durchlesen und vielleicht weiß jemand von euch nen rat,oder kann mir sagen,was ich falsch mache.

Beitrag von nuckelspucker 19.09.06 - 14:08 Uhr

hallo,

ich weiß, die meinung wird hier nicht so gern gesehen, aber ich denke, es tut den zwergen gut, unter anderen kindern zu sein.

ich würde die tochter vormittags in den KIGA schicken, da kann sie sich austoben und du hast zeit für dein baby.

dass mit dem klapser auf den popo musst du selbst wissen, ich halte nichts davon. konsequenz ist wichtig, wie du ja selbst schon geschrieben hast.

aber sicher bist du keine schlechte mutter.

alles gute

claudia

Beitrag von herzele18 19.09.06 - 14:11 Uhr

hi,
also so wie du meinst hat sie nicht gehört. tja das ist normal.
kinder haben gute tage und schlechte und an dem einen tag hören sie dann gibt es tage da hören sie nicht. sie haben mal ne trotzphase und mal wieder nicht.
ok jetzt ist es passiert du hast ihr eine auf den hintern gegeben. das kannst du jetzt nicht ungeschehen machen.
wird es dir vielleicht grad zu viel das kleine und dann die große die nicht hört? mit inkonsequenz würde ich sagen hat das nichts zutun. man kann noch so konsequent sein und trotzdem gibt es mal so tage wie heute. schau einfach das du wenn du merkst du platzt gleich lieber aus dem raum gehst. so würde ich es machen(da ich meinen kleinen auch nicht haue)
kopf hoch du bist deshalb keine schlechte mutter. wir sind alle nur menschen und uns passieren auch fehler.
jeder hat bestimmt schonmal gedacht das man nicht ne gute mutter ist auch ich.

also kopfhoch morgen sieht es sicher wieder besser mit ihr aus.

Beitrag von babsi1785 19.09.06 - 16:19 Uhr

Hallo,

ich kann dich nur zu gut verstehen. Chiara ist zwar erst 2,5 Jahre alt aber siehat einen Dickkopf der durch keinen Türrahmen passt. Am April geht sie zwar erst in den Kindergarten (habe keinen gefunden der sie früher genommen hätte) und ich bin super super gespannt wie das funktioniert. Seid einer Woche ist sie nun auch große Schwester und da muss ich sagen hat sie mich sehr überrascht. Eifersucht bis her nichts zu merken *freu*

Das mit dem Popoklapps, ich denke darüber gibt es hier tausende verschiedene Meinungen. Ich habe CHiara auch schon mal einen auf dem Popo gegeben und tage lang plagte mich mein Gewissen. Ich habe dann 2 ganz tolle Bücher gelesen.

1. Das geheimnis Glücklicher Kinder
2. LIeben lachen und Erziehen

Beide Bücher kann ich dir nur empfehen. Im 2. wird auch erklärt wie man es schafft das die kinder auf einen hören. Spielerich wird es den Kindern beigebracht und bis her funktioniert es bei Chiara ganz gut.

Babsi

Beitrag von tomkat 19.09.06 - 16:32 Uhr

Wieso sollte es bei Euch daheim schöner sein als unter vielen Kindern in einer Umgebung, die sie schon so lange gewöhnt ist?

Beitrag von prinzessin1976 19.09.06 - 23:37 Uhr

Du bist keine schlechte Mama!! Sonnst würdest Du Dir ja nicht so viele Gedanken amchen! Allerdings halte ich nicht viel vin jeglicher Art von Gewalt! Auch wenn es sich "nur " um einen kleinen Klaps handelt!
Damt zeigt man den Kindern im grunde nur dass man seine Überlegenheit denn Schwächeren Mitmenschen schamlos ausnutzen darf! Deine Tochter hat Dich wahrscheinlich nur getestet! Meistens kann man Kindern in dem Alter schon sehr wohl Dinge erklären und mit Ihnen zusammen eine faire Lösung suchen. Dass sie zu Hause belieben drufte war zwar lieb gemint aber wollte sie das selbst auch?