Die überraschend schnelle Geburt unserer Clara...

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von tin.tin 19.09.06 - 14:10 Uhr

Hier unser Geburtsbericht:

Am 11.08. ist mir nachts um 01:00 die Fruchtblase geplatzt, ich hatte aber keinerlei Wehen. Da ich weiß, dass bei einem Blasensprung binnen 24h entbunden werden muss, sind wir nach einer ausgedehnten Dusche gegen 3:00 gemütlich ins KKH gefahren. Da wurde alles kontrolliert, Muttermund zu, keine Wehen, Kind geht's auf dem Ultraschallbild super. Die Hebamme sagte, das könne noch ewig dauern, mind. 15h! Ich wurde ins Bett geschickt und mein Mann nach Hause. Wenn keine Wehen kommen, sollten wir uns gegen 9:00 morgens wieder im Kreißsaal einfinden. Gesagt, getan.

Ans CTG, immer noch keine Wehen, also einleiten. Ich habe eine Tablette bekommen und sollte 3h lang laufen. Wir haben gemütlich ins Brot gebissen, haben unsere Eltern informiert, dass wir wahrscheinlich in der kommenden Nacht unser Kind haben werden. Sie sollten nicht vor morgen früh auf einen Anruf warten und uns auch nicht anrufen, weil im KKH keine Handys erlaubt sind. (Das war allerdings eine komplette Fehlkalkulation ;o) ) So, nun auf in den Park, da war's 11:00 und es fing an. Echt fiese Schmerzen, das kann man nicht beschreiben! Ich habe mich bei jeder Wehe an meinen Mann gehangen, um nicht noch mein Gewicht halten zu müssen. Und dann kamen sie auch noch alle 4min. Die Wehe dauert 1min an, also 3min Pause. Dann geht's weiter und ich denke mir - gut, eine Wehe weniger. Wie viele es noch sind, weiß ich nicht, aber ... eine Wehe weniger. Dann ging's Schlag auf Schlag. Abstand nur noch 3min. Um 11:30 sind wir wieder oben gewesen. Ich musste mich auch die ganze Zeit übergeben.

Wieder an's CTG, Wehen sind stark, und der MuMu um 12:00 schon 3cm auf! Ich sollte dann wieder "spazieren gehen" und gegen 13:00 wieder kommen. Ich bin echt durch diesen Park karriolt wie nichts Gutes. Wehenabstand war nur noch 1min, Wehe 50sec, also 10sec zum Erholen. Kurz vor 13:00 habe ich mich wieder hoch geschleppt - nein, mein Mann hat mich hoch geschleppt und wieder ans CTG. Ich hatte keinen Bock mehr!!! Keine Wehenpausen mehr, aber, MuMu schon 6cm auf. Die Hebamme war echt baff! Sie schlug mir vor, in die Badewanne zu gehen - GUTE IDEE, jetzt sofort, keine Minute warten!
Da wurde es etwas entspannter. Die Wehenabstände haben sich wieder auf 1min verlängert. Um 14:00 ist unsere Hebamme zur Teambesprechung gegangen. 5min später hatte ich Presswehen, mein Mann hat nach der Hebi geklingelt. Aus dem Apparat kam eine Stimme "Ja bitte?". Er ist total ausgeflippt, was heißt hier "Ja bitte" - wir wollen doch keinen Kaffee bestellen! Hebi her, sofort!
Sie kam angesaust und - Überraschung - der MuMu war offen und das Baby ist tief gerutscht. Dann mal los - pressen. Köpfchen zur Hälfte raus, Wehe vorbei - Köpfchen wieder rein. Toll. Das ganze wieder und wieder und wieder und wieder. Ich hatte keine Kraft mehr, ich hätte jetzt alles an Schmerzmitteln genommen, was es gibt (war vorher Gegner von Schmerzmitteln)!

Irgendwann war das Köpfchen draußen, dann die Schultern. Dann war sie da, lag auf meinem Bauch, es war knapp 15:00. Also, keine 4h hat das gedauert und die Schmerzen waren echt vergessen. Ich kann sie heute auch nicht mehr nachempfinden. Ich denke, das ist von der Natur so eingerichtet, um kein Trauma zu behalten...

Hier sind noch die technischen Daten:

Größe: 50cm
Gewicht: 3410g
KU: 35cm

Lieben Gruß

Tintin