Geburtsvorbereitungskurs: lieber früher oder später?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von franka.f 19.09.06 - 14:21 Uhr

Hallo,

bin gerade in einer Zwickmühle.

Schon seit Wochen mache ich mir Gedanken, bei welcher Hebamme ich den Kurs machen soll. Bei meinem ersten Kind hatte ich eine Hebamme, mit der ich nicht sehr zufrieden war. Es war ein reiner Kaffeeklatsch und gelernt hat man nichts.

Ich habe nun schon seit einiger Zeit zwei Hebammen ins Auge gefaßt. Beide kenne ich nur von Telefonaten und vom Hörensagen. Vom Kursaufbau usw. sind sie sehr ähnlich.

Nun hatte ich vor kurzem ein ziemlich negatives Telefonat (nach meinem Empfinden) mit der einen Hebamme, danach war mir klar, dass ich die andere nehmen werde.

Aber vorhin ruft mich die andere an und meinte, sie müsse ihren Kurs vorverlegen, und der würde jetzt von Mitte Oktober bis Ende November gehen. Ich wäre dann in der 24. Woche bei Beginn des Kurses und 31. Woche, wenn er fertig ist. Bei der anderen Hebamme (kann ich immer noch nehmen) ginge der Kurs von Mitte November bis Ende Januar, ich wäre dann von der 29. Woche bis 38. Woche. Zuerst dachte ich, das wird aber knapp, wenn mein Kind nur drei Wochen zu früh kommt, kriege ich nicht mal den Kurs fertig. Auf der anderen Seite habe ich jetzt ein ungutes Gefühl, wenn ich den Kurs bei der Hebamme mache, die ich eigentlich will, denn dann bin ich in der 31. Woche fertig und hab noch über zwei Monate bis zur Geburt. Vergißt man da nicht vieles wieder? Bzw. braucht man den Rat nicht eher gegen Ende der SS, wenn es dann langsam ernst wird?

Was meint Ihr? Würdet Ihr den Kurs lieber ziemlich früh oder lieber ziemlich spät machen?

Obwohl ich schon eine Geburt hinter mir habe, bin ich mir jetzt total unsicher, aber damals das ist ja auch schon so lange her.

Wie weit wart Ihr bei Eurem Kurs?

Danke für Eure Antworten!

LG Franka

Beitrag von elke77 19.09.06 - 14:23 Uhr

Mein GVK endete 2 1/2 Wochen vor ET #schwitz
Im Nachhinein war das gut so, da die Infos noch frisch abgespeichert waren.
Anna kam übrigens pünktlich #herzlich

LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von caro_22_de 19.09.06 - 14:28 Uhr

Hi,

ich habe den Kurs auch so früh angefangen. Ich hab mich relativ früh angemeldet und die Hebamme hat mich in den falschen Kurs (sprich zu frühen Kurs) gesteckt. Mein ET war 2 Monate nach dem der anderen Schwangeren. Naja.
Es hat mir nicht geschadet. Vergessen hab ich dadurch nix, du bekommst ja alles unter der Geburt nochmal erklärt (wie du atmen sollst usw.). Eine aus meinem GVK hat tatsächlich die 3 letzten Kurse nicht mehr mitgemacht, weil der Kleine zu früh kam, war aber wohl auch nicht schlimm ;-)
Also sowohl das eine (zu früher Kurs) als das andere (zu knapp vor der Geburt) sind nicht weiter tragisch. Ich würde an deiner Stelle den Kurs bei der Hebamme machen, die dir sympathischer ist. Es ist viel wichtiger, daß du dich mit deiner Hebamme gut verstehst, als wann du den Kurs machst!

Alles Gute,
Maria

Beitrag von baby2008 19.09.06 - 14:30 Uhr

Hi,

bei meiner letzten SS ging mein Kurs genau eine Woche vor ET zu Ende! HAbe allerdings 2 TAge nach dem letzten Kurstermin entbunden!
Ich würde es immer wieder so machen, da es nochmal eine schöne Ablenkung war!

Wünsch dir alles Gute.

LG Arijane+#baby9SSW

Beitrag von dask 19.09.06 - 14:39 Uhr

Hallo Franke.
Nimm den Kurs bei der Hebamme die Dir lieber ist.
Ich mache einen Kurs der vier Tage vorm ET endet und bin sehr gespannt ob ich das letzte Mal erleben werde #schein.
Ich hätte auch im Oktober einen Kurs anfangen können, aber das war mir doch zu früh und es standen noch drei (!) weitere Kurse für mich zur Wahl #freu.
Nimm ihn ruhig früher, denn die meisten Dinge laufen unter Geburt automatisch oder die Hebamme gibt Dir Anweisungen.
Dani mit Max (17 Monate) und no.2 (18.ssw)

Beitrag von darkblue6 19.09.06 - 14:42 Uhr

Hallo!

Also ich hatte einen tollen Wochenend-Kurs in der 28. SSW:-)

Ich will im Geburtshaus entbinden und die machen eben diesen Wochenendkurs (wird 1x im Monat angeboten) oder einen Kurs mit 1 Termin pro Woche, aber der dauert dann jeweils nur 1 Stunde, also würde er insgesamt 14 Wochen laufen#augen...das war mir dann doch etwas zu lang.

Den Wochenendkurs hätt ich jetzt im Nachhinein doch lieber etwas später gehabt (aber im August gab's keinen und Ende September wär mir dann fast etwas zu knapp geworden)...weil mittlerweile hab ich schon das Gefühl, dass ich manche Sachen nimmer so ganz genau weiß und dass ich mich plötzlich mit Fragen beschäftige, die mir damals noch gar net in den Sinn gekommen sind.

Aber notfalls kann man ja immer noch die Hebi oder FA fragen wenn akut was sein sollte;-)

Liebe Grüße + eine schöne Rest-Schwangerschaft!
Judith (37.SSW)

Beitrag von valerita 19.09.06 - 15:17 Uhr

ich hab damals in der 22.ssw angefangen, und er hat 8 wochen gedauert. ic hhabs keineswegs bereut, da ich um die 32. ssw vorzeitige wehen bekommen hab, und lange zeit liegen musste.
vergessen tut man nichts, grad so wichtige informationen,
und wie gesagt, im KH bekommst du alles noch mal gesagt, und es soll sogar frauen geben, die eine geburt ganz ohne kurs schaffen ;)

lg barbara

Beitrag von sesa1106 19.09.06 - 19:52 Uhr

Hallo,

mir wurde von der Hebamme im KH geraten, den Kurs lieber später zu machen. Aber das kommt aufs Erinnerungsvermögen und dein Gefühl an. Wenn du die andere Hebamme nicht magst, macht das denke ich nicht viel Sinn. Könntest ja zu Hause weiterüben...
Mein GVK geht bis drei Tage nach dem errechneten ET. Sie sagte aber, wäre nicht so tragisch, wenn ich den letzten nicht mehr mitmache...

Ich denke, du solltest den Kurs nehmen, bei dem du dich wohler fühlst...

LG Sarah mit Baby inside (27+4)