Was und welche Absicherung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von note 19.09.06 - 14:30 Uhr

Hallo,bin jetzt total überfragt was ich tun soll,bin jetzt 40 und möchte für mein späteres Alter etwas sinnvolles abschliesen,(Rente).Was ist denn sinnvoll,eine Berufsunfähigkeitsrente oder eine Altersvorsorgerente oder Lebensversicherung.Bin Krankenschwester und weiss ja nicht wie lange ich diesen Beruf ausüben kann.Wer kann mir Empfehlungen geben und bei welchen Versicherungen.

Gruss NOTE


Beitrag von pete1323 19.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo Note!

Anhand Deiner vielfältigen Fragen, besteht bei Dir anscheinend ein erhöhter Klärungsbedarf. Viele Vorosrgeformen werden von Dir wild durcheinander gewürfelt.

Du solltest Dir wirklich eine Beratung vor Ort suchen.

Aus dem Forum hier kannst Du wichtige Informationen für die jeweiligen Gespräche mitnehmen.


gruß pete

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 15:51 Uhr

hallo.

horch dich mal um nach eine versicherung berufsunfähigkeit gekopp#freuelt mit einem sparfong fürs alter damit hast du deine rente gesichert.
mein hat hat sie gemacht und ist begeisert davon.

Beitrag von pete1323 19.09.06 - 16:19 Uhr

Hallo missybaer!

Davon rate ich ab. Risikoabsicherung und Sparvorgang sollten generell getrennt sein.


gruß pete

Beitrag von missybaer 19.09.06 - 17:08 Uhr

kann ich eigentlich nicht sagen. nehmen wir mal an was man nicht hofft mein mann stirbt bekommt das ganze geld was mein mann die ganzen jahre eingezahlt hat mein sohn.

Beitrag von pete1323 19.09.06 - 17:41 Uhr

Ja, das ist richtig.

Eine Trennung mit 2 verschiedenen Verträgen bringt aber den gleichen Vorteil und eben eine höhere Flexibilität.


gruß pete

Beitrag von huppala 19.09.06 - 15:57 Uhr

Hallo Note,

offensichtlich besteht akuter Beratungsbedarf.

Pauschal kann man Deine Fragen gar nicht beantworten. Man müßte zunächst einge persönliche Dinge abfragen, die ganz sicher nicht in dieses Forum gehören.

Viele Grüße, Anne

Beitrag von gori_mama 20.09.06 - 15:05 Uhr

Auf jeden Fall eine private Rente gekoppelt mit Berufsunfähigkeit. Warum hast du das nicht schon eher abgeschlossen ? ? ?

Beitrag von pete1323 20.09.06 - 15:19 Uhr

Hallo!

Koppeln ist nicht so clever (s. Beitrag) und ansonsten wirkt diese Meinung generell in die richtige Richtung, ist aber eben zu allgemein.


gruß pete

Beitrag von note 20.09.06 - 15:52 Uhr

Hi.ich habe ja schon vor zwei Jahren so eine gekoppelte Versicherung abgeschlossen,das heisst Risikoversicherung mit einer Zusatz-Berufsunfähigeitsversicherung.Was mich aber störrt ist Risikoversicherung die ich eigentlich nicht brauche und für die ich natürlich ,denke ich mal auch zum Beitrag mehr dazubezahle.Eigentlich würde eine stinknormale BU langen ohne gekoppelte Hauptversicherung.Wiederum steht im meinem Vertrag das ich bis zu einem festgelegten Zeitraum in eine Kapitallebensversicherung umechseln kann.Wie kann ich das auffassen?

Gruss Note

Beitrag von pete1323 21.09.06 - 12:26 Uhr

Hallo note!

Die Koppelung mit einer Risiko-LV ist nicht so schlimm. Entweder kann/konnte die Gesellschaft die BU nicht selbständig anbieten oder der eigentliche Preis einer selbständigen BU ist unter Umständen sogar vielleicht noch etwas höher.

"Wiederum steht im meinem Vertrag das ich bis zu einem festgelegten Zeitraum in eine Kapitallebensversicherung umechseln kann.Wie kann ich das auffassen?"

-> Bei vielen Risiko-LVs gibt es das so genannte "Umtauschrecht". Man kann nach einer bestimmten Zeit die Risiko-LV in eine Kap-LV umtauschen; ohne erneute Gesundheitsprüfung. Die Versicherungssumme darf aber meist nur erhöht werden.
Hier ist aufgrund der steuerlichen Änderungen aber Vorsicht geboten. Weiterhin wird die VS der Risiko-LV nicht so hoch sein, dass ein Umtausch Sinn macht.


gruß pete