verklebtes auge bei meinem Schatz hat jemand rat???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnullerloeckchen 19.09.06 - 15:04 Uhr

Hallo Ihr lieben!

Unser kleiner ist jetzt 19 Tage alt!
Seit gestern ist sein Auge ständig verklebt! Ich wasch es schon
ständig aus! Der arme Mann bekommt das auge kaum noch auf, wenn es so verklebt ist! Könnt ihr mir vielleicht sagen was das ist und wie ich das wieder wegbekomme???
Meine Hebamme meint ich soll ihm Muttermilch ins Auge machen, aber ob das hilft, hat da jemand Erfahrung??


#danke schonmal für eure antworten!!


LG
Schnullerloeckchen + Denis

Beitrag von rickchen81 19.09.06 - 15:11 Uhr

Huhu,

ist sicher ein "Schmierauge" (klingt eklig was). Hatte Karlotta auch. Hab es anfangs mit sauberen Tuch und abgekochten Wasser zur Nase hin ausgewischt. Da es nicht besser wurde, hab ich von der Hebamme Kügelchen bekommen (weiß leider nicht welche). Und noch vor der U3 war es dann weg.

Ulrike + Karlotta (14 Wochen + 1 Tag)

Beitrag von angiling75 19.09.06 - 15:12 Uhr

Hallo,

hatte meine kleine auch.
Also wichtig ist, dass du immer von außen nach innen mit einem sauberen Wattepad ausstreichst, welches du mit Kochsalzlösung getränkt hast. Und bei jedem ausstreichen ein neues Wattepad nehmen, da sonst der Dreck wieder ins Auge kommt. Und morgens und abends haben wir einen Tropfen Euphrasia ins Auge getröpfelt. Haben wir von unserer Hebamme bekommen (von Wella- kriegt man auch so in der Apotheke). Nach einigen Tagen war es vorbei usn seit dem hat sie es nie wieder bekommen.
Wichtig ist, dass du echt immer ein sauberes Wattepad nimmst!!!!
Ach ja, und täglich massieren von der äußeren Augenbraue nach innen und dort dann etwas länger kreisende Bewegungen. Ich hoffe, das war verstänlich - hab es eilig und bin eine niete im erklären ;-)

Alles Liebe,
Angi

Beitrag von jokerheed 19.09.06 - 16:03 Uhr

Vermutlich ist der Tränenkanal verstopft, passiert bei Babys sehr oft. Genau das hat bei Samuel auch super geholfen, kann dem nichts mehr hinzufügen.

Beitrag von das_kleine_meretlein 19.09.06 - 15:28 Uhr

Hallo!

also bei mir hat Muttermilch super geholfen! Habe mich erst nicht getraut, aber Martell hat es noch nichtmal groß gestört, dass ich ihm was ins Auge laufen lasse. Nach dreimaliger Anwendung war das auge wie neu ;-)
Und seitdem ist es auch nicht mehr verklebt.

Liebe Grüße,
#blume Steph und Martell (*10.07.06)

Beitrag von sternchen77 19.09.06 - 15:33 Uhr

Hallo,

hatte meine Kleine auch.
Habe es mit Kamille ausgewischt, immer von außen nach innen.
Entweder mit einem getränktem Wattepad oder mit dem Teebeutel.
Ansonsten soll auch Muttermilch gut helfen.

Viel Glück, Sandra

Beitrag von elllly 20.09.06 - 17:19 Uhr

achtung!

bitte nie kamille am auge anwenden, führt zu allergischen reaktionen.

elke

Beitrag von katinka79 19.09.06 - 17:18 Uhr

Hallo,
das haben ganz viele Babys, mein Joona hatte das bis vor kurzem auch..
Mal mehr, mal weniger und nun ist es seit ein paar Tagen plötzlich weg...

Ich habe es auch immer mit Muttermilch, bei jedem stillen nen tropfen drauf geben und auswischen, gemacht..
Meine Hebamme meinte, man könne auch schwarzen Tee nehmen, ich hielt da aber nicht so viel von und Muttermilch war praktisch..

Geht von alleine weg innerhalb des ersten Jahres..

Lieben Gruß Katinka + Joona * 23.07.2006