Ich kann nicht mehr!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snoopster 19.09.06 - 16:42 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

was ist das heute nur für ein Tag?? So schlecht ging es mir wirklich noch nie. Ich hab mich heute schon 8-9 Mal übergeben, und nachdem ich nur in der Früh eine Schüssel Müsli gegessen hab kommt seit einer Weile nur noch Magensäure. Ich kann echt nicht mehr.
Ich hab drei Schluck Kamillentee getrunken - gleich aufs Klo! Mit Wasser das selbe!!
Ich soll zwei bis drei Liter am Tag trinken - ja wie denn?? Ich soll Folsäure nehmen - ja wie denn??

Ich hab letztens bei meiner Ärztin Vomex verschrieben bekommen. Hab ich auch schon genommen, hat nix gebracht.

Ich geh echt auf dem Zahnfleisch daher.
Und erst morgen um halb fünf hab ich nen Arzt Termin!! Ich weiss nicht , wie ich das bis dahin aushalten soll und ausserdem frag ich mich, was die denn dagegen macht dann. Schließlich hab ich laut FÄ noch Reserven, dass es nix macht, wenn ich mal zwei Wochen nix esse. Ja aber so ist das doch auch nix, oder??

Sorry, aber musste mich mal ausheulen. Dachte nicht, dass ss sein so schlimm ist.... da sag noch einer mal ich bin schwanger und nicht krank!!!

Alles Liebe
Karin 9.SSW

Beitrag von ena71 19.09.06 - 16:46 Uhr

ich war auch zwei Wochen Krankgeschrieben sooo zweischen der 8ten und 10ten Woche... und habe tropf bekommen, damit mein Wurm Vitamine bekommt...

Evtl tröstet es Dich, es wurde danach bald schlagartig besser, aber 13ten woche hatte ich nix mehr an Beschwerden,jetzt kommen zwar neue dazu, aber erträglich (Wasser in den Beinen, sodbrennen etc)

Ich bin mir gaaanz siche auch bei Dir wird es blad viel besser!!!

drück die Daumen!

Lg ena und muckelmaus ssw25

Beitrag von nexel 19.09.06 - 16:54 Uhr

Hallo,

habe mich auch am Anfang übergeben und mein Arzt hatte mir auch Vomex verschrieben. Er meinte aber, wenn es trotzdem schlimmer wird muss ich an den Tropf, weil mein Körper Elektrolyte braucht. Habe mich zwar nicht so häufig übergeben wie du aber auch Mineralwasser blieb nicht mehr drin.
Geh doch einfach früher zum FA oder gleich ins KH, damit du eine Infusion bekommst.

Alles Gute, nexel

Beitrag von danyy 19.09.06 - 16:57 Uhr

hast du mal geschaut wann das immer ist? ich hatte immer halbe std nach einnahme der folsäure migräne und übelkeiit hab sie dann abggesetzt und mir ging es blendend... meine fa fand es auch ok...

lg dany + dennis mauricio inside 29ssw

Beitrag von coonie 19.09.06 - 17:02 Uhr

Hallo,

einer Bekannten von mir geht es auch so, ich wurde weitesgehend damit verschont...puuuh.

Sie lässt sich seit vier Tagen von einer Hebamme akkupunktieren zu Hause, hilft super.

Sie hing jeden Tag bis 15 Uhr ca. über dem Klo, FA hatte schon mit Krankenhaus gedroht. Sie ist in der 10. Woche seit letztem Freitag und wünscht sich sicher sie hätte schon früher den Tip mit der Hebi bekommen.

LG
Jule

Beitrag von katrinm77 19.09.06 - 17:40 Uhr

Hallo Karin,

schau mal unter www.hyperemesis.de. Da findest Du eine Liste aller möglichen Medikamente gegen Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft.

Und der Spruch "Schwangerschaft ist keine Krankheit" passt bei mir zum Beispiel gar nicht. Bei mir resultiert die Krankheit aus der Schwangerschaft. Ich leide an extremen Schwangerschaftserbrechen und weiß, wie Du Dich gerade fühlst.

Wovon ich übrigens gar nichts halte, ist von dem Spruch "das gehört dazu, da musst Du durch". Es gibt einfach Frauen die haben nicht die normale Morgenübelkeit sondern extremes Schwangerschaftserbrechen. Und da ist "aushalten" ohne Gegenarbeiten mit Medikamenten absolut nicht angesagt.

Welches Vomex in welcher Konzentration hast Du denn genommen?

Ein heißer Tipp ist noch Akkupunktur bei einer Hebamme Deines Vertrauens. Das hat schon einigen geholfen.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du was findest, dass Dir hilft!!!!!

Katrin