KV regt mich sowas von auf

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bluesclues2003 19.09.06 - 17:03 Uhr

Muss mich mal aus#heul und bekomme evtl auch einen Rat.
seit 2 jahren sind der KV und ich getrennt.
Nach der Trennung habe ich schriftlich von IHm bekommen das er die kleine Holt und bringt (Alle zwei Wochen fürs Wochenende)
Ende der Geschichte ich bring sie und er holt sie.
Er zahlt KEINEN Unterhalt und nun sind ihm auch die hälfte der Kindergarten kosten zu viel.
Verdienen tut er immer grob 1000,00 Euro Netto und ich bin der Meinung das er zahlen kann.
Mir gehts nicht nur um das GEld aber der gnädige Herr nimmt es für selbstverständlich das ich für alles aufkomme.
Der A..... hat im Monat mehr das die kleine und ich zusammen und sagt dann zu mir " weisste ich hab kein GEld für sowas" :-[
Jede Woche sitzt der von Mittwoch bis Samstag oder MIttwoch bis Donnerstag inner Kneipe aber hat kein GEld :-[

KEnnt jemand die situation?
Was kann cih den machen das ich auch mal zu meinem Recht komme???

Beitrag von spaceball6666 19.09.06 - 17:09 Uhr

Bei rund 1000,--Euro netto? Da kann er ja nicht zahlen da es ungefähr seinem Selbstbehalt entspricht wenn er arbeitet.
Also bleibt nur AlG2 und UVG.

Kindergarten muss er sowieso nicht zahlen.

Beitrag von milka700 19.09.06 - 17:38 Uhr

Soviel ich weiß, liegt der SB bei 890€?
Sie muss zum Anwalt und Unterhalt für`s Kind titulieren lassen, Rest als Unterhaltsvorschuss beantragen.

Beitrag von spaceball6666 19.09.06 - 17:41 Uhr

Der Sb liegt zwar bei 890,-- euro aber er darf noch Fahrtkosten etc hinzurechnen. da kommt er schnell auf 100,--euro

Beitrag von laetitiajosephine 21.09.06 - 20:42 Uhr

muss mich leider spaceball anschließen, eigtl kannst du nichts weiter fordern, JA wirst bestimmt schon Bescheid gegeben haben, oder? Im Unterhalt bzw. Vorschuss ist alles drin (laut Gesetz), einschl Geschenke und KiGaGebühren und so weiter. Sei froh, dass er sie ab und zu mal nimmt, das haben viele nicht (wir zum Beispiel)! Und so doof das klingt, aber wie er sein Geld verprasst, geht dich nichts an.
Tipp: Mach dein Leben, verschwende nicht soviele Gedanken an ihn, konzentrier dich auf deine Maus, ändern kannst du nichts an ihm... !

Beitrag von bluesclues2003 22.09.06 - 09:11 Uhr

würdest du dich nicht aufregen wenn er sagt
"ich kann nicht zahlen"
und kommt dann aber mit einem 4 jahre alten Auto an das er gekauft hat:-[
Mir Platzt da die Hutschnurr sorry

Beitrag von laetitiajosephine 22.09.06 - 10:24 Uhr

Das stimmt schon, aber wie gesagt, es geht dich doch garnichts an. Seine Einkünfte werden doch immer "kontrolliert", von daher wird das Auto nicht so teuer gewesen sein, oder er kann es eben finanzieren irgendwie. Und das kannst du eben nicht genau sagen, und wenn doch, meldest du es dem JA. Unterhalt geht da nämlich vor. Kann doch sein, dass er gespart hat, oder ihm jemand finanziell geholfen hat. Trotzdem ist das nicht deine Sache.
Du kannst ihm natürlich noch mehr hinterherschnüffeln und versuchen, ihn anzukreiden, aber damit machst du dich fertig, riskierst vielleicht, dass er sich garnicht mehr für euch interessiert und hast nur gehärtete Fronten...
Wie sieht es denn eigentlich aus, gehst du arbeiten und bekommst nichtmal Unterhaltsvorschuss oder wie? (geht ja eigtl. garnicht#kratz)...

Beitrag von bluesclues2003 22.09.06 - 16:31 Uhr

unterhaltsvorschuss bekomme ich für meine Tochter ja.
und arbeiten tu ich montags (2-3Stunden Putzen)
da verdient man sich keine Goldene Nase

Beitrag von laetitiajosephine 22.09.06 - 16:49 Uhr

dann bekommst du eh ALG2, nehm ich an, und hättest eh nichts davon, wenn er was zahlen würde, denn das würde alles als Einkommen verrechnet werden. lohnt sich erst, wenn er über ca. 3000 Euro verdienen würde. Also gehts dir nicht schlechter als anderen, hast aber den VORTEIL, dass er sich alle zwei Wochen ein wenig kümmert. Ansonsten kümmerts ich schon das JA drum, die wollen ihr Geld ja auch wiederhaben und prüfen ab und zu seine Einkünfte, sollte er mehr verdienen, würdest du Bescheid bekommen...
#gruebel"da verdient man sich keine Goldene Nase", dafür kann der KV auch nichts, soll er etwa für dich auch noch zahlen???