Stillen und ein mal pro Woche Pre-Nahrung?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von meggie39 19.09.06 - 17:34 Uhr

Hallo ihr Lieben,

meine Paula ist neun Wochen alt. In den ersten drei Wochen musste ich Pre-Nahrung zufüttern, jetzt stille ich sie voll. Nun will ich demnächst an einem Nachmittag in der Woche arbeiten gehen (bin selbständig und verliere sonst meinen wichtigsten Auftraggeber). In der Zeit wird mein Mann bei Paula sein. Eigentlich wollte ich zu dem Zweck Milch abpumpen, damit er ihr die ihm Fläschchen geben kann. Ich habe aber ziemliche Probleme mit dem Pumpen, es dauert ewig und kommt nicht viel raus. Jetzt bin ich auf die Idee gekommen, dass er ihr statt dessen Pre-Nahrung geben könnte. Meint ihr, dass ihr das schadet, wenn sie einmal pro Woche Pre-Nahrung bekommt? Ist das problematisch wegen Allergieschutz u.ä.? Hat jemand Erfahrung damit?

Danke und Gruß
Meggie

Beitrag von rauperdl 19.09.06 - 18:04 Uhr

für die kleine ist das okay, aber du musst aufpassen wegen deiner milchprodu. pre ist doch aufgebaut wie mumi und damit perfekt zum zufüttern. ich nehme die von milupa (milumil-pre) die ist mit diesen prebiotics versetzt und stärkt imunsystem. haben aber mittlerweile auch viele andere.
wenn du nur einmal die woche zufütterst köpnnte es auch klappen das die milch bei dir weiter fließt. trotzdem bleibt das beste lieber abpumpen. wie punpst du ab? ich hatte die nuk-handpumpe und ging supi!

hoffe hilft dir bissl!

liebe grüße Steffi und #baby Felicia (06.06.06)

Beitrag von meggie39 19.09.06 - 22:01 Uhr

Danke für deine Antwort. Ich hatte in den ersten vier Wochen schon abgepumpt mit der elektrischen Medela Lactina, die hatte ich aus der Apotheke auf Rezept. Von der durfte ich den Pumpaufsatz als Handpumpe behalten, damit klappt es aber nicht gut. Vielleicht sollte ich es nochmal mit einer anderen Pumpe versuchen. Nachts geht es zwar auch sechs Stunden ohne Stillen (so lange schläft Paula schon durch), aber das ist vielleicht noch was anderes für die Milchproduktion, als wenn man tagsüber so lange Pausen macht.

Paula heißt übrigens mit zweitem Namen auch Felicia.

Viele Grüße
Meggie