Warum macht er das?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lieber nicht 19.09.06 - 17:58 Uhr

Hallo!

Ich weis garnicht wo ich anfangen soll. Also ich bin verheiratet (aber getrennt) und hab eine Tochter. Vor ein paar Monaten hab ich den Arbeitskollegen von meinem Mann kennengelernt. Wir haben uns von Anfang an super verstanden. Zwischen uns war es vom ersten Moment an so als würden wir uns schon ewig kennen. Wir haben geflirtet und zwischen uns gab es eindeutige Blicke. Jetzt ist es so das er eine Freundin hat und laut seiner Aussage zu meinem Mann nicht glücklich ist. Irgendwie waren die wohl auch mal getrennt. Weshalb ich dann endlich den Mut hatte ihm mitzuteilen das ich mehr für ihn empfinde. Tja. Seither geht er mir aus dem Weg grüßt nicht mal mehr garnichts. Irgendwann schrieb ich ihm dann und wollte wissen was los ist. Da meinte er ich soll ihn in ruhe lassen er wäre glücklich usw.

Aber genau das is ja das Problem. Ich weis das er nicht glücklich ist. Seine Blicke, sein Verhalten. Alles sprach dafür das es ihm genauso geht wie mir.

Warum kann er denn seine Gefühle nicht zulassen?




Beitrag von flatti 19.09.06 - 18:11 Uhr

weil er verheiratet ist, und seine familie nicht aufs spiel setzen will!

er geht dir aus dem weg, sieh das als eindeutiges zeichen!

vielleicht hast du da etwas falsch verstanden oder bildest es dir ein.

Beitrag von manavgat 19.09.06 - 18:16 Uhr

Kapier es doch: er will Dich nicht!

Gruß

Manavgat

Beitrag von mhhh 19.09.06 - 18:43 Uhr

hey, nicht traurig sein. Ich denke er wollte nur etwas flirten und als es dann ernst wurde hat er ein ruecksieher gemacht. ich denke auch nicht das er was ernsten mit dir will. Lass ihn mal seine Weege mit seiner Frau gehen. Ich denke auch wenn er ungluecklich ist, versucht er seine Ehe wieder auf zu bauen. Du warst da nur eine kleine Bestaetigung und ein Flirt. Sei nicht traurig es gibts noch 1000 andere Maenner die keine Frau haben. LG

Beitrag von anyca 19.09.06 - 19:06 Uhr

Du "weißt", daß er nicht glücklich ist? Du weißt gar nichts bzw. nur was um drei Ecken rum, was nicht stimmen oder nicht mehr aktuell sein könnte.

Und "Gefühle zulassen" ... naja, scheint so, als ob er eben lieber seinen Verstand einschaltet und der sagt ihm wohl, daß er nicht mehr als einen Flirt von Dir wollte und seine Beziehung nicht aufs Spiel setzen will.

Beitrag von agostea 19.09.06 - 19:15 Uhr

Du hast dich offenbar getäuscht und in sein Verhalten dir gegenüber was reininterpretiert,was nicht ist.

Lass ihn in Ruhe und gehe deine eigenen wege.

Gruss
agostea

Beitrag von accent 19.09.06 - 22:48 Uhr

Hallo,
ich gehe nur auf Deine letzte Frage ein:
Er kann seine Gefühle zulassen und läßt sie auch zu - aber nicht bei Dir - weil er da keine Gefühle hat! Bewahre Dir bitte Deine Würde und begreife, dass Du in diese Sache etwas reininterpretiert hast, was nie vorhanden war; zumindest nicht von seiner Seite.
Linda

Beitrag von eineve 19.09.06 - 23:33 Uhr

>>Jetzt ist es so das er eine Freundin hat und laut seiner Aussage zu meinem Mann nicht glücklich ist. <<

gell - das du ausgespielt wurdest merkst du nicht oder?