selber essen / fast 16 monate?!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von engelchen28 19.09.06 - 19:42 Uhr

hallo ihr!

meine süße maus ist fast 16 monate alt und lässt sich noch sehr gerne füttern. ich als mama bin da sehr froh darüber, weil sie eine zeitlang nur SEHR wenig gegessen hat. jetzt ist diese phase wohl vorbei und sie isst wieder "normale" mengen.

löffelnahrung (joghurt, grieß etc.) füttere ich, brot und obststücke isst sie natürlich alleine. sie kann einen löffel oder eine gabel zum mund führen, etwas aufspießen oder mit dem löffel etwas aus einem schälchen holen kann sie noch nicht.

ich bin froh über jeden löffel, der im mund landet, weil meine kleine eher dünn und leicht ist (81 cm, 10 kg).

würde ich ihr den löffel überlassen, würde garantiert nicht ein viertel der menge im mund landen - außerdem fasst sie in alles rein und schmiert herum ...was ich -ehrlich gesagt- gar nicht so gerne mag - erfahrung hin oder her.

soll ich ihr mehr das essen anvertrauen oder einfach weiter füttern, bis sie selber nciht mehr gefüttert werden möchte??

lg

julia mit sophie

Beitrag von natha75 19.09.06 - 20:05 Uhr

Hallo Julia
Meine Kleine ist auch 16 Monate alt, und möchte unbedingt alleine essen. Sie sieht natürlich auch ihre ältere Schwester alleine essen. Naja, also ich lasse sie, da sie sonst schreit. Natürlich landet vieles nicht im Mund, aber man kann immer nochmal den Teller auffüllen. Und langsam wird das was daneben landet weniger.
Viel Glück
Nathalie
(mit Lisa fast 4 und Jil 16 Monate)

Beitrag von noezdemir 19.09.06 - 20:21 Uhr

Hallo,

meine hat mit 15 monaten angefangen.
ich habe sie zwar gelassen, aber sie hat angefangen weniger zu essen. muss du selbst ausprobieren.
ich hab sie dann gelassen, aber dann spielerisch sie zugefüttert.

viel glück
nülüfer

Beitrag von susiiie018 19.09.06 - 20:20 Uhr

Hallo.

Leonie ist etwas über 16 Monate. Sie will natürlich auch schon alleine essen. Und ich lass sie auch!! Es geht zwar viiieeeel daneben (zB bei Reis, usw) aber wie soll sie es sonst lernen??

Also auch wenn du es nicht gerne "magst" wenn es nach dem essen nicht mehr rein und sauber ist, ich würde deine Tochter lernen lassen!! Wie gesagt, wie soll sie es sonst lernen??

Und wenn Leonie richtig hunger hat, und sie es nicht schafft, genug auf die Gabel aufzuspießen isst sie auch gerne mal mit ihren Fingern - finde ich auch nicht schlimm!!

Lg,
Susi und Leonie

Beitrag von ichbins123 19.09.06 - 20:23 Uhr

Unser Sohn ist 17 Monate alt und es läuft genau wie bei Euch. Dinge, die mit dem Löffel gefüttert werden müssen, füttern wir noch. Brot, Obst, Kekse etc. isst er allein. Er will den Löffel auch gar nicht selbst halten. Wenn das allerdings irgendwann der Fall sein sollte, werden wir ihn auch lassen.

Beitrag von nuckelspucker 19.09.06 - 20:35 Uhr

hallo julia + sophie,

vertrau deiner tochter das essen ruhig an. wenn sie mehr spielt als isst, nimm dir auch einen löffel und versuche spielerisch, sie zum essen zu bewegen. ich lasse den löffel auch mal "anfliegen", wenn niclas den mund nicht aufmachen mag.

niclas will alleine essen, seit er ca. 1 jahr alt war. ich hab ihn auch gelassen. anfangs gabs etwas kleckerei, bis er das mit dem löffeln raus hatte. nun klappt (fast) alles super.

es gibt auch bei uns tage, an denen niclas kaum was isst. er bekommt viel fingerfood, zum beispiel obst oder gemüse.

lg claudia + niclas *16.06.05

Beitrag von espirino 19.09.06 - 20:37 Uhr

Hallo Julia,

meine beiden werden auch bald 16 Monate. Wir füttern sie auch lieber noch selbst, aber wenn sichs anbietet, daß sie was selbst nehmen können (Wiener, Bananenstücke, Cornflakes) dann laß ich sie auch machen.
Bei uns ist das Problem, daß, wenn ich ihnen den Teller überlassen würde, sie sich alles ohne zwischendurch richtig zu kauen und zu schlucken in den Mund stopfen #schock Ich weiß nicht wirklich, wann sie das Lernen werden, daß man auch mal kauen muß. Also wird bei uns in der Regel zugeteilt, nach dem Motto: Erst hinterschlucken.
Den Löffel führen auch noch wir #mampf , ich muß mir aber mal demnächst Gedanken machen, mit was wir am besten zu üben beginnen.
Hat jemand eine Idee? Ich möchte hinterher nicht neu malern und muß ja auf zwei aufpassen #kratz

LG Jana + Jonas & Florian 10.06.05

Beitrag von rain72 20.09.06 - 10:25 Uhr

Hallo Julia,
also, irgendwann wirst Du Deiner Tochter das Essen überlassen müssen und dann wird sie herumschmieren, egal, ob Du das jetzt machst oder in ein paar Monaten. Durch die Phase muss man einfach durch und braucht gute Nerven, viele Lappen und eine abwischbare Tischdecke....
Unsere Tochter (16 1/2 Monate) würde übrigens nichts essen, wenn sie es nicht selber machen darf, ich nehme an, dieser Drang kommt bei Deiner Tochter auch irgendwann. Was ganz gut geht, ist ein zweiter Löffel, mit dem Mama immer mal wieder was "dazwischen mogelt", damit auch wirklich was im Mund landet (obwohl das schon immer besser funktioniert).
LG
rain72