U´s von KiA oder Hausarzt?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sohnemann_max 19.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo Mädels,

lässt jemand die U´s durch den Hausarzt machen? Macht dieser das überhaupt?

Die Idee ist mir vorhin gekommen, da wir sehr zufrieden mit unserem Hausarzt sind und die U7 für Max ansteht - leider kann unseren Doc ja jetzt schlecht anrufen und nachfragen...

Klar, bei "echten" Kinderkrankheiten gehe ich schon weiter zum KiA, aber wenn es eben nur zu Kontrolluntersuchungen geht, würde ich uns gerne die langen Wartezeiten ersparen.

Danke für Eure Antworten

Liebe Grüße
Caro mit Max 25 Monate

Beitrag von tati_plus_wuerstchen 19.09.06 - 20:28 Uhr

hi caro,

ich würde es - wenn ich den hausarzt einspannen wollte - eher umgekehrt machen. ich finde, dass die u-untersuchungen von einem kinderarzt gemacht werden sollten. eine mittelohrentzündung hingegen sieht auch ein hausarzt....

aber das muss jeer selbst wissen. :-D

lg
tati

Beitrag von jannik2005 19.09.06 - 20:36 Uhr

Hallo Caro und Max!!

Also ich bin eigentlich auch der Meinung, dass einem Kinderarzt bei den U's wesentlich eher eine Besonderheit auffällt, als einem Hausarzt, bei dem ja doch eher weniger Kinder zu den U's gehen.

Ich gehe mit meinem Sohn bis jetzt nur bei den Untersuchungen zum Kinderarzt, bei Erkältungen etc. bin ich auch mit meinem Hausarzt zufrieden.

Liebe Grüße, Karin & Jannik

Beitrag von puffel0805 19.09.06 - 20:40 Uhr

Hallo Caro,
so viel wie ich weiß dürfen die Hausärzte die U`s nicht machen.
Unser Hausarzt hat ein extra Zertifikat für die U`s. Er hat immer einen Nachmittag pro Woche nur für Vorsorgeuntersuchungen. Wir sind seit der Geburt unseres Sohnes bei ihm. Für uns recht praktisch, erstens ist er unser Hausnachbar und zweitens ist die Praxis nur 50 m entfernt. Da kann man schnell mal hin. Wir waren noch nie beim Kinderarzt, nur bei der Hüftsono zur U3.

Wir mussten einmal wegen Urlaub in eine Kinderarztpraxis wegen Durchfall... Da haben wir geschlagene 3 Stunden gewartet. So etwas kenne ich in der Hausarztpraxis nicht. Das ist zum Vorteil, aber ich würde mich bei deinem Hausarzt mal kundig machen.

LG Anett und Philipp (13.06.04), dessen Arzt sein bester Freund ist ;-)

Beitrag von sohnemann_max 19.09.06 - 20:47 Uhr

Hi,

danke auch Dir!

Das weiß ich nicht, ob er "berechtigt" ist U´s zu machen.

Genau darum geht es mir nämlich. Ich warte dann immer beim KiA sehr lange. Viele Kinder - viele Schnupfnasen, schlechte Luft usw.. Ist zwar eine super Gemeinschaftspraxis mit 6 Ärzten - dementsprechend gut besucht ist die Praxis dann auch. Das ist das einzige was nervt!

Liebe Grüße
Caro mit Max

Beitrag von sohnemann_max 19.09.06 - 20:43 Uhr

Danke Euch beiden!

Ja, Ihr habt natürlich Recht mit dem was Ihr schreibt.

Irgendwie habe ich anscheinend nicht wirklich darüber nachgedacht mit dem was ich gefragt habe - doof aber auch!

Jupp, ich werde weiterhin zu den U´s zum KiA gehen - Erkältungen usw. habe ich zum Glück bisher noch nicht wirklich bei Max behandeln lassen müssen #freu! Aber bei solchen Sachen werde ich dann wohl auch zum Hausarzt gehen.

Liebe Grüße
Caro

Beitrag von sinaundbenedikt 19.09.06 - 21:41 Uhr

Die U`s lassen wir vom Kinderarzt machne obwohl es auch unser Hausarzt macht...