Wer hat noch nen "Schiefhals" und welche Gegenmassnahmen??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kurzesengelchen 19.09.06 - 20:58 Uhr

Hallo,

unsere Tochter hat lt. unserer Kinderärztin nen Schiefhals. Wir haben hierfür/-gegen Krankengymnastik verschrieben bekommen.

Wer von Euch hat das auch bzw. kennt es und was macht ihr dafür???

LG
Nina

Beitrag von black_lilli75 19.09.06 - 21:26 Uhr

Hallo Nina,

mein Sohn hatte auch diesen Schiefhals. Wir sind damals zu einer Physiotherapeutin gegangen, die eine Ausbildung in der Cranio-Sacral-Therapie hat.

Ich war sehr begeistert von die Therapie (bin es heute natürlich immer noch), den schon nach vier Sitzungen war der SChiefhals weg.

LG
Steffi

Beitrag von chica1984 19.09.06 - 21:28 Uhr

wie merkt man das weil meine kleine hält ihren kopf noch nicht ganz nur auf einer seite??

Beitrag von black_lilli75 20.09.06 - 14:20 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt ist es mir selbst am Anfang gar nicht aufgefallen sondern der Vertretung des Kinderarztes.
Weder im KKH, noch meine Nachsorge-Hebi noch unser damaliger regulärer Kinderarzt hatten etwas bemerkt.

Doch wenn ich mir heute Fotos der ersten lebenswochen ansehe, sehe ich es sofort. Mein Sohn hält auf diesen Bildern seinen Kopf immer nach rechts geneigt ( er liegt auf diesen Fotos auf seinem Fell!).

Auch mit dem Stillen hatten wir massive Probleme, die trotz Stillberaterin nicht in den Griff zu kriegen waren.

Falls du bei deiner Tochter den Verdacht hast, sprche doch mal deinen Kinderarzt darauf an. Oder in der Still- oder Krabbelgruppe mal nachfragen.

LG
Steffi

Beitrag von nanimarco 19.09.06 - 21:27 Uhr

Hallo Nina,
unsere lisa hatte auch einen Schiefhals, machen seit 2 Monaten Krankengymnastik nach Voijta und nun ist es fast weg. Versuch sie nur von der nicht bevorzugten Seite anzusprechen, alle Tätigkeiten von der Seite machen und auch das Bett so stellen das sie den Reiz hat auf die ungerne Seite zu schauen. Ebenso kannst du ihren Kopf lagern, wenn sie auf dem Rücken liegt hab ich immer ein Kirschkernkissen an den Kopf gelegt damit der Kopf mittig liegen bleibt.
LG und gute Besserung
Nanimarco mit Lisa *03.06.06

Beitrag von carlotta71 20.09.06 - 01:26 Uhr

bei uns ging es durch ein paar behandlungen beim osteopathen weg, ohne rezept, privat bezahlt. man sopllte wohl darauf achten, ob er/sie für babies ausgebildet ist. hatte die adresse von meiner hebamme

grüße