Baby schreien lassen????

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von samuria 19.09.06 - 21:53 Uhr

Hallo,

wie handhabt ihr das mit euren Zwergen?? Mein Kleiner kriegt jeden Abend so gegen zehn Schreiattacken und will nicht einschlafen.

Die Windel ist trocken und gegessen hat er auch, hungrig ist er auch nicht mehr. Meine Hebi sagt, ich soll ihn schreien lassen bis er einschläft, aber das bringe ich nicht übers Herz.

Wie macht ihr das mit euren kleinen???
Oder geht es euch genauso??


#liebdrueck

Jessi + #baby Anthony (26.08.06)

Beitrag von collin.joels.mama 19.09.06 - 21:56 Uhr

Hallo Jessi,

das kenne ich. Meiner lässt sich dann nur dadurch beruhigen, dass ich ihn beschäftige. Heißt mit ihm spielen und rumtragen oder wiegen und schmusen.

Könnte es nicht auch Bauchweh sein???? Wir machen öfters abends ein Bad, das entspannt. Oder Kirschkernkissen und Bauchmassage.

Lg Steffi

Beitrag von samuria 19.09.06 - 22:01 Uhr

ich denke nicht, dass es Bauchweh sind, da er sich sobald ich ihn hochnehme beruhigt.

Beitrag von ayshe 20.09.06 - 08:04 Uhr

siehst du, dann ist doch alles klar.


er würde sich bestimmt mit vollgeschi... windeln in deinem arm besser fühlen,
als mit sauberer allein im bett!


lg
ayshe

Beitrag von bonniefatzius 19.09.06 - 21:59 Uhr

Hallo Jessi,

also ich muss Dir sagen das ich meinen Paul nicht schreien lasse. Meckern und schreien/weinen ist für mich ein Unterschied. Und um so weniger ich Paul tröste, wenn er weint umso mehr steigert er sich rein und lässt sich noch schwieriger beruhigen. Ich persönlich finde das keinen guten Rat von Deiner Hebi. Er braucht Dich, sei für ihn da#liebdrueck. Bei Paul hat es etwas geholfen das er ein Schmusetuch hat, seitdem ist es nicht mehr ganz so schlimm.

Gute Nacht#gaehn

Beitrag von hsi 19.09.06 - 22:00 Uhr

Hi,

meine Maus hatte das auch mal. Wir haben sie auf dem Arm gehabt und halt versucht sie zu beruhigen, auch wenn es nicht wirklich geklappt hat. Aber wir waren für sie da. Sei einfach für deinen Kleinen da und zeig es ihm. Vielleicht kannst du ihn ja auch mit dem Schnuller ein bisschen beruhigen aber um Gottes Willen, laß nie das Kind schreien#schock!
Das Kind faßt vertrauen zu dir, wenn er merkt, dass du für ihn da bist und wenn du ihn schreien läßt, wie soll er dir dann vertrauen können? Er muss ja wissen, das Mama für ihn da ist.

LG,
Hsiuying

Beitrag von perserkater 19.09.06 - 22:00 Uhr

hallo jessi

mein kleiner bauchbewohner ist zwar noch nicht auf der welt, aber darüber hab ich mir auch schon gedanken gemacht. schreien lassen oder nicht?

hab mich ma informiert:
grundsätzlich sollest du immer zu deinem baby wenn es schreit! auch wenn es ihm offentsichtlich an nix fehlt braucht es deine nähe. was ich auch ganz interresant fand, babys können sich ja noch nicht körperlich groß bewegen und bauen durch das schreien stress und körperliche energie ab!

also ich werd mein wurm nicht schreien lassen und immer versuchen ihn zu beruhigen und wenn ich ihn nur halte, er soll das gefühl haben, das ich da bin!

liebe grüße
sylvia

Beitrag von tagesmutti.kiki 19.09.06 - 22:00 Uhr

Hi,

hast du schonmal bedacht das sich dein kleiner in dem Moment was von der Seele reden möchte??? Zeige ihm in den Momenten das du für ihn da bist, ihm durch die Phase begleitest.

Bitte nicht schreien lassen.

LG KiKi mit Lainie*08/05/06

Beitrag von xandi0212 19.09.06 - 22:01 Uhr

Versuch es mal bei einer Ostheopatin!!#pro

Bei uns hat`s geholfen,und vielen,vielen Schreibabies oder ähnlichen Kindern. Die haben eben irgendeinen Grund zu weinen/schreien, die kein Arzt feststellen kann. Probier`s, und du wirst es nicht bereuen, denn da kannst du nichts falsch machen!


Liebe Grüße, Karin+Alexander*2.12.05*

Beitrag von siegfrieda 19.09.06 - 22:06 Uhr

Wenn mit schreien lassen gemeint ist, Du sollst ihn einfach beim Schreien alleine lassen, dann tu das bitte nicht. Da kriegt der Kleine doch erst Recht Angst, weil Mama nicht da ist.

Wenn damit gemeint ist, Du sollst ihn auf den Arm nehmen ohne zu versuchen ihn zu beruhigen sondern einfach nur Verständnis für seine Unruhe zeigen und ihn trösten, halte ich das für eine sehr gute Idee. Der Kleine muss sich bestimmt einfach nur "aussprechen", und das kann er nun mal nur mit Geschrei. Ist ja auch alles ein bißchen viel für so einen neuen kleinen Erdenbewohner.

Schau mal hier:
http://www.geburtskanal.de/index.html?mainFrame=http://www.geburtskanal.de/Wissen/S/Schreibabies_TranenreicheBabyzeit.php&topFrame=http://www.geburtskanal.de/Advertising/BannerTop_Random.html?Banner=

Beitrag von samuria 19.09.06 - 22:15 Uhr

Nein sie meinte ich soll ihn dann nicht hichnehmen. Erst nach ner halben stunde (aber ich nehme ihn mir trotzdem immer und knuddeln ihn), weil er schlafen erst lernen muss.

Beitrag von ayshe 20.09.06 - 08:09 Uhr

also deine hebi ist ja hardcore #schock


lies doch mal "Schlafen und Wachen" von william sears oder
"in liebe wachsen" von carlos gonzales.

NIEMALS schreien lassen !

http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/mebboard.php3?step=0&range=20&action=showMessage&message_id=76594&forum=129


lg
ayshe

Beitrag von hanka 19.09.06 - 22:08 Uhr

Hallo Hallo ,

also meine Große ( jetzt fast 16 ) war ein ausgesprochenes Schreibaby --- einen wirklichen Grund gab es eigentlich nicht für das Schreien--aber sie steigerte sich ganz ganz schnell da rein aber ich habe sie immer viel herumgetragen, mich zu ihr gelegt, gekuschelt --- es kostete viel viel Zeit und Geduld und sie schlief die ersten 3 Jahre nicht durch ---- jetzt um so mehr *g*
mein Kleiner ( 5 Monate ) schreit so gut wie nie , wenn dann meckert er höchstens mal ( er hat eine Stoffwindel als Schmusetuch am Köpfchen liegen ) und das braucht er auch --versuchs mal das beruhigt sicher ---

vielleicht will dein Knirpsi einfach nur deine Nähe #baby

LG #klee

Beitrag von buttercup 19.09.06 - 22:25 Uhr

Hallo Jessi!

Alles bekannt, wir haben auch so nen Schreihals. Daß Dir die Hebamme rät, das Baby schreien zu lassen, finde ich unlaublich. Gerade als Fachperson sollte ihr bekannt sein, daß diese Maßnahme total "out" ist. Es schreit nicht ohne Grund. Vielleicht hat es Angst, fühlt sich allein oder sonst unwohl. Es kann sich nicht anders äußern als mit Schreien. Nimm es auf den Arm und wiege es oder trag es ganz nah bei Dir, sing ihm was vor oder rede leise und beruhigend auf es ein. Wenn es dann schreit, bis es einschläft, ist Dir und dem Kleinen viel wohler dabei. Aber einfach hinlegen und brüllen lassen, bis es nicht mehr kann, ist wohl das aller letzte!

Liebe Grüße,

Sandra und Timon (13 Wo.)

Beitrag von andrea71 19.09.06 - 22:30 Uhr

Meine Hebamme hat mir geraten das Baby zu Pucken, d.h. es einzuwickeln - ganz fest - denn dann fühlt es sich wohl.
versuche es mal.. bei mir hat es funktioniert :)

Liebe Grüße,
Andrea und Paul

Beitrag von katja541 20.09.06 - 00:04 Uhr

AUF KEINEN FALL SCHREIEN LASSEN!
Babys weinen nicht ohne Grund!Stell dir nur vor,DU könntest nicht sagen,was dir fehlt und weinen und keiner würde dich beachten.Und wenn du es sowieso nicht übers Herz bringst,dann höre auf dein Herz.Man muss ja nicht alles tun,was Hebammen sagen.

LG,Katja+Amir(25.10.05)

PS:Ayshe,wo bist duuuuuuuuuuuuu?Brauchen deine Unterstützung!

Beitrag von lk77 20.09.06 - 00:47 Uhr

Deine Hebamme hat wohl nen Lattenschuss!

Bestell der mal nen schlechten Gruß von mir und sag ihr sie hat ihren Beruf verfehlt!

Der arme kleine Mann schreit weil er deine Nähe braucht, er ist doch grade erst frisch geschlüpft.

Das ist ja unfassbar!

Folge deinem Instinkt!!!!!!!!

Und ansonsten rate ich dir, dir ein Tragetuch anzuschaffen, ihn über Tag darin zu tragen und auch nachts wenn er weint.

Guck mal bei http://didymos.de

Und schaff dir ne neue Hebamme an.

Gruß!