Er schreit ständig (1 Jahr), es macht mich fertig...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blackwonder 19.09.06 - 22:14 Uhr

Hallo.
Seit wir im Urlaub waren (war vor 2 Wochen)
schreit Tim nur noch. #schrei
Wenn er was will aber nicht haben darf artet das
richtig in einer Attacke aus.
Beim wickeln ist es ohrenbetäubend. :-(
Es war zwar schon länger nicht mehr so einfach beim wickeln
aber so wie es jetzt ist halt ich das kaum noch aus.
Er hat sich so verändert das ich fast glaub das falsche Kind
mitgenommen zu haben. #schock
Ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll.
Ich versuche ruhig auf ihn einzureden aber wenn er mich
über Minuten nur anschreit rutscht mir schon mal ein
"Jetzt ist aber Schluß !" in einem lauten Tonfall raus. #hicks
Wenn ich in ein anderes Zimmer gehe, z.B. auf Toilette,
sage ich ihm das immer aber wenn er dann allein ist
brüllt er manchmal wie am Spieß und kommt mir heulend gekrabbelt hinterher.
Ich kann ihm oft einfach nichts rechtmachen. #gruebel
Mit dem Essen ist es aufeinmal auch ein riesen Problem.
Er isst nicht mehr auf. D.h. mal nur ein halbes Glas.
Es gibt bei uns als nach dem Brei Dessert, d.h. Obst.
Immer mal was anderes. Das will er natürlich auch wenn er nicht aufgegessen hat.
Wie soll ich da reagieren? Ich will natürlich nicht das er das "ausnützt" und deswegen
nicht aufisst weil ich das Obst besser schmeckt.
Ach, ich hoffe diese Phase ist bald vorbei.

Habt ihr Tipps oder sowas auch schon erlebt?

Jetzt kommt auch noch dazu das er seit heute Schnupfen hat.
Das ist eh immer schlimm bei ihm.
Was gebt ihr bei Erkältung und Schnupfen?

Danke. #herzlich
Grüße
Nicola

Beitrag von tagesmutti.kiki 19.09.06 - 22:24 Uhr

Hi Nicola,

hach ist nicht einfach die Phase. Meine Kinder hatten die auch diese: *ich-bin-mit-allem-unzufriedenphase*

Dadurch das ihr im Urlaub wart hat er warscheinlich eine Menge Eindrücke zu verarbeiten, zusätzlich war er in einer anderen Umgebung und hatte einen anderen Tagesablauf.

Zusätzlich kommen die Kinder mit einem Jahr in die Phase noch mehr zu entdecken und kennen zulernen und stoßen oft an ihre Grenzen aber sind nicht damit zufrieden.

Zeige deinem Kind das du da bist, durch die Phase begleitest. Aber er kann mit dir auch nicht machen was er will.
Höre auf deinen bauch. Der sagt IMMER das richtige!!!!!

LG KiKi mit Lainie*08/05/06

Beitrag von pupsi77 19.09.06 - 22:25 Uhr

Hi Nicola,
schreibst du über mein Kind?
Bei mir ist alles identisch, sie will ihren Willen durchsetzen, Wickeln geht überhaupt nicht mehr!
Hinzu kommt, dass sie auch nicht mehr so gut schläft!
Ich hatte auch schon gepostet , im Kleinkindforum!
Meine Kleine ist auch dauernd unzufrieden, quengelig und bockig egal was ich mit ihr anstelle!
Vielleicht ist es der Wachstumsschub um die 55.te Woche!
Janna war immer so ein liebes Kind, sie hat sich alleine Beschäftigt, hat viel gelacht usw aber jetzt bin ich im Moment echt down!
Meine Kraft ist an ihre Grenzen angelangt!!#augen

Sarah mit der launischen Janna 4.09.2006

Beitrag von tagesmutti.kiki 19.09.06 - 22:33 Uhr

na dann warte mal die nächsten Jahre ab.

Wer denkt das es mit den Jahren leichter wird kann sich eines besseren belehren lassen#heul

Die Kinder verstehen zwar später mehr aber dafür können sie auch diskutieren bis zum umfallen#augen

Beitrag von gudderhaas 19.09.06 - 22:30 Uhr

O ja, das kommt mir bekannt vor!!

Ein paar Stunden am Tag herrscht ohne Vorwarnung plötzlich der totale Terror. Nichts kann man ihm (fast 11 Monate) Recht machen....

Ich hoffe auch, dass es bald vorbei ist udn ich mein liebes süßes Baby wieder bekomme... Seufz.

Dir auch gute Nerven, #blume

nic