was soll ich denn bloss tun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von liz 19.09.06 - 22:32 Uhr

hallo ihr lieben!

dominik wird freitag 6 wochen alt. aber immo geh ich mal wieder fast am zahnfleisch. nach dem kampf dass ich zu wenig milch habe, haben wir ein neues.

seit ein paar tagen ist er sehr anstrengend. er bekommt blähungen, will dann immer an meinen busen. bekommt durch das ständige trinken wieder bauchweh und will dann weitertrinken. mit dem schnuller ist er selten zu beruhigen. haben schon alles ausprobiert. sab tropfen, antiflat, radfahren, bauch legen, bauch massieren usw. es hilft nix wirklich bzw nur zeitweise. nur wenn er an meinem busen hängt ist er ruhig. bis er vom vielen trinken wieder bauchweh bekommt. hunger hat er ja keinen. er bekommt soviel milch, dass er zeitweise gar nicht alles schlucken kann und wir beide total eingesaut werden. *gg* er schläft tagsüber auch kaum allein. bei mir auf dem arm, ja. in die wippe oder bett, nein. auch im tragetuch will er zur zeit nicht sein. nur auf dem arm. den 5 wochen schub hatten wir gerade. der kanns also nicht sein.

es fehlt ihm auch sonst nichts. bei der mutterberatung haben sie mir recht gegeben dass er durch das nuckeln am busen seine blähungen "wegnuckeln" will. bloß dass das halt nicht funktioniert. wie kann ich ihm denn noch helfen? was kann ich denn noch tun um ihm die zeit zwischen zwei mahlzeiten zu vertreiben? er brüllt doch alles zusammen. spazierengehen geht auch nicht. brüllorgie hoch 10.

fühl mich als gefangener in meiner wohnung. ich weiß nicht mehr weiter. ich wünsch mir ja nur, dass er ein wenig schläft. es würde ihm gut tun. und in der nacht gehts ja auch. 6 stunden durchschlafen. aber tagsüber. vergiss es. brauche hilfe.

danke und liebe grüße
liz

Beitrag von buttercup 19.09.06 - 22:41 Uhr

Hallo Liz!

Hilfe kann ich Dir nicht bieten. Nur Mut machen, durchzuhalten. Uns ging es ganz genau so. Und wir mußten es einfach aussitzen. Nichts hat geholfen und ich hab echt gedacht, ich pack's nicht mehr. Und unsrer schläft nachts auch nicht gut. 3 Stunden am Stück, mehr packt er nicht. Das schlaucht dann noch mehr. Er ist jetzt drei Monate alt und wir leben noch. Also überstehen wir irgendwie den Rest auch noch. Und Du genauso! Sei tapfer und freu Dich an den schönen Momenten. Es wird alles besser!!!

Liebe Grüße,

Sandra mit Timon

Beitrag von yvonne6484 19.09.06 - 22:59 Uhr

#babyHallo Liz,

wir haben bzw. hatten das gleiche Problem. Diese verdammten Blähungen haben uns alle verrückt gemacht.
Meine Hebamme hat uns Kümmelzäpfchen empfohlen (carum carvi von Wala), sie haben meinem Sohn total gut geholfen. Wir sollten sie ihm drei tage lang zwei mal täglich geben und seit dem geht es ihm viel viel besser.
Außerdem habe ich ihm noch Fencheltee gegeben, da er die Blähungen auch wegnuckeln wollte. An der Flasche konnte er sich dann "austoben".

Vielleicht hilft es euch ja auch.

Liebe Grüße Yvonne mit #baby Paul (7 Wochen)

Beitrag von katja541 19.09.06 - 23:31 Uhr

Hallo Liz,

wie meine Vorrednerin kann ich dir auch nicht helfen.Blähungen bei Babys sind schrecklich für das Kind selbst und für die Eltern.Uns gings damals ähnlich.Wir haben auch alles ausprobiert und nichts aht wirklich geholfen.Mein Sohn hat nachts so gut wie gar nicht geschlafen.Immer nur eine St. lang und dann 2-3 St. wach gewesen und geweint.Ich und mein Mann haben Schichtdienst eingeführt.Mein Mann musste von 22 bis 3 Uhr wach bleiben,danach ich.Tagsüber hat er auch nur bei mir aufm Arm geschlafen.Wir waren beide total fertig und dachten es wird nie besser.Ich habe oft neben meinem Sohn gesessen und geweint,weil er mir so leid getan hat.Aber als er 2,5 Monate alt war,sind die Blähungen verschwunden.Er war plötzlich ein friedliches,fröhliches Baby.
Also gib nicht die Hoffnung nicht auf,es wird bald besser.Das was ihr gerade durchmacht,machen 80% aller Eltern durch.
Und wenn er nukeln will,dann lass ihn nuckeln.Er wird Blähungen haben,ob er viel trinkt oder wenig.
Und ein Tipp:habt ihr es mal mit dem Fliegergriff versucht?Mein Mann hat unseren Sohn den ganzen Tag so durch die Wohnung getragen und es ging ihm ein bisschen besser.
Ich wünsche Euch alles Gute.Haltet durch!

LG,Katja+Amir(25.10.05)

Beitrag von antje250786 19.09.06 - 23:48 Uhr

Hallo

Hatten das problem auch! durch die milch umstellung von mumi auf folgemilch! Und da war die hölle los! halbe stunde schlafen wach! das 24 stunden! Nach langen hin und her entschloß ich mich rat beim kinder arzt zuholen der stelle fest das jasmin nicht soviel milchzucker vertägt! also stellten wir nahrun um und bekamen Ila-med und seidher ist alles ok und wir schlafen tags übe r3 stunden am stück und anchts schon 5 stunden #huepf Aber auch nicht immer #gaehn !!!

Warst du den schon mal beim kinderarzt und hast dir doch mal was "härteres" geben lassen!?
Soll ja ne auf dauer sein! meine bekommt nach bedarf diese tropfen! also nur wenn es garne mehr geht! und zack halbe stunde später ist ruhe!

Lass sie auch wenn sie blähungen hat viel mir kirschkern kissen auf den bauch schlafen hilft super bei ihr! Und durch die wäre schläft sie schnell ein! Auch wenn sie geuckt wird das gefällt ihr und sie fühlt sich geborgen und schläft schnell! probier es einfach mal! vieleicht hat sich das dann auch erledigt mit den ständig auf den arm schlafen! ;-)


LG antje und #baby Jasmin Sophie *15.08.2006 (die tief und fest schläft)

Beitrag von antje250786 19.09.06 - 23:53 Uhr

meine natürlich gepuckt ne geuckt #augen