Autositz wo am besten hin? brauche dringend antworten;-)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lotti2102 19.09.06 - 23:28 Uhr

Hallo und guten Abend oder Guten Morgen alle miteinander

Ich fahre am Mittwoch mit meiner Kleinen Maus für ein paar tage mit dem Auto weg, wir fahren alleine und ich möchte sie gerne vorne bei mir sitzen haben da ich sie da besser im Blick und auch unter Kontrolle habe.
Nun hat mir mein vater gesagt das sie vorne nicht sitzen darf (Isabel ist 17 Monate und sitzt in einem Trimax von Concord, ich fahre einen Opel Corsa C)

Ich weiss nun nicht so genau was ich machen soll ob vorne oder hinten, die Sicherheit ghet mir natürlich vor.
Ich kann in meinem Auto den Airback nicht ausstellen (das ist leider bei Opel so)

Was meint ihr dazu?
Würdet ihr das Kind lieber hinter den Beifahrer stellen oder auch mit nach vorne nehmen?#schmoll
Brauche dringend euren Rat.
Liebe Grüße und einen gute NAcht oder auch einen schönen Mittwoch
anne (die jetzt auch zu bett geht;-))

Beitrag von flaschengeist2005 20.09.06 - 00:12 Uhr

Hi

Also ich fahre auch einen Opel Corsa C und ich weiss das man den Airbag bei Opel ausstellen lassen kann, aber dann dauerhaft.

Ich würde deine Maus auf keinen Fall nach vorne packen, das ist einfach zu gefährlich. Überleg dir was sie am Anfang alles brauch oder leg dir Sachen so zurecht das du sie einfach nach hinten geben kannst.

Ich hab mir einfach einen Portablen DVD Player geholt und auf wirklich langen Strecken nehm ich den mit und mache ihm Calliou an und hab Ruhe ;O) Das ist wirklich (ab einem bestimmten Alter) eine super Massnahme, da ich einfach auf der Autobahn und in fremden Städten massig Konzentration brauche.

Oder fahre so das sie vll die erste Zeit schläft ;-)
Ansonsten heisst es alle 1- 1,5 Std eine kleine Pause!!

Sie kann ja nicht viel Mist hinten machen. Sie ist ja im Autositz.

So #gaehn ich geh nun auch schlafen. Hoffe ich konnte ein wenig helfen.


LG

Flaschengeist #sonne

Beitrag von blucki 20.09.06 - 08:07 Uhr

hallo flaschengeist,

ich war vor 3 jahren schwanger bei opel und wollte in meinem damaligen auto den airbag dauerhaft ausstellen lassen, weil ich das baby auch vorne haben wollte.

in der vertragswerkstatt wurde mir gesagt, dass vom opel werk selbst ausdrücklich verboten wurde, dies zu tun. da es fälle gegeben hat, nach denen die fahrer nach unfällen regressansprüche gestellt hatten.

das wurde mir in 2 werkstätten gesagt.

ich finde aber auch, dass ein kind, das nach vorne sitzt hinter dem beifahrersitz oder auch hinten mittig (haben bekannt von uns) gut aufgehoben ist. so kann man mit dem kleinen auch kommunizieren.

lg
anja

Beitrag von nuckelspucker 20.09.06 - 08:42 Uhr

hallo,

kann der airbag nicht deaktiviert werden, darf ein kleinkind NICHT vorne sitzen. die wucht des sich öffnenden airbags führt zu schweren verletzungen, die auch tödlich sein können, beim kind.

claudia

Beitrag von sarlessa 20.09.06 - 01:03 Uhr

Hallo Anne,

wenn Dein Kind im Autositz Gr. 2 (für Kinder ab 9 kg sitzt, und nicht mehr in der Babyschale) darf es auch auf dem Vorderseitz.
Auch beim eingeschaltetten Airbag.

Ja, ich weiß, wird hier nicht gerne gehört.
Ich habe Dir das mal von meiner Lieblings Kinder Autositzseite herauskopiert:

6. Mein Fahrzeug hat einen Beifahrerairbag. Darf dann trotzdem ein Kind auf diesem Sitz befördert werden?

Bei aktiviertem Beifahrerairbag (in machen Fahrzeugen kann der Beifahrerfrontairbag vom Fahrer per Schlüsselschalter deaktiviert werden; in anderen Fahrzeugen ist die Abschaltung durch die Fachwerkstatt möglich) darf niemals ein Kindersitz entgegen der Fahrtrichtung montiert werden.
Babyschalen müssen somit zwangsläufig auf den Rücksitz.
Wer gegen diese Bestimmung verstößt handelt gemäß § 35a StVZO ordnungswidrig.

In Fahrtrichtung kann der Beifahrersitz benutzt werden; er muss jedoch in die hinterste Position gebracht werden. Der Kindersitz muss aufrecht sein (keine Liegeposition). Allerdings ist darauf zu achten, dass der obere Gurtverankerungspunkt nicht vor dem Kind liegt (gilt in erster Linie für Systeme der Gr. 2 und 3, bei denen das Kind mit dem Fahrzeuggurt gesichert wird
( siehe auch "Fehler beim Einbau - Der Sitz passt nicht ins Auto" )

Bitte beachten Sie aber die Sicherheitshinweise im Fahrzeughandbuch und die Anleitungen zum Kindersitz selbst.

Weitere Infos zu Fahrzeugen, bei denen der Airbag deaktiviert werden kann, finden Sie auf unserer Homepage hier:


Nachzulesen:
http://www.kvw-mhm.de/kindersitz/fragen.htm#Darf%20ich%20ein%20Kind%20auf%20dem%20Beifahrersitz%20mitnehmen,%20wenn%20es%20den%20Kindersitz%20benutzt?


LG


Hella