ist er zu jung?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von blackdynasty 20.09.06 - 02:26 Uhr

Zuerst mal hallo!

das ist mein erstes post :-D

ich weiss jetzt nicht genau wie ich das anfangen soll.....

also ich bin seit 1 1/2 halb jahren in einer sehr gluecklichen beziehung mit meinem schatz. eigentlich ist es kein problem fuer mich, dass er 5 jahre juenger ist (22 und ich bin 27). in letzter zeit bin ich aber wieder in meiner all jaehrlichen phase, dass ich so gerne ein baby haette.
hab das jedes jahr im herbst #gruebel
ich weiss mein schatz moechte mal kinder, aber ich weiss auch, dass er jetzt auf keinen fall welche moechte. in ein paar jahren schon. nun hab ich aber hin und wieder das gefuehl meine innere uhr tickt und ich wollte immer mein erstes kind bekommen bevor ich 30 bin.

das mag jetzt alles etwas komisch klingen, aber koennte unsere alters unterschied ein problem werden? ich liebe ihn ueber alles. er ist der beste freund, den man sich vorstellen kann. ich moechte ihn aber nicht draengen.

meine gedanken sind grad etwas verwirrt, daher koennte dieses post etwas unverstaendlich sein.sorry.

ich wuerde mich freuen eure meinung darueber zu hoeren, oder erfahrungsberichte von jemandem der in der gleichen situation war oder ist.

LG
#danke

Dynasty

Beitrag von martina129 20.09.06 - 08:12 Uhr

Guten Morgen Dynasty,

kann deinen Kinderwunsch gut nachvollziehen, dennoch finde ich sollten beide Partner dazu bereit sein.

Mit 22 ist dein Freund noch verdammt jung um sich der Verantwortung zu stellen, ich weiß da genau wovon ich rede, war auch in dem Alter als ich zum ersten Mal Mutter wurde. Klar schafft mans, aber es ist doch mit einer Menge Umstellung verbunden und ich denke wenn man da nicht 100 % hintersteht kommt einem schnell der Fluchtgedanke. Er signalisiert dir ja die Bereitschaft mit dir eine Familie zu gründen und Kinder zu haben, lass ihm Zeit.

Fixier dich nicht so auf das Kinderkriegen mit unter 30 ;-) ... auch da weiß ich wovon ich rede, ich bin vor einem Jahr mit 41 nochmal Mutter geworden. Ich hab die Schwangerschaft viel mehr genossen, ich war viel viel ruhiger und ausgeglichener und ich genieß den Kleinen heute auch viel intensiver als vor 20 bzw. 18 Jahren die beiden "Großen". Würd das mal damit erklären, dass man nicht mehr soviele andere Sorgen hat, wie z.B. im Job Fuß zu fassen, ein Haus zu erwerben oder ähnliches.


Gruß Tina

Beitrag von blackdynasty 22.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo Tina!

vielen dank fuer deine antwort. das ist mir schon alles klar und ich fixier mich auch nicht wirklich drauf. so lang sind wir auch nicht zusammen und ich beruecksichtige sein alter durchaus! ich stell mir nur hin und wieder diese frage.

wir werden darueber auch noch genauer reden und so. ich war nur mal interessiert dran, was andere darueber denken!

mir ist auch durchaus bewusst, dass mit dem kinderkriegen eine irsinnige umstellung verbunden ist. nur manchmal ist das verlangen halt schon da. wie glaub ich bei so jeder frau :-D

LG
Dynasty

Beitrag von manavgat 20.09.06 - 08:51 Uhr

Ihr solltet Euch mal einig werden, wo die Reise hingehen soll. Wenn ihr Kinder möchtet, dann wartet nicht zu lange. Es ist allgemein bekannt, dass die Fertilitätsrate mit steigendem Alter sinkt. Ich habe mein 1. Kind (nach mehreren Fehlgeburten und 1 Eileiterschwangerschaft) bekommen. Leider war es auch mein letztes Kind. Ich bin einfach nicht mehr schwanger geworden.

Alles Gute

Manavgat

Beitrag von smash79 20.09.06 - 08:55 Uhr

Hallo Dynasty

Ich kann Dich sehr gut verstehen, ich bin 27ig und langsam hab ich auch das Gefühl, dass mir die Zeit davonrennt, früher wollte ich mal 3 Kinder haben bevor ich 30ig bin #schock

Zum Glück ist mein Schatz jedoch im gleichen Alter wie ich (er ist 28ig) von daher ist es weniger ein Problem, haben uns darauf geeinigt in 1 Jahr mit üben anzufangen #huepf

Dass Dein Schatz erst 22ig ist, könnte schon ein Problem werden, wenn Dein Kinderwunsch so intensiv ist. Allerdings wäre es doch ein Witz ihn nur deshalb zu verlassen, wo doch sonst alles stimmt #gruebel Und bis Du dann wieder einen "Traummann" im richtigen Alter gefunden hast und soweit bist, vergehen auch wieder ein paar Jahre #augen

Darum würde ich sagen, erklär Deinem Schatz die Situation, vielleicht findet ihr ja einen gemeinsamen Nenner. Wenn er noch 1-2 Jahre Zeit braucht um sich mit dem Gedanken anzufreunden, würde ich ihm die Zeit auch geben. Vielleicht kannst Du ihn ja auch sanft darauf vorbereiten, indem ihr mal ein externes Kind hütet, oder mal in den Park geht und "zufällig" an einem Spielplatz vorbeikommt. Dann kannst du ja sehen wie er reagiert ;-)

Ich denke heute ist es bald normal, dass Frauen erst ab 30ig Kinder kriegen, denn vorher will man ja noch etwas erleben und die Sau rauslassen :-p

Klar werden wir nicht jünger, aber dafür sind wir dann die erfahrenen Mütter ;-)

Beitrag von agostea 20.09.06 - 09:48 Uhr

Könnte dahingehend zum Problem werden,wenn deine Uhr lauter tickt, als er mit dem Alter hinterherkommt....

Gruss
agostea

Beitrag von anita_kids 20.09.06 - 12:11 Uhr

ich würde das nicht unbedingt aufs alter schieben, schliesslich gibt es auch genug 30jährige, die keine kinder wollen^^

lg anita

Beitrag von hexe.kicki 20.09.06 - 13:13 Uhr

Vieleicht solltet ihr einfach mal in Ruhe reden. Du solltest ihn zu nichts drängen, aber er sollte schon von deinen Gefühlen erfahren. Ich kenne dein Problem, bin 28 mein Schatz 23. Aber gerade da ist reden wichtig, er kann Dir ja nicht in den Kopf gucken und Du ihm ebensowenig.
Wenn du magst, kannst du dich auch über meine VK melden.

Liebe Grüße

Kicki

Beitrag von heidy 20.09.06 - 22:22 Uhr

Hi Dynasty,

genieße deine Beziehung!

Mein Freund ist zwar nur 2 Jahre jünger (ich 26, er 24) und auch ich wollte unter 30 Mama werden. Er fand den Zeitpunkt um den 30. für sich optimal. Hatte als wir über Kinder gesprochen haben, allerdings noch keinen so ausgeprägten Kiwu, da wir da 3-4 Monate zusammen waren... Aber ich sagte ihm, dass er spätestens mit 27/28 Daddy wird, da mir alles andere zu spät wird und er stimmt zu...

Anschließend hab ich mir nochmals ausführlich Gedanken gemacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich meine Beziehung genießen möchte, weil sie einfach ein Geschenk ist!!!

Vor 2 Monaten kam mein Schatzi zu mir und offenbarte mir seinen innigen Kiwu. Er hat sich selbst Gedanken gemacht...

Manchmal geht es schneller, als du denkst... Männer wollen manchmal, dass es so ausschaut, als wäre es ihre Idee gewesen :-D

Wichtig ist, dass er hinter dem Kiwu steht und ihr euch dann gemeinsam ans Üben machen könnt und euch wie Schneekönige freut, wenn es geklappt hat und ihr euer Baby in den Armen haltet :-)

Alles Gute, Heidy #klee