Heute Einleitung- PANISCHE ANGST!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von muemmel 20.09.06 - 08:12 Uhr

Guten Morgen

Ich muss heute um 10 einrücken da die Wehen eingeleitet werden. Hab zuwenig Fruchtwasser.... Ich hab total Angst vor den Schmerzen :-(

Hat jemand von euch Erfahrung mit Einleitungen? Zu wissen, dass es jetzt bald losgeht mach mich fast wahnsinnig. Noch nicht mal der Gedanke, dass ich bald mein Krümelchen auf dem Arm halte kann mich irgendwie beruhigen.....

Alles Liebe eure panische

Rebecca

Beitrag von yvi0279 20.09.06 - 08:14 Uhr

Liebe Rebecca, ich kann Dir Deine Angst leider nicht nehmen, kenn mich nicht aus #gruebel

Aber ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe und Gute und sei ohne Sorge, alles wird gut gehen und bald hast Du Dein Kind im Arm... Wie schön #herzlich

Beitrag von druschi 20.09.06 - 08:14 Uhr

HAb keine Angst, das wird schon und wenn Du deinen Zwerg erstmal auf dem Arm hast, ist eh nur noch das wichtig.

Ich drück Dir die Daumen und wünsch dir eine wunderschöne Geburt.

Liebe Grüße, Druschi + Mara *03.10.2005

Beitrag von gaaya.1 20.09.06 - 08:45 Uhr

Hallo Rebecca, ich hatte zweimal eine Einleitung. Beim ersten mal mit Gel und jetzt beim zweiten mal mit Tabletten.
Die erste Geburt dauerte 30 Stunden und meine zweite Geburt ging so wahnsinnig schnell, nur 45 Minuten und mein kleiner Mann war da.
Ich hatte auch so wahnsinnig Angst, aber ich kann dich beruhigen, so schlimm wie du denkst wird das nicht.
Wünsch dir viel Kraft und alles Liebe.
Gruß Julia

Beitrag von katrin1774 20.09.06 - 08:55 Uhr

Hallo Rebecca,

bei mir wurde die Geburt mit dem Tropf eingeleitet. Die ersten 1 1/2 Stunden mit leichten Wehen habe ich mit meinem Mann mit "ich sehe was was du nicht siehst" totgeschlagen. Danach wurde es heftiger aber zum aushalten und nach 3 1/2 Stunden war unser Söhnchen da. Es war wirklich halb so schlimm. Ich habe nach der Geburt sofort gesagt: ich will auf jeden Fall noch zwei von denen;-)
Tip: Lass dir doch vorher einen Einlauf machen, dann gehts es erstens besser und zweitens macht man sich keine Gedanken, ob beim Pressen was mitkommt#hicks
LG
Katrin

Beitrag von rubenszicke 20.09.06 - 08:59 Uhr

Hallo Rebecca,

also bei mir wurde die Geburt aus dem gleichen Grund eingeleitet sllerdings mußte ich sofort vom Arzt schon dort hin ohne Umwege.

Bei mir wurde Donnerstags Abends mit der Einleitung angefangen Bis Freitagsabends hatte ich keine Wehen dann fingen sie im stunden Rythmus an und Samstags morgens ging es dann endlich los und dann ging es ganz schnell.

Also ne einleitung generell ist nicht schlimm kann ich zumindest nicht behaupten es ist nur nervig da ich ge gelt wurde und dann hängt man ständig am ctg was einfach tierich nervt.

Aber Kopfhoch das wird schon und es geht auch oft schneller!

Viel Glück und das es bei dir schneller anschlägt!

Aber ein trost bleibt selbst wenn es lang dauert bis es anschlägt geht die Geburt ganz schnell.

gruß Nina

Beitrag von goldammer 20.09.06 - 11:09 Uhr

hi,

bei mir steht auch bald die Einleitung bevor, wenn der kleine sich nun nicht bald von selbst meldet, somit danke für den thread, er hat auch mir weitergeholfen, ich hab da nämlich auch etwas bammel.

aber wenn du willst, schau mal ins baby-forum, da hab ich vor ca. 5 minuten mal die eltern gefragt, wer schon eine einleitung hinter sich hat, vielleicht haben ja schon ein paar geantwortet, muss auch gleich mal schauen.

freu dich auf deinen krümel, ich wünsche dir alles gute,

rebekka