Wie kann ich ihn zum durchschlafen kriegen????

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 3449 20.09.06 - 09:37 Uhr

Hallo und guten Morgen,
vielleicht kann mir hier einer Helfen oder einen Tip geben, wie ich unseren Zwerg ( 2 3/4 Jahre alt ) endlich zum durchschlafen kriege. Er wird nachts bis zu 5 mal wach, er schläft total unruhig, er verlang ständig seine Pulle ( nur mit Wasser gefüllt ). Es heißt ja immer man soll die Kinder ruhig schreien lassen ,damit Sie irgendwann besser schlafen, aber ich gebe zu, da habe ich nicht den Nerv zu. Ich bin die ganze Woche mit unseren Kinder alleine, weil mein Mann beruflich ständig unterwegs ist, da möchte ich gerne irgendwann nachts mal besser schlafen können.

LG Kirsten

Beitrag von thueringer78 20.09.06 - 09:45 Uhr

schreien lassen .. bei unserer funktioniert das nicht..

mein Tip:

Einfach den Mittagsschlaf sein lassen. Dann auf Müdigkeitsanzeichen gucken. (Gähnen, rote Ohren, schlechte Laune..)

Ins Bett stecken, was vorlesen, gute Nacht sagen,
Licht ausmachen.

Draussen auch Licht ausmachen.

Ruhe halten bis das Kind schläft.

Wenns wieder aufsteht, kein Licht anmachen, wortlos wieder ins Bett legen, wenns jammert dem Kopf schütteln und den Finger an den Mund legen.
Zudecken, kuss geben, rausgehen.

Zur Not mehrmals Wiederholen.

Wenn sie dann morgens aufwacht, hat sie einen neuen Sticker auf ihrem bett kleben.

(Bogen Sticker kostet bei uns um die 50 cnt..)

Bei uns klappts.

Schreienlassen habe ich 3 mal probiert. Sie wurde so sauer, sie hat ins Bett gemacht. Das solls ja auch nicht sein.

Beitrag von zaubertroll1972 20.09.06 - 09:48 Uhr

Hallo,

Kinder schlafen von alleine durch wenn sie dazu bereit sind. Dich kann man auch nicht um durchschlafen kriegen. Wenn Du wach wirst ist das nun einmal so.
Die Flasche nachts würde ich weg lassen. Auch wenn nur wasser drin ist. Natürlich soll er nachts trinken wenn er Durst hat. Dann würde ich ihm etwas aus dem Becjer geben. Vielleicht nuckelt er nachts an der Flasche so gern herum und verlangt daduch immer wieder danach.
Schreien lassen würde ich nicht. Mit fast 3 sind sie ja keine Babys mehr und man kann prima mit ihnen reden.
Würd halt sagen daß nachts Schlafenszeit ist, er etwas trinken kann und dann wieder geschlafen wird. Aber ohne Pulle!
Einen anderen Rat weiß ich sonst auch nicht.

LG Z.

Beitrag von xmarcix 20.09.06 - 10:35 Uhr

hallo


meine tochter hat immer die siggflasche im bett stehen, die läuft nicht aus auch wenn sie offen ist.
ich finde es auch sehr hilfreich dem kind abends zu sagen das es durchschlafen soll, das die mama auch schlafen möchte und nicht nachts aufstehen. was machst du denn nachts mit ihm, oder anders, was will er?
wenn er nur trinken will ist die siggflasche im bett vielleicht eine gute lösung für dich.

lg marcela

Beitrag von prinzessin1976 20.09.06 - 11:32 Uhr

GENAU das gleiche Problem hatte ich auch!!!!

Ich habe meinem Sohn mit etwa 2 jahren erklärt dass es die Flasche NUR NOCH ausserhalb des Zimmers gibt , also auf dem Sofa!!!! "Im Bett gibt es keine mehr!!!!!Gar keine !!!"

Das hat er verstanden und er hat sofort durchgeschlafen!!!!
da ich es dann irgenwann für sinnvoll hielt die Flaschen ganz abzulegen habe oich ihm irgendwann erzählt dass Nachts die Flaschenfee kommen würde und seine Flaschen holt um sie zu den Neugeborenen Babys zu bringen! Die hätte ja keine!!!! Die Flaschenfee holt die Flaschen bei den großen Babys immer ab und bringt den großen Kinder was schönes mit!!! War haben dann die Flaschen zusammen in einen Sack gepackt und in seine Fensterbank gestellt bevor er schlafen ging!
Am nächsten tag wachte er auf und wir schauten nach.... die Flaschen waren weg....und die Flaschenfee hatte ihm ein super tolles Buch mit Eisenbahnen mitgebracht!!!!
Das war ok so und ab da gab es KEINE Flaschen mehr!
Die ersten tage hat er nach sienn Flaschen gefargt udn cih ahbe ihm dann daran erinnert dass die Flaschen vond er Flaschenfee zu den babys gebracht worden sind!
Nach einer Woche hat er sich daran gewöhnt!!!


WIR schlafen nun seit etwa 1 Jahr durch! Ich drücke euch die Daumen!!!

Beitrag von prinzessin1976 20.09.06 - 11:38 Uhr

Ach und falls mein kleiner Nachts tatsächlich mal Durst hat bekommt er einen Becher in die Hand!!!

Beitrag von ayshe 20.09.06 - 11:36 Uhr

##
Es heißt ja immer man soll die Kinder ruhig schreien lassen ,damit Sie irgendwann besser schlafen,
##
jaja, leider wird dieser absolute schwachmatismus immer noch weit verbreitet #schock

ich bin sehr froh, daß du den nerv dazu nicht hast ;-)
so hat dein kind wenigstens die möglichkeit, sich selber seinen rhythmus heranreifen zu lassen.


kann er sich denn die flasche noch nicht selber nehmen?
vllt wenn ein nachtlicht an ist, so daß er sie finden kann?
meine tochter holt sie sich immer selbst und trinkt.
das wäre doch auch schon okay, oder?


lg
ayshe

Beitrag von jonagabi 20.09.06 - 11:50 Uhr

soweit ich weiß schläft kein kind durch sondern wacht jede nachtein paarmal auf. derTrick ist, dass sie selber wieder einschlafen. wir haben im moment auch ein paar hausgemachte probleme, weil wir irgendwann angefangen uns mit ihm in sein bett zu llegen(verzweiflungstat - nichts anderes ging mehr). jetzt ändern wir das gerade wieder indem wir nur noch vor dem bett sitzen oder auch schon bis zur tür gekommen sind. nachts sind wir jetzt von 4 mal auf 1 mal wach wieder runter. schon ein großer fortschritt finde ich. das mit der wasserflasche finde ich in ordnung. er muss nur lernen, sie selbst zu finden. unserer hat auch wasser im zimmer. ist es ihm vielleicht zu dunkel? bei uns ging das dilemma los, als sein altes nachtlicht kaputtging und das neue viel dunkler war. jetzt hat er noch ein zusätzliches am bett.

das schreien in dem alter nicht funktioniert haben wir auch schon festgestellt. aber konsequenz. immer wieder ins bett bringen, im dunkeln, ohne große worte, immer wieder nur gutenacht sagen und dann raus. wenn er es schafft abends alleine einzuschlafen klappt es auch nachts irgendwann wieder.
wie gesagt, wir arbeiten auch gerade daran. heute nacht ist er sogar alleine wieder eingeschlafen, als ich trotz protest wieder rausging.

gabi

ps: in einer kolummne las ich mal den satz: "nachts um 3 bin ich einfach nicht mehr konsequent". das kann ich nur unterstreichen. irgendwann macht man einfach alles, um schlafen zu dürfen. ich habe auch schon mit meinem kleinen im duett geheult.

du schaffst es bestimmt. nur mut!!#herzlich