Obst-/Breigläschen selbstgemacht???

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von pschu 20.09.06 - 09:49 Uhr

Hallo Mädels!

Ich suche ein paar leckere Rezepte für Obst- bzw Obst-/Breigläschen für meine Maus. Kann man die auch auf Vorrat machen? Wie Haltbar machen??? Einfrieren???

Ich wäre Euch echt dankbar für Eure Hilfe!

Petra & Maja

Beitrag von emma69 20.09.06 - 11:10 Uhr

Hallo Petra,

es gibt ein Kochbuch von G&U über Babybreie. Aber alle Breie sind normalerweise frisch gekocht.
Meine Kinder haben immer ab der Zeit der Zufütterung "mitgegessen". 1 Kartoffel, 1 Karotte kochen und pürieren. Mein Essen war dann gewürzt.
Gläschen hatte ich nur auf Reisen oder für den "Notfall".

Bei uns gibt es heute noch: Karottengemüse:
Kartoffeln und Karotten (halbe/halbe) schälen, waschen, in grobe Stücke schneiden. Dann weich kochen. Mit dem Restkochwasser pürieren (mit dem Zauberstab oder, wenns gröber sein soll mit dem Kartoffelstampfer). Heute würze ich das mit Gemüsebrühe und viel Petersilie und einen Klecks Butter. Dazu gibt es Ei.

Bei uns gibt es auch oft einfach noch Griesbrei (wir benutzen am liebsten Pomps Kindergrieß). Einfach nach Anleitung kochen und dazu gibt es etwas frisch ausgepressten Orangensaft oder Früchte (ein paar aus der Gefriertruhe).

Ansonsten habe ich auch gerne einfach einen Apfel gerieben und mit einem Stück Zwieback angeboten. Schmeckt auch lecker.

Bananenbrei:
Weizenflocken mit etwas Wasser anrühren und ca. 1-2 Minuten kochen lassen. Eine Banane einrühren, etwas Butter dazu und mit dem Zauberstab pürieren oder mit einer Gabel klein drücken. Fertig.

LG emma