Sprechstundenhilfe macht mir VOLLE Panik wegen Toxo (lang)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von yvi0279 20.09.06 - 09:58 Uhr

Hallo,

ich wollte eigentlich nur bei meinem FA nachfragen ob der Toxo-Test irgendwann wiederholt werden soll.
Ich hab ihn in der 5. SSW machen lassen. Negativ.

Ich habe zwei Katzen, Hund und Pferd.
Salami hab ich so gut wie nie gegessen seit ich ss bin, Fleisch esse ich sowieso nicht.

Nachdem ich mich jetzt so durchs Net gelesen hab und gelesen habe dass die Erregersporen sogar durch die Luft fliegen können mach ich mir aber doch ein bißchen Gedanken, ich hab nämlich in letzter Zeit öfter mal nen Apfel oder ne Pflaume vom Baum stibizt #mampf
Sonst bin ich aber eher cool wegen Toxo, ich bin 27, habe seit 10 Jahren Freigängerkatzen, seit 4 Jahren mein Pferd und seit 3 Jahren haben wir unseren Hund und ich habe mich bisher nicht angesteckt, sooo groß kann das Risiko also nicht sein dass ich mich ausgerechnet in den letzten 13 Wochen angesteckt habe. Oder? #gruebel

Die Sprechstundenhilfe hat jetzt am Telefon gemeint ich solle meine Katzen weggeben wenn ich eine Ansteckung mit Toxo vermeiden möchte!!! :-[:-[:-[
Ich glaub die spinnt!

Zudem meinte sie ich solle mich von Hundekot fernhalten! Ich habe noch NIE gelesen dass Hunde Toxoplasmose übertragen!

Ich bin so sauer, was soll denn so ein Geschwätz?! Ich würde meine Katzen niemals deshalb weggeben #heul Ich mach das Katzenklo nicht mehr und hab nicht mehr sooo intensiven Schmusekontakt, aber deshalb geb ich die doch nicht weg. Aber stellt EUch mal vor die sagt das zu jeder Schwangeren mit Katze, da werden ja alle total versunsichert und im schlimmsten FAll landen die Katzen im Tierheim! :-[

Mann. Was soll denn so was? Ich dachte das Risiko sich in der ss mit Toxo zu infizieren liegt bei 0,02 %?

So eine blöde Panikmache :-(

LG Yvi

Beitrag von sabrinimaus 20.09.06 - 10:04 Uhr

Guten Morgen!

Des finde ich ja total schrecklich!!! Meine FÄ hat noch gemeint, ich muß auf keinen Fall die Katzen weggeben....ich soll nur nicht unbedingt das Katzenklo reinigen.....
Ist ja wirklich eine schweinerei!!! Ich würde sagen, lass dich nicht wild machen!
Ich glaub auch nicht, dass du dich in der Schwangerschaft anstecken wirst!! mann kann es auch mit der Vorsicht übertreiben!!

LG Sabrina #baby (19+6)

Beitrag von ninniya 20.09.06 - 10:06 Uhr

Hallo Yvi!

Also echt: Mir geht es eigentlich genauso, wie Dir. Ich hatte seit meinem 9.Lebensjahr Katzen und musste natürlich auch regelmäßig das Katzenklo sauber machen. Ich hatte aber auch noch keine Toxoplasmose. Eine befreundete Tierärztin hatte sie auch ncoh nicht und ihr hat ihr Frauenarzt wohl gesagt, dass es Leute gibt, die sich damit niemals infizieren könnten, die also praktisch immun dagegen sind. Ob das stimmt, weiß ich nicht.
Ich habe jetzt in den (finaziell) sauren Apfel gebissen und habe aller 10 Wochen den Toxo-Test wiederholen lassen. Das hat dann für Blutabnahme und Labor ca. 25 Euro gekostet. Das ganze einmal ca.20.SSW und dann nochmal in der 30.SSW.
Das muss jede für sich selbst entscheiden, aber wenn dann Toxoplasmose festgestellt wird, kann wohl noch etwas getan werden, um Fehlbildungen beim Kind zu verhindern. Auf jeden Fall würde ich auch NIEMALS meine Tiere deswegen weggeben.
Aber es gibt ja wirklich genug Schwangere, die sich von der Panik anstecken lassen... die armen Kätzchen#schmoll.

LG NinniYa (39.SSW)

Beitrag von fir 20.09.06 - 10:12 Uhr



Hallo

Meine Ärztin hat bei mir in der Schwangerschaft 3mal getestet weil ich auch negativ bin. Verstehe nicht warum bei dir nur einmal? Aber das du eine Tiere weg geben sollst ist ja wohl der Hammer.

Alles Gute
Katrin

Beitrag von ninniya 20.09.06 - 10:19 Uhr

Hallo Katrin!

Fakt ist, dass die Krankenkassen nur den ersten Test bezahlen, alle darauffolgenden musste ich als IGEL-Leistung zahlen. Aber anbieten sollte man es auf jeden Fall, statt Panik zu machen.

LG NinniYa

Beitrag von limonade 20.09.06 - 10:20 Uhr

Lass Dich von der ollen Sprechstundenhilfe nicht verunsichern. Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen und hatte immer viel Kontakt zu Katzen (zu wirklich sehr vielen Katzen: ca. 100#katze) die ständig draußen herumgestreunt sind. Außerdem hab ich sooooooo viel rohes Fleisch gegessen #mampf, dass ich mir vor meinem Toxo-Test 100% sicher war dass ich immun bin!

Test-Ergebins:

Ich hatte noch NIE Toxoplasmose!!


Also muss ich sagen ist es irgendwie schon sehr unrealistisch, dass man sich ausgerechnet in diesen 9 Monaten infiziert wird, noch dazu wenn man ein bisschen aufpasst.

Ich wünsch Dir noch eine weitere schöne Schwangerschaft und alles Gute, Ciao

Marie, mit Struzzi #ei 15. ssw

Beitrag von yvi0279 20.09.06 - 10:25 Uhr

Puuuh dann bin ich ja ein bißchen beruhigt!

Wenn ihr das auch so seht... :-)

Ich will meine ss einfach genießen und nicht ständig in purer Angst leben müssen...

Aber mal eine Frage: Jemand schrieb hier dass die KK den ersten Test übernimmt?
Also ich musste den ersten Test auch selbst zahlen!?

LG Yvi 17. SSW

Beitrag von ninniya 20.09.06 - 10:35 Uhr

Na ich weiß nicht: Es ist ja schon meine zweite Schwangerschaft. Damals, vor 6 Jahren, wurde natürlich schonmal getestet (auch kostenlos, wie damals eigentlich alles). Da der Test negativ war, wurde jetzt nochmal gestestet am Anfang der Schwangerschaft.
Also einmal, der erste Test, ist nach meinem Wissen "gratis". Vielleicht weiß es ja jemand genauer oder Du rufst mal bei Deiner Krankenkasse an. Ich meine mit 25 Euro kann man ja schon was anfangen ;-)!

LG NinniYa

Beitrag von claudia0815 20.09.06 - 10:41 Uhr

Hallo Yvi,

habe vorige Woche mit meinem Tierarzt gesprochen und er meinte, die Chance ist ganz gering, sich ausgerechnet in der SS mit Toxo anzustecken, wenn man einen normalen Umgang mit der Katze hegt und nicht unbedingt im Kistchen herumrührt.
Er hat bis jetzt nur 1 Katze auf Toxo untersucht und diese war negativ.
Ich glaube auch eher, dass man sich mit rohem Fleisch o.ä. eher die Toxo holt, als von Katzen.

Lg, Claudia (27. SSW) #katze

Beitrag von nicky2308 20.09.06 - 11:36 Uhr

Ich habe mir meine frische Toxoplasmoseinfektion in der eindeutig durch den Verzehr von rohem Fleisch( Hackepeter) eingefangen.

Ich denke hier liegt auch die größte Gefahr.

Ich will nur sagen, nehmt das Thema ernst und lasst euch gegebenfalls testen.

Liebe Grüsse Nicole und Toxokind Jannik, dem es heute dank zahlreichen Antibiotika glänzend geht.