Wer hat Erfahrungen mit zwei unter2J?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von cenedra484 20.09.06 - 10:59 Uhr

Halli Hallo

Wir sind ja noch ein halbe Jahr im Baby-Forum mit unserer Felicitas aber ich wollte hier mal fragen wer erfarungen hat mit zwei Kindern unter Zwei.
Wir sind nämlich gerade am überlegen ob wir mit dem zweiten das Üben anfangen sollten.
Wie ist das den so.
Ich weis schon jedes Kind ist anders aber wie habt ihr das gemeistert und wie haben eure großen auf das Geschwisterchen reagiert?
Wie ist das mit Spaziern gehen hattet ihr einen Geschwisterwagen oder mit Tragetuch.
Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen.
Liebe Grüsse von
CeNedra484 und Felicitas 01,03,06

Beitrag von maya3 20.09.06 - 12:03 Uhr

Hallo Ihr zwei,

bei uns war es zwar nicht geplant aber ist toll bis jetzt kann ich nur empfehlen.

Habe beim zweiten "Unfall" Zwillinge bekommen aber die drei spielen und streiten schon wunderbar miteinander. Spazierengehen ist nur bedingt drin, weil ich ja keine 2 Kinderwagen schieben kann, aber wir sitzen immer vorm Haus mit der ganzen Nachbarschaft ist auch toll.

Gruss maya und die Zwerge

PS: Meine Grosse ist 19 Monate und die Zwillinge 8 Monate

Beitrag von mamakind 20.09.06 - 13:29 Uhr

Hallo!

Ich habe auch 2 unter 2! Leonie wird zwar bald 2 Jahre, aber ist würde es trotzdem wieder machen. #pro
Die Anfangswochen waren schon eine kleine Herausforderung#schwitz, aber mittlerweile läuft alles ganz gut.
Leonie hat gelernt, auch mal kurz zu warten #augenund liebt ihren kleinen Bruder #herzlichohne Ende. Umgekehrt ist Lars total fixiert auf seine große Schwester. Hört er ihre Stimme, sucht er sie sofort und strahlt#freu, wenn sie kommt und mit ihm spielt.
Ich hatte auch Angst und habe lange gegrübelt#gruebel, wie es wohl wird, denn Lars war eigentlich nicht so schnell geplant. Aber wir sind so glücklich mit den 2 Mäusen, dass ich keine Sekunde missen möchte.
Eine Freundin von mit hat auch 2 Kinder mit Altersabstand von 15 Monaten. Das klappt auch gut.

LG Simone mit Leonie (25.09.04) & Lars (18.06.06)

Beitrag von mauskewitzki 20.09.06 - 13:33 Uhr

Hallo!

meine Zwrgei sind 18 Monate auseinader. Wir wolten auch immer einen kleinen Altersuntershied. Meine Tochter ist allerdings auch "pflegeleicht", mit einem sehr vordernden Kind hätten wir uns vielleicht anders entschieden.
Die Schwangertschaft war ab der 30 SSW schon anstrengend, meine Tochter konnte da ja keine Rücksicht drauf nehemen ;-)
Die ersten Wochen, waren auch anstrengend aber gut zu schaffen. Es ist wie beim ersten Kind man denkt immer, dass man ausgelsatet ist #hicks
Mein Sohn ist jetzt 6 Monate, kommt nachts leider immer noch 2-6 mal, ist aber ein echter Sonnenschein.
Die beiden lieben sich sehr, meine Tochter knutscht ihn immer ab und drückt im Spielsachen in die Hand. Ich empfinde es oft als Erleichertung, dass sie ihn beschäftigt und er so zufrieden ist, wenn er ihr beim spielen zuschaut.
Da es aber in jeder Familie ja anders ist, denke ich ihr könnt die Entscheidung nur alleine treffen. Gute Nerven braucht man auf jeden Fall :-p
Außerdem steht die Partnerschaft erst mal wieder hinten an, so ist/war (es wird schon besser #freu) es zumindest bei uns!

LG

Beitrag von mauskewitzki 20.09.06 - 13:37 Uhr

Sorry, wegen den Rechtschreibfehlern. Das kommt davon wenn man stillt und sich's nicht mehr durchliest #augen

Beitrag von sarlessa 20.09.06 - 20:33 Uhr

Hallo CeNedra,

ich kann da auch meine Senf dazu geben :-)

Wir haben einen Abstand von 17 Monaten.
Eifersucht kam nur im KH auf, als Leif an der Brust trinken wollte und Emily das nicht wollte...
Da schmieß sie ihm den Zwieback hin so nach dem Motto: da, kannst den ja essen.

Die ersten 5 Wochen war Mist. Leif war nur am schreien, schlief nur 2 mal am Tag für 30 Minuten.
Schuld daran waren meine Presswehen, er ist imemr mit dem Kopf gegen das Schambein gedonnert.
Mit Hilfe einer guten Osteopathin hatte ich dann auf einmal ein anderes Kind :-)

Lange Spaziergänge werden selten gemacht, ich nehme mehr Rücksicht auf Emily.
Und die möchte meistens zum ... SPIELPLATZ...
Also geht es dahin.
Für lange Spaziergänge haben ich eine Geschwisterkarre. Die wird von beiden gerne genutzt.
Hinzukomtm das Leif den Kinderwagen gar nicht mochte, er schrie da nur. Also hatte ich ihn solange getragen bis er sitzen konnte. Das war mit 9 1/2 Monaten der Fall.

Emily kletterte voller Begeisterung in die freie Karre :-)

Was Sreß ist: mein Mann kommt erst abends um 18:15 Uhr nach Hause.
Jetzt ahben wir Leif so weit "hinbekommen" das er wachbleibt bis mein Mann zuhause ist, da essen wir dann alle zusammen ein warmes Abendbrot.
Kochen mit einem neugierigen großen Kind und einem queneligen Kleinen ist STRESS.
Na ja, was solls. SOOOO schlimm ist es auch nicht.


Was mir extrem auffällt, Leif ist ja schon 13 Monate alt, Emily 2 1/2 Jahre alt...
Emily mag tagsüber NIX alleine machen.
Malen oder sonst etwas? Fehlanzeige.
Immer glucken beide Kinder zusammen.
Ok, die spielen mit Autos oder mit Duplosteinen. Aber sie macht nix für "große" Kinder.
Die Zeit haben wir dann abends zusammen.

Und da das Wetter ja noch toll ist, sind wir eh vormittags und nachmittags draußen.

Krass ausgedrückt, Emily kann sich ja an die Zeit ohne Leif nicht mehr erinnern.
Die beiden lieben sich heiß und innig, zanken sich aber auch schon um Spielzeug, was jeder unbedingt zur gleichen Zeit braucht.

Ich will die beiden nicht missen.

Und ab November kann ich Dir dann wtwas über 3 Kinder unter 3 Jahren erzählen.

Was ich super finde, Emily braucht seit knapp einem Vierteljahr nur noch eine Windel zum schlafen.
Sonst geht sie ganz alleine auf Klo.
Und bei Leif heißt das jetzt: hat Leif AA gemacht? Da muß das Baby ja ganz doll spuckern....


Und Du weißt ja nie wann es klappt mit dem Schwangerwerden.
Bei Leif hatt es "erst" im 3 Monat geklappt, jetzt beim Baby sofort. Deswegen auch der Abstand von nur 15 Monaten.

Falls Du noch mehr fragen hast, raus damit :-)


LG

Hella