Immer nur eine Seite

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von egoistin 20.09.06 - 11:25 Uhr

Hi ihr Lieben!

Ich mach mir Sorgen um meine Kleine. Sie ist jetzt drei Monate alt und seit ca. 2 Wochen liegt sie immer nur auf einer Seite (auf der linken). Wenn sie auf dem Bauch liegt, kann sie den kopf auch nur auf die linke seite drehen. auf die rechte überhaupt nicht. WEnn ich sie auf die rechte Seite lege, dann quängelt sie und dreht sich wieder zurück. Irgendwie mach ich mir total Sorgen deshalb.
Weiß jemand weiteR?

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 11:32 Uhr

HI,

frag mal deinen KiA die verschreiben meistens dann Kranengymnastik wo sie mit den Kleinen dann ein bißchen spielen und üben den Kopf auf die andere Seite zu drehen. Das haben ganz viele und ist auch nichts schlimmes. Hast du denn den Eindruck dass es ihr weh tut? Ich würde mal den KiA fragen....
Aber mach dir keine Sorgen ist echt nichts schlimmes....


LG Ramona und Aylin (*18.05.2006)

Beitrag von egoistin 20.09.06 - 11:33 Uhr

nein, also ich glaube nicht, dass es ihr weh tut, sonst würde sie vermutlich weinen oder schreien. sie hat es sich einfach so blöd angewöhnt und jetzt will sie halt immer nur auf einer seite liegen. aber danke für den tip. wusste gar nicht, dass es sowas gibt.

Beitrag von ramona2405 20.09.06 - 11:35 Uhr

Ja das gibt es. Aylin lag auch immer bevorzugt auf einer Seite. Ich musste ihr dann immer Anreize geben von der Seite wo sie sich nicht hindrehte. Es geht jetzt schon besser und wir müssen nicht mehr zu der KG hin. Sonst hätten wir es auch machen müssen denn sonst bekommen sie so eine platte Kopfform auf der Seite.

Beitrag von fjala 20.09.06 - 11:56 Uhr

Hi,

KG solltet ihr auf jeden Fall machen.
Außerdem hilft es für den Anfang schon mal, wenn du sie über die "Unbeliebte" Seite hoch nimmst, bzw ihr von dort Reize gibst, evtl auch das Bett anders stellst, wenn zB von der Lieblingsseite die Sonne kommt.

Gruß

Bente

Beitrag von leonie479 20.09.06 - 12:16 Uhr

Hallo,
Laß kontrollieren, ob sie eine Blockierung in der Wirbelsäule (Halswirbelsäule) hat. War bei unserem Kleinen auch so!!!

Alles Gute,
Leonie mit Tom (11 1/2 Monate)

Beitrag von sali123 21.09.06 - 06:11 Uhr

Nicht immer gleich zum Arzt rennen, erstmal das Umfeld überprüfen.

Wo schläft deine Kleine, in euerm Schlafzimmer ?
In ihrem eigenen Bett?
Wie steht ihr Kinderbett zu euerm Ehebett?
Kann sie auf dich sehen von ihrem Bett aus?
Wenn sie auf der linken Seite liegt, ist dann hinter ihr die Wand?

Babys haben nicht nur den Blickkontakt als Verbindung zur Mutter, sie gehen viel über Geruch!!
Ein Baby wird immer der "unattraktiven" Seite (z.Bsp. der Wand) den Rücken zudrehen.
Die Seite in die das Baby schauen soll attraktiv gestalten, z.Bsp. mit einem Mobile.

Bei uns war es das gleich, Marvin hat nur auf einer Seite geschlafen und hatte schon einen schiefen Kopf.
Als erstes haben wir sein Bettchen gedreht, so das er mich in meinem Bett sieht und riechen kann. Siehe da er ließ sich gleich beim ersten Versuch auf die andere Seite legen.

Ich denke mal du hast auch eine Lieblingsseite beim füttern und Bäuern ? Bei mir ist es links, also ich lasse ihn auf der linken Schulter bäuern, habe links seinen Kopf beim Flasche geben. Auch hier alles mal auf der anderen Seite machen - hat bei uns eine Woche gedauert, dann hat Marvin den Kopf auch in die andere Richtung gedreht.

Viel Glück#freu

mfg Franzy+Marvin#baby01.02.06