Hebamme - ab wann?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 1980sweety 20.09.06 - 11:31 Uhr

Hallo Ihr Lieben?
Kann mir jemand sagen ab wann man am besten zur Hebamme geht und mit den Kursen anfängt?
Bin jetzt 13+4 - Is` wohl noch ein bißchen hin?????

Danke und viele liebe Grüße... Sweety

Beitrag von monaerbuth 20.09.06 - 11:34 Uhr

Hi
Also bis spätestens der 20SSW solltest du dich bei der hebamme gemeldet haben .
meine fängt jezt kommenden montag an bin jetzt 25SSW

LG Mona

Beitrag von keisha06 20.09.06 - 11:34 Uhr

Also ich bin in der 23SSW bei uns in die Hebammenpraxis gegangen und habe mich zum GVK angemeldet.
Ab da an war dann auch eine Hebi für mich zuständig allerdings auch nur, wenn irgendwas gewesen wäre hätte ich anrufen können oder Montags in der Praxis vorbeikommen können.
Viele sagen man soll sich zeitig eine hebi suchen, weil sie sozusagen schnell ausgebucht sind.

Lg und eine schöne rest#schwanger

keisha+lil'boy inside 37+0; ET-21 [ET 11.10] #freu#huepf#schwitz

Beitrag von rieke79 20.09.06 - 11:37 Uhr

Also ich hab jetzt schon eine und finde das auch sehr gut. Mit ihr kann ich z.B. über Ängste sprechen, der FA hat ja meist doch nicht so viel Zeit. Sie tastet alles ab, macht Ultraschall und hört einfach mal zu.
Den GVK sollte man so ab der 25. Woche machen. Den Säuglingspflegekurs, kann man auch später machen, je nach dem welche Termine da frei sind.

LG Rieke (12+1)#blume

Beitrag von anninuschka 20.09.06 - 11:46 Uhr

hey,

ich hab mir jetzt schon ne liebe hebi gesucht, weil ich mich vom arzt unverstanden und abgeschoben gefühlt habe.
sie hilft mir mit akupunktur und hört mir zu, tröstet mich, wenn ich weinen muss.

ich denke, man kann sich gar nicht früh genug zu einer hebamme gehen.

da hat aber jeder eine andere einstellung. ich bin ja eh eher alternativ eingestellt und hab mit der schulmedizin nicht viel am hut - so kommt mir meine hebamme doch schon sehr entgegen. *g*

meine gute wird die untersuchungen machen - meinem frauenarzt bleibt dann noch ultraschall und die blutuntersuchungen - den rest darf er meinetwegen bei den anderen schwangeren machen, aber nicht bei mir.
ich hab die schnute voll.

lg
anni (9+5)