Plazentainsufizienz

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von kati24la 20.09.06 - 11:40 Uhr

Hallo!

Ich war hier noch nie bei euch, weil bisher kein Grund bestand. Nun war ich gestern (27+3) in der Klinik, weil mein Sohn zwar mit der länge im Normbereich ist, allerdings der Bauchumfang 2 Wochen hinterher ist.
Sie stellten nun eine Plazentainsufizienz fest, d.h. das meine Plazenta das Kind nicht genug versorgen kann. Ich habe sofort eine Spritze für die Lungenreife bekommen.
Nun habe ich in diesem Forum ein wenig gelesen und festgestellt, das eure Kinder alle vom Gewicht her ziemlich schwer waren. Meiner hat derzeit 820gr.! Er wird vorerst nicht geholt, aber man kann davon ausgehen, das er wohl die 37te Woche so wie mein Großer (3,5 Jahre) nicht erreichen wird.
Mit meinem ersten hatte ich ähnliche Probleme, da hat man mir aber keine Spritze für die Lungenreife gegeben. Er ist in der 37+3 mit 2200gr und 44 cm zur welt gekommen.

Ich mache mir auch Wahnsinnige Sorgen, ich habe Angst das mein Kind in Brutkasten muss und ich Ihn eben schon vor der 37ten Woche entbinden muss. Dem Kind geht es soweit sehr gut. Er hat keinerlei Anzeichen von irgendwelchen Schäden, aber ich habe solche Angst.

Danke fürs zuhören.
Gruß
Kati

Beitrag von mellepelle 20.09.06 - 11:55 Uhr

Huhuuu Kati, bei mir wurde auch Plazentainsuffiziens in der 27ssw festgestellt und ich mußte dann 2mal die Woche zum CTG und ab der 33ssw lag ich 2Wochen im KH weil er von der Entwicklung auch 3Wochen zurück lag-es wurde dort ständig DopplerUltraschall gemacht und ich mußte stramm liegen und hatte ein Arbeitsverbot.Ich hatte auch noch viel zu wenig Fruchtwasser. In der 36ssw wurde er dann per KS geholt weil ein CTG nicht so toll war und er kam mit 2080gramm und 44cm, mußte aber nicht in den Inkubator-nur in ein Wärmebettchen da er seine Temperatur nicht halten konnte.
Solange du dich echt schohnst und unter Kontrolle beim Doc bist muß es nicht heißen das er bald geholt wird, ich weiß ja nicht wieweit bei dir die Verkalkung schon ist(hatte in der 27sssw erst 1Grades-erst ab 31ssw 3Grades)??
Ich wünsch dir alles Gute, halt uns auf dem Laufenden#klee

LG#liebdrueckMelle und Kleintimi

Beitrag von sumalie72 20.09.06 - 12:59 Uhr

Hallo Kati

Ich kann mir gut vorstellen dass du dir grosse Sorgen machst. Bei mir wurde eine Plazentainsufizienz in der 31 SSW festgestellt. Mein Zwerg war ca. 3 Wochen zu klein.

In der 32 SSW wurde noch mal ein Dopplertest gemacht, und es wurde entschlossen Mark zu holen. Er hat 920g gewogen und war 35cm.

Er ist jetzt 7.5 Monate alt und wiegt ca 6.1kg. Aber nach einigen Wochen im Krankenhaus ist er topfit, und man merkt ihn nichts an, ausser dass er noch fuer sein alter sehr klein ist.

Ich hoffe dass bei dir alles gut wird. Du musst dich auf jeden Fall schonen, und ich hoffe dein FA macht jetzt oeffter Kontrolle.

Viel Glueck
LG
Heike

Beitrag von klameto 20.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo,

ich hatte genau das gleiche problem mit der plazenta.Und ich war in der 24ssw und die ärzte mussten eingreifen weil es nicht anders ging und sie haben mir auch zweimal die lungenreife gespritzt.Meine tochter kam dann am 18.06.2006 mit 470gramm und 30cm auf die welt.Und jetzt wiegt sie 1620gramm nach 3 monaten.Also wenn sie es holen dann hat es schon überlebenschancen.;-)

Lg Melanie+Lea(24SSW)

Beitrag von norddeich 20.09.06 - 21:12 Uhr

hallo Kati,

meine kleine wurde in der 33+6 SSW wegen einer Gestose und einer Plazentainsuffizienz per Notsektio geholt.

Die Plazentainsuffizienz wurde in der 30.SSW geholt allerdings habe ich da noch keine Lungenreifespritze bekommen. Als ich dann 33+5 SSW ins KH kam bekam ich innerhalb von 12 Stunden die Lungenreifspritze und 33+6 SSW mußte mien Maus raus aus dem Bauch. Sie wog 1690 gramm und war 44 cm. Sie war 12 Stunden beatmet und mußte ne Woche im Brutkasen bleiben. Nach 5 Wochen durfen wir sie dann mit nach Hause nehmen mit einem Gewicht von 2450 gramm.

Liebe Grüße
Melanie und Felicia 19.3.2006

Beitrag von minkabilly 21.09.06 - 07:21 Uhr

Das Gewicht ist völlig normal für 27+3 SSW. Dein Baby nimmt jede Woche etwas zu. Mein Sohn kam in der 30.SSW mit 1200g und 40cm auf die Welt. Es war Notsectio wegen vorzeitiger Plazentaablösung und die Lungenreifespritze hatte ich nicht, keine Zeit. Mittlerweile ist mein Sohn 2 Jahre und hat sich super gemacht.