Deutschland brauch mehr Kinder und dann 14€ in APO für EISEN tolle SS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sassysweet 20.09.06 - 12:05 Uhr

echt zum Ko****

da heißt es Deutschland brauch mehr kinder und dann bezahlt man sich in der SS dumm und dämlich!
Das ärgert mich,ICH WEIß MAN bekommt das wieder von der Krankenkasse wenn man auf einen bestimmten Betrag kommt aber trotzdem ärgert mich das!
Und dann das achso tolle Elterngeld!

Frau Merkel muß sich nicht wundern wenn jetzt GAR KEINER mehr kinder bekommt!

Ein GROOOOßES DANKE an die Leute dort oben!

Die 15€ hätte ich besser anlegen können!


So,Frust abgelassen!

:-(
lg sassy 18.SSW + Feli 2 Jahre

Beitrag von tiffgen 20.09.06 - 12:11 Uhr

ich reg mich auch scon immer total auf.... echt super....
ich hätte total gerne mehr kinder. Bin zwar erst 18 und habe noch Zeit ABER. Ich möchte später auch noch Kinder haben. Aber von welchem Geld? Die drücken einen doch total den Geldbeutel zu .... Ich finde es schlimm .. alles geht zu grunde

Beitrag von jusudi73 20.09.06 - 12:12 Uhr

Hi sassy,

ich glaub das ist egal ob Frau Merkel oder ein Politiker einer anderen Partei an der "Macht" sitzt, es macht doch keiner besser und zukünftig wird es sowieso alles - auch mit der Gesundheitsrefom - noch schlimmer werden!

ich habe auch für mein Eisen-Präparat 15 Euro ausgegeben und hab mich geärgert. Außerdem hab ich das Präparat dann noch nicht mal vertragen und mein FA hat gesagt, dass ich es dann um Himmels Willen nicht mehr nehmen soll. Also mal eben 15 Euro für die Tonne!!!! SUPER!

Mein Eisenwert hat sich dann von alleine bis zum nächsten Besuch wieder stabilisiert! AUCH TOLL, hätte mir die 15 Euro Investition echt sparen können und dafür lieber eine schöne Kombi fürs Baby gekauft #schmoll

Nun ja.....
Du bist also nicht alleine!

lg
jusudi (18. SSW)

Beitrag von frejus 20.09.06 - 12:13 Uhr

Hi, du hast natürlich vollkommen recht. Geht mir auch alles auf den Senkel. Muss mir tabletten für Bluthochdruck selber kaufen und auch
andere tabletten, die übrigens nur schwangerschaftsbedingt sind. Aber da heißt es immer das bezahlt die Krankenkasse nicht. Die empfolenen Laboruntersuchungen muss man auch bezahlen und dann natürlich gibt es nur 3 US Termin...das finde ich so fies.
Aber naja, die Krankenkassen haben ja angeblich kein Geld, man gibt ja nur um die 200Euro im monat an die ab. Echt zu ko... .
Gruß Dich Jacky 20SSW

Beitrag von zaubertroll1972 20.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo,

bekommst Du Eisenpräparate im Drogeriemarkt nicht günstiger?

Gruß Z.

Beitrag von sassysweet 20.09.06 - 12:45 Uhr

Hallo,
ja klar wären die günstiger,das problem ist das die so niedrig dosiert sind das ich teilweise 4 Stück am tag nehmen müßete dazu Folsäure und Magnesium da komm ich dann auf 8 Tabletten oder so!
Und ich kann ja nicht zum FA gehen und sagen ich nehm lieber die ausm DM sieht ja auch total blöd aus!

Trotzdem Folsäure kommt bei mir aus dm und nicht vom Doc,Gott sei Dank!
lg sassy

Beitrag von zaubertroll1972 20.09.06 - 21:13 Uhr

Hallo,

ja stimmt....das ist blöd. Aber sind die Medikamente in der SS nicht mehr frei? Vor 3 Jahren waren sie das. Oder zäjlt Eisen nicht dazu? Ich meine, Du nimmst es ja sicher weil der Arzt es Dir gesagt hat.
LG Z.

Beitrag von bine3002 20.09.06 - 12:14 Uhr

"Die 15€ hätte ich besser anlegen können!"


Ja in Kräuterblut statt in Eisentabletten. Ist viel besser verträglich.

Beitrag von schnelleschnitte 20.09.06 - 12:18 Uhr

tja... mir ist es egal, hauptsache meinem kind geht es gut. da ist mir das geld für folio, eisen, magnesium und calcium egal. klar ist es viel geld, aber ich will doch das es dem kind gut geht oder was??

Beitrag von sassysweet 20.09.06 - 14:33 Uhr

Hallo hatte schon geschrieben :

Es ging mir nicht um die Medis SONDERN:
das die Politiker Kinder kriegen fördern oder fördern wollen und das gegenteil machen!!

Vielleicht treibt sich ja so ein A*** hier rum!
:-P
Ist im übrigen mein 2 . Kind und habe beim ersten schon weit über 100€ ausgegebn und mich stört nur das Deutschland soooo kinderunfreundlich ist sogar schon in der SS!!!

lg sassy

Beitrag von cathrin1979 20.09.06 - 12:22 Uhr

Find ich auch doof "Hätt ich besser anlegen können"

Ja wo ist es denn jetzt besser angelegt als in Deinem Körper, der ja schließlich das Zuhause von Deinem Krümelchen ist #kratz

Ich hab in dieser Schwangerschaft auch schon Unmengen an Geld ausgegeben, aber ehrlich gesagt, ist mir jeder Cent der in mein Wunschkind fließt schnuppe !



Viele liebe Grüße senden

Cat + Lukas (ET-1)

Beitrag von moni_110 20.09.06 - 12:26 Uhr

Hallo Sassy,

du hast vollkommen recht, das ist der Wahnsinn, was man in der SS zahlen muss.

Hier ne kleine Auflistung was es bei mir (16. SW) alles war:
2 x Praxisgebühr = 20 €

2 x Notfallbehandlung im KH = 20 € (Schweinerei, dass man sogar da zahlen muss!)
1 X Schwangerschaftsbescheingung = 5 €
1 x Folsäureprodukt = 22 €
usw..

Das kann noch lustig werden.

Trotzdem schöne Schwangerschaft noch!

Grüße, Moni

Beitrag von rain72 20.09.06 - 12:40 Uhr

Kleiner Tipp:
Falls Du Schwangerschaftsbescheinigung für Deinen Arbeitgeber brauchtest, kriegst Du die 5 EUR für die Bescheinigung von Deinem Arbeitgeber wieder, steht in § 5 Abs. 3 MuSchG.
Lg
rain72

Beitrag von keimchen 20.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo....

es ist schon ne Sauerei, wie man hier abgezogen wird.
Allerdings bin ich auch grad ein wenig verwundert, denn:

ich muss seit einer Woche auch Eisen nehmen, und mein FA hat mir ein Rezept dafür ausgestellt, ich brauchte die nicht zu bezahlen.
Er meinte, in der Schwangerschaft übernimmt das komplett die Krankenkasse... #gruebel#kratz

Frag doch einfach nochmal bei deiner KK nach ;-)

Ansonsten geb ich dir allerdings Recht... Praxisgebühr, Medikamente usw... da kann einem schon die Lust am schwanger sein vergehen.
Aber ich tröste mich damit, dass ich am Ende meinen Sohn im Arm hab... das entschädigt für alles :-) #herzlich

Liebe Grüße

Susi mit #sonne Leon inside (ET-27)

Beitrag von birke77 20.09.06 - 12:44 Uhr

Hi Süßeeeeee,

da bist du ja!!!!

Ist echt der Hammer mit den Preisen! Mir geht'S genau so mit dem Magnesium... und wenn man die günstigen ALternativen aus dem Drogeriemark nimmt, dann sind sie so niedrig dosiert, dass doch wieder davon das Doppelte/Dreifache braucht #augen

Und - ja! Das Elterngeld ist echt ganz "toll"!! Ich bekomme davon genau null Cent (vorausgesetzt mein Kind kommt 4 Tage später zur Welt ;-) ), nicht weil ich arbeitslos bin, nein: ich bin in einer STÄDTISCHEN Musikschule angestellt, aber dummerweise NUR als Honorar - da bin ich ja QUASI selbstständig! Und das ist ein Grund für den Staat (obwoh ich fleißig Steuern zahle), mich nicht nur vom Elterngeld auszuschließen, sondern mir auch von der Liste der Mütter zu streichen, die in Mutterschutz dürfen und Mutterschaftsgeld bekommen etc.....
Es ist eine unendliche Diskussion... und man kann sich nur unendlich aufregen.... aber das tun wir ja sowieso schon per Mail #huepf

Also dann, bis bald!!!

Vicky (26.SSW)

Beitrag von minimaus1974 20.09.06 - 14:51 Uhr

kleiner tip, wenn du günstiges magnesium suchst, dann geh zu schlecker, da hol ich meins immer, entweder von abtei da sind glaube 30 stück drin, und eine tablette hat 380 mg oder die andere "no name" glaube franziskaner heissen die, di ich jetzt hab, da sind 48 stück drin, mit 350 mg pro tab und die kosten knapp 5 euro

alles gute und liebe grüße

micki

Beitrag von sassysweet 20.09.06 - 12:48 Uhr

danke für eure zahlreichen ANTWORTEN!!

Leider können wir Muttis wirklich nicht viel gegen die da oben machen!
Aber der familien Ministerin schreib ich noch einen Brief das weiß ich!
Genau und bald haben wir unsere Lieblinge im Arm !das entschädigt für alles!

Schöne SS euch allen noch!!

Sassy

Beitrag von kleine1102 20.09.06 - 12:54 Uhr

Hallo zusammen!

Ehrlich gesagt kann ich Euren Frust und die Aufregung bezüglich der Kosten für "Eisenpräparate & Co." nicht so recht nachvollziehen. Klar ist es ärgerlich, wenn man ein bestimmtes Mittel nicht verträgt und entsprechend vergebens gekauft hat, aber da man sich das #schrei doch gewünscht hat (zumindest in den meisten Fällen), sollte man nicht schon in der #schwangerschaft anfangen, sich über diesbezügliche Kosten aufzuregen. Wie bereits geschrieben wurde, sollte einem alles daran liegen, dass es den "Bauchbewohnern" gut geht und sie sich gesund entwickeln. Meist sind Folsäure und ggf ein Eisenpräparat ausreichend, letzteres muss ja nichtmal die gesamte #schwangerschaft über genommen werden, wenn die Werte wieder/zwischenzeitlich okay sind. Ich werde mir jetzt "auf die letzten Meter" noch eine Packung Folio kaufen, da meine FÄ das wegen der Jodversorgung (kindliche Schilddrüse) wichtig findet. Auch nicht "umwerfend", nochmal 8€ auszugeben und dann von den Tabletten nur noch eine "Hand voll" zu nutzen (dazu werden noch einige Eisen-Tabletten kommen #augen), aber mein Mann sagte auf diese Aussage, dass es DARAUF nun wirklich nicht ankommen sollte- womit er ja Recht hat.

Im Fastfood-Restaurant bezahlt schließlich auch jeder ohne zu meckern 3€ oder mehr für einen Burger, der das nicht wirklich wert ist. Oder "mal eben" 2,80€ für einen Milchkaffee, 20€ für ein Basic-(Marken-)T-Shirt, das früher das Gleiche in DM gekostet hat- oder was auch immer... da finde ich persönlich die während der #schwangerschaft und für unser Kind entstehenden Kosten vergleichweise überhaupt nicht ärgerlich!

Die (nicht vorhandene) "Förderung" und "Unterstützung von Familien in Deutschland steht übrigens auf einem ganz anderen Blatt. Und ist tatsächlich "unter aller S**" #hicks! Wir verdienen uns beide keine "goldenen Nasen" und mit nur einem Einkommen könnte es durchaus eng werden- aber egal, das interessiert die Politiker ja nicht- nach einem halben Jahr werden wir mit Sicherheit kaum noch einen Cent Erziehungsgeld bekommen :-[. In dieser Hinsicht tatsächlich ein SEHR armes Deutschland #wolke... .

Lieben Gruß an Euch alle #blume,

Kathrin & #baby-Girl (37. SSW)

Beitrag von sassysweet 20.09.06 - 13:22 Uhr

Liebe Kathrin!


Ich gebe dir vollkommen recht,ich ärgere mich auch nicht über die Medis sondern über den Staat der ja Kinder bekommen soo fördern will!
Und garnicht merkt das er das gegenteil tut!
Ich habe schon eine 2jährige Tochter und habe damals auch über 100€ in der SS für Medis ausgegeben und du hast recht es ist für das kind was ich mir über alles gewünscht habe!
Und ich gebe dies auch zum Wohle meines Kindes aus aber vielleicht liest ja irgendein politiker rein zufällig meinen Beitrag ( man weiß ja nicht wer sich bei URBIA so rumtreibt)!
#kratz :-P

Aber wiegesagt der Beitrag diente dem frust ablasen ist denk ich in (fast) jeder SS normal! :-)

Vom Erziehungsgeld fange ich auch garnicht erst an sonst koche ich über!Denn als ich mein Baby gezeugt habe stande dieses Gesetz noch nicht soo richtig fest also ich wurde betrogen :-P

Wünsche dir noch eine schöne Rest SS!
Liebe Grüße !
Sassy 18.SSW + Feli 2 Jahre die ihre Kiddies ÜÜÜÜBBBEERR alles liebt und ihr letztes Hemd für sie geben würde!

Beitrag von tomjoda 20.09.06 - 13:16 Uhr

Hallo...
naja ist schon komisch die entwicklung...
im dezember 1997 kam mein großer auf die welt und damals brauchte man noch nichts zuzahlen. es ist schon wahnsinn was sich in 9 jahren alles verändert hat.
man will ja auch nicht alles geschenkt haben... aber grundsätzliche und immer wiederkehrende medi´s (z.b. folio) sollten m.e.n. schon übernommen werden.
lg

Beitrag von trienchen80 20.09.06 - 14:19 Uhr

Mir ist auch was aufgefallen:
Bei meiner FÄin ist Geburtsvorbereitende Akupunktur eine Wunschleistung und kostet 12 Euro pro Anwendung. Meine Hebamme sagte mir Montag, dass sie das auch anbietet, genauso wie Fußreflexzonenmassage und dass das komplett die Kasse übernimmt wenn ich das bei ihr mach.

Ist ja wirklich schon teuer genug so ne Schwangerschaft - da freut man sich über so Kleinigkeiten wo man bissle Sparen kann :-)