6 Woche und zu klein

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuf16 20.09.06 - 12:07 Uhr

Hallo,

war heute beim FA und er meinte das ich in der 6 Woche bin, allerdings ist die Fruchthülle etwas zu klein. Hat erstmal bis nächste Woche nichts zu sagen, aber es könnte sein, dass es nicht weiter geht falls es bis nächste Woche nicht gewachsen ist. Jetzt mache ich mir natürlich gedanken. Hat jemand Erfahrung bzw. war es bei jemand auch so? Danke.

Gruß Claudia

Beitrag von kammimammi 20.09.06 - 12:19 Uhr

Hallo, erstmal #herzlichlichen Glückwunsch zu Deiner #schwangerschaft!!! #fest#glas

Ich war gestern beim Arzt (bin 6+5 also 7. Woche) und er hat wieder nur eine Fruchtblase gesehen, die im Gegensatz zur letzten Woche zwar gewachsen ist (jetzt 11,2 mm), aber von den Maßen eine Woche zurück liegt. Sie war eigentlich leer bzw. war weder ein Krümel noch ein Herzschlag zu sehen, ist am Anfang einer Schwangerschaft aber machmal auch sehr schwer zu erkennen, muß nächste Woche nochmal hin (solange noch nichts eindeutig zu sehen ist, schallt mein Doc jede Woche). Jedenfalls kann man beim nächsten Besuch mit einer Blutabnahme den HCG-Wet bestimmen, anhand der Höhe (müßte zwischen 1000 und 20000 in Deiner Woche sein) kann man eine Schwangerschaft bestätigen, macht Dein Doc das nicht?

Eine Fehlgeburt (bei Fehlentwicklung) geht meistens mit heftigen Schmerzen oder Blutungen ab...

Mein Sohn wurde während der ganzen #schwangerschaft ständig um eine Woche nach hinten korrigiert, und im Endeffekt war er dann auch 10 Tage drüber...

LG Tatjana + Junor (3) + #baby inside (6+5)

PS: Es gibt für MAI-MAMI´S eine Liste (Seite Beitrag ♥ Mai ET Liste 20.09.2006 ♥ von thewho v. 10:37 h), da kannst Du Dich eintragen und sehen, wer mit Dir ET hat bzw. findest Du hier auch liebe nette Leute, mit denen man sich einfach mal austauschen kann ;-)!

Beitrag von schnuf16 20.09.06 - 12:33 Uhr

Hallo,

Danke für deine Antwort.

Er hatte letzte Woche Blutgenommen da war alles in Ordnung, muss jetzt auch jede Woche hin zum schall. Es kam aber halt schon so rüber das es bisher noch gut ausschaut und falls es nächste Woche nicht größer geworden ist dann ist es vorbei. Irgendwie hat mich das sehr geschockt und jetzt wieder eine Woche da zu sitzen und ständig nachzudenken macht mich irgendwie total fertig.

Wünsch Dir auch alles alles gut.

Gruß Claudia

Beitrag von kammimammi 20.09.06 - 14:15 Uhr

Noch mal Hallo,

kann Dich gut verstehen, sah letzte Woche auch bei mir so aus, als wäre nur eine "öselige" Blase vorhanden, daher auch die Blutabnahme, der hohe HCG besagte aber, dass noch eine intakte Schwangerschaft vorhanden ist, und siehe da, in dieser Woche ist das Krümel gewachsen, zwar immer noch nicht zu sehen aber gewachsen.

Ich schon komisch, welche Ängste man gerade am Anfang aussteht, aber mach Dich nicht verrückt. Und wenn wirklich etwas ist, wie gesagt, dann hat das meistens schon so seinen Sinn...

Ich wünsche Dir nochmals alles Gute, lenk Dich ein bischen ab, und vielleicht sind Deine Ängste ja auch unbegründet.

LG Tatjana

Beitrag von schnuf16 21.09.06 - 11:57 Uhr

Danke. Tut echt gut.

Gruß Claudia

Beitrag von kleine1102 20.09.06 - 12:32 Uhr

Hallo Claudia!

Erstmal #herzlichlichen #kleewunsch zur #schwangerschaft #freu #sonne #huepf #flasche #huepf #sonne #freu!!!

Ich kann immer gar nicht verstehen, dass viele FÄ ihre Patientinnen zu einem so frühen Zeitpunkt der #schwangerschaft schon so sehr verunsichern #augen. Da kann man oft noch wenig erkennen und entsprechend kaum eine fundierte Aussage treffen. "Etwas zu klein" muss überhaupt nichts heißen, unser Krümel fiel zu Beginn der #schwangerschaft auch ein wenig "aus der Norm" und war immer ein wenig kleiner als der Durchschnitt. Dann lag die Kleine eine Weile ÜBER der Normkurve #kratz #augen und meine FÄ hatte uns halbwegs ein "Riesen-#schrei" prophezeit #gruebel #schwitz. Seit einigen Wochen "passt" jetzt alles genau- da steig' noch jemand durch ;-)...

...in diesem Sinne: mach' Dir keine Sorgen, das wird schon alles #pro :-)!

Lieben Gruß #blume,

Kathrin & #baby-Girl (37. SSW)

Beitrag von schnuf16 20.09.06 - 12:37 Uhr

Hallo,

Danke tut gut sowas zu hören ist nämlich echt doof wenn man sich sowas anhören darf. Finde es nämlich besser wenn sie lieber erstmal gar nichts sagen würden gerate am Anfang.

Danke noch mal.

Gruß Claudia

Beitrag von schnecke7477 20.09.06 - 12:39 Uhr

Hallo,
mach Dir keine Sorgen, das muss nix heißen.
Mein Krümel war am Anfang auch immer etwas klein, hatte es nicht so eilig mit dem groß werden.
Bin jetzt in der 14SSW und es ist alles gut.

Gönn Dir Ruhe, hör in Deinen Bauch und rede mit dem/der Kleinen.
Gib dem Wurm Kraft zum wachsen

Beitrag von sesa1106 20.09.06 - 12:41 Uhr

Hallo Claudia,

mein Krümel war zu Beginn immer eine Woche zu klein (bis zur 16. Woche). Lag bei 7+0 erst bei 6+2 (da war ich das erste mal da bei 7+0). Und das hat sich nicht geändert bis zur 16. Woche. Jetzt stimmt inzwischen alles.

Wünsch dir alles Gute und herzlichen Glückwunsch erst mal

LG Sarah (28. Woche)