Keine elektronische Waage in der Schwangerschaft benutzen?!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kroko05 20.09.06 - 12:29 Uhr

Eben wollte ich mich vor dem Duschen wiegen. Wir haben eine elektronische Waage von TCM, so eine die auch den Wasseranteil im Körper anzeigt und ich weiss nicht was noch alles (ist mir eigentlich immer ziemlich egal, will doch nur mein Gewicht wissen!). Jedenfalls liess sie sich eben nicht anschalten, ich nehme an, dass die Batterie leer ist. Als ich das checken wollte und nach der Batterie geguckt habe, sehe ich auf der Rückseite einen Aufkleber wo unter anderem draufsteht "nicht in der Schwangerschaft anwenden". Na super! Nicht dass ich mich jeden Tag gewogen hätte, eher so im Schnitt maximal einmal die Woche. Aber das summiert sich ja nun auch, bin jetzt in der 34. Woche...Ich will jetzt auch nicht in Panik verfallen und denke nicht, dass es geschadet hat, aber interessieren würde es mich schon, ob mal jemand was zu dem Thema gehört hat!
Kroko05

Beitrag von sesa1106 20.09.06 - 12:33 Uhr

Hallo,
die Diskussion gab es die Tage mal hier...
Es liegt an den minimalen Stromstößen, die den Wassergehalt messen (und auch Fettgehalt...). Aber ich denke, viele wissen das gar nicht. Ich wusste zum Beispiel auch nichts davon...
Falls du ganz sicher sein willst, lies mal in der Bedienungsanleitung, ob sich diese Funktionen auch ausschalten lassen. Dann sollte das kein Thema sein. Aber ich denke auch nicht, dass es bisher etwas geschadet hat..

LG Sarah mit Baby inside (28.Woche)

Beitrag von rain72 20.09.06 - 12:34 Uhr

Hallo kroko,
guck mal hier:
http://beurer.beurer-pulsuhren.de/index.php?id=253&backPID=325&tx_faq_faq=18
Demnach schadet es nicht, sondern es geht ausschließlich darum, dass Du in der SS möglicherweise falsche Messergebnisse erzielst, was sich aber sicherlich auch nur auf die Wasseranteilmessung und nicht auf das Gewicht selbst bezieht. Also: keine Panki!
LG
rain72

Beitrag von kroko05 20.09.06 - 12:42 Uhr

Danke für die Antworten! Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass diese minimalen Strommengen, die da durch den Körper geleitet werden zur Messung, irgendwas schaden können. Werd nächste Woche mal interessehalber meine Frauenärztin fragen, aber ansonsten mach ich mir da keine Sorgen!
Kroko05

Beitrag von thiui 20.09.06 - 12:47 Uhr

ich wuerde mal ganz stark vermuten, dass es sich hierbei wirklich um verfaeschte messergebnisse handelt, denn meine waage zeigt seit ich schwanger bin an, dass ich ueber 50% fett habe, dabei wiege ich nur 57 kilo und bin ueber 1m70 gross... da wuerde ich bestimmt etwas eigenartig aussehen :)

die stromstoesse, die so eine waage benutzt, koennen garnicht stark genug sein, um dem baby zu schaden, denn dann waeren solche waagen garnicht zugelassen!

ich wuerde also einfach die fett-werte ignorieren und mir keine neue waage kaufen!

lg.

Beitrag von appelmi 20.09.06 - 16:10 Uhr

Hallo kroko05,

wir haben auch elektronische Waage von TCM (Fettanalyse-
Waage).
Zur Fettmessung muss sie extra angestellt werden.
Zum einfachen wiegen kann man sich einfach ohne "Extra-Einschalten" draufstellen.
Dann wird nur das Gewicht angezeigt.

Probiers doch mal. Vielleicht ist das bei deiner ja auch so.

Gruß
Micha