kiwu und immer noch nicht drüber weg

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von bienchen23w 20.09.06 - 12:57 Uhr

hallo zusammen,


vor 2 1/2 jahren hatte ich eine fg in der 11ssw und bin immer noch icht wirlich drüber hinweg!!
mittlerweile bin ich im 3üz für ein neues kind mit einem neuen lebenspartner!! aber ich denke viel zu oft an meine fg ob es wieder passiert, ob deswegen vielleicht die wahrscheinlichkeit größer ist ein nicht gesundes kind zu bekommen usw!!

irgendwie mache ich mich tiereisch fertig damit!!denke sooft daran das mein #stern jetzt bald 2jahre werden würde am 29.09.

oh man hoffentlich werde ich nochmal schwanger und wenn hofefntlich eine gute und vorallem sorglose #schmoll

Beitrag von mamaaa2004 20.09.06 - 13:31 Uhr

Kann ich gut verstehen. Hatte FG vor 1 Jahr in 12 SSW und vor 2 Monaten nochmal in 6. SSw. Habe allerdings schon 1 Kind. Trauer bis heute ganz arg, insbesondere an Terminen, die irgendwie im Zusammenhang stehen mit FG (errechneter Termin, Entstehung). Denke auch ständig, jetzt wäre er (hab genetische Untersuchung gemacht, deshalb weiß ich das Geschlecht, was alles noch schlimmer gemacht hat, finde ich) schon 1 Jahr alt. Sähe vielleicht so oder so aus...Seit der 1. FG klappt es bei uns auch nicht mit KIWU. Das macht es ebenfalls nicht leichter.
Glaube aber fest daran, dass wenn man dann schwanger ist, man vieles Alte vergisst#schein, naja hoffe ich zumindest. Wenn Du gesund bist, ist die Chance nicht höher als bei anderen nochmal FG zu haben. In den meisten Fällen (glaub 90%, müsste ich aber nachsehen) liegt FG an krankem Kind.
Ich drücke Dir die Daumen für #schwanger!
Jennifer

Beitrag von angelzoom 20.09.06 - 17:05 Uhr

also ich kann dich gut verstehen. ich hatte vor fast fünf jahren eine fehlgeburt in der 11.ss. meine kleine wäre am 23.09 vier jahre alt geworden. und es ist auch heute noch manchmal schlimm.
auch wenn viele das damals nicht verstehen konnten hab ich mir hilfe bei ner psychologin geholt. es war schwer diesen schritt zu gehen und mir einzugestehen, dass ich es alleine nicht mehr schaffe:-( aber es war gut so.
ich vermisse mein sternchen nach wie vor und ich stell mir oft vor wie sie heute aussehen würde usw. aber nach dem ich bei der psychologin war hat es plötzlich auch mit schwanger werden wieder funktioniert. mein großer wird übermorgen drei und der kleine war im juni ein jahr alt.
ich hatte beide schwangerschaften über angst, dass es noch mal passieren könnte, war bei jedem ziehen und zwicken sofort beim arzt, aber es ist alles gut gegangen:-)
ihr seht, ihr dürft nur nicht aufgeben:-)
ich wünsch dir ganz viel kraft
janette mit #sternim herzen und joshua und jonathan ganz fest an der hand

Beitrag von prinzessin1976 20.09.06 - 21:58 Uhr

Also ich vertshe Dich sehr gut denn auch ich hatte 2000 eine FG! das hat mich verfolgt bis ich dann 2003 endlich meinen gesunden Sohn geboren habe! Ich hatte auch große Angst dass es nochmla passieren würde oder nicht gesund sein könnte!!!

Also ich weiß ja nicht wie alt Du bist aber entspanne Dich so gut es geht! Denn eine garantie gibt es zwar nicht aber in den meisten Fällen klappt es beim zweiten Anlauf! Sehr viele Frauen leiden bei der ersten Schwangerschaft an eienr Fg und beid er zweiten verläuft es meist reibungslos!

Beitrag von bienchen23w 21.09.06 - 10:30 Uhr

bin 23

Beitrag von prinzessin1976 21.09.06 - 13:38 Uhr

Ich wünsche Dir viel Glück!!!!!


Dann "übt" mal schön!!!
#sex#sex#sex

Beitrag von geisternella 21.09.06 - 20:46 Uhr

ich hatte eine Zweieiige Zwillingsschwangerschaft,eins hat es nicht geschafft,das andere ist jetzt 6 monate alt und kerngesund,ich lebe auch mit den Gedanken wenn ich nochmal schwanger werden würde,ob das dann nun nochmal passiert,aber ich lasse alles auf mich zukommen,und ich denke jede Schwangerschaft ist einzigartig.alles Gute,lg.peggy