17 Monate und tritt und haut und ißt kaum etwas

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ebay2005 20.09.06 - 13:21 Uhr

Bin total verzweifelt: Mein Sohn David tritt uns beim wickeln,wenn er seinen willen nicht bekommt oder eifersüchtig auf seinen bruder (4 Wochen) ist haut er ihn oder uns und er ißt den ganzen tag kaum etwas.Morgens milupino 200 ml,etwas brot oder milchschnitte und ein paar löffel mittagessen und abends milupino 200 ml.was können wir tun?

Beitrag von punktolino 20.09.06 - 13:29 Uhr

Hast Du grad von meinem Sohn gesprochen? Leon tritt, haut und beißt auch wenn er seinen Willen nicht bekommt. Essen war bis vor 2 Tagen auch eine große Katastrophe.

Hatte hier auch schon mal um Rat gefragt. Alle meinten das sei nur eine Phase. Und siehe da, tatsächlich. Es wird besser.

Wie Du das Problem mit dem Hauen des Babys lösenkannst, weiß ich leider nicht. Erklärt Ihr ihm denn, das es dem Baby weh tut?

Liebe Grüße
punktolino mit Leon (fast 18 Mon) und Finn inside (24+2)

Beitrag von ebay2005 20.09.06 - 13:33 Uhr

Oh ds beruhigt mich etwas #freu ja wir erklären ihm das es dem baby weh tut aber in dem moment sieht er glaube ich nur seine eifersucht #heul er zeigt dann das wir den kleinen in seinen stubenwagen legen sollen damit er wieder im mittelpunkt steht.hoffe diese phase geht schnell vorbei #schwitz

Beitrag von sajmira26 20.09.06 - 13:41 Uhr

bringe doch dem kleinen bei das er jetzt der große Bruder is leg ihm das BAby in den Arm. Bezieh ihn mit ein soweit das es geht.

Beitrag von sajmira26 20.09.06 - 13:30 Uhr

HAllöchen,
also ich kann nur eins dzu sagen meine tochter ist jetzt 13 Monate und ich hab e das gleiche Problem. Aber ich Denke das es einfach ein Alter jetzt ist wo die kleine Sprösslinge ihre Grenzen ausprobieren wollen, ein Guter tipp ist von mir bleib konsequent. Das hilft wirklich un d du musst nartürlich auch gute Nerven haben.Das mit der Eifersuch t versuch ihn einfach zu erklären das das ein BAby ist un ddas das weh tut also wenn meine mich zwickt zwicke ich sie an der gleichen Stelle zurück und immer so weiter und ich muss sagen es hilft. JA mit dem Essen also ich finde es ist genug was er ist. Kinder haben manchmal so Phsen da Essen sie weniger und ann wider mehr. Meine kleine hat auch solche Phasen. Wenn Kinder hunger haben kommen sie schon aber nie dazu zwingen. Nochmal zu Eifersucht versuche einfach wenn so eine EIfersuchtsertakke kommt ih nhochzunehmen und mit ihm zu kuscheln un dzu sgen wir ha´ben dich doch genauso lieb. Also viel erfolg noch und ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Beitrag von agape100 20.09.06 - 20:55 Uhr

Mir gehts da nicht anders, mit dem Essen haben wir das gleiche "Trama"! Bekomme meinen zweiten Sohn Ende des Jahres und bin auch gespannt, wie Luca reagiert (19 Monate)! Wir werden das schon schaffen, haben ja viele das "Problem", wie ich sehe (beruhigt mich auch etwas!!!!)