Humangenetisches Gutachten

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bibi77 20.09.06 - 14:06 Uhr

Hallo,mein Mann und ich stehen kurz vor der künstlichen Befruchtung und dazu mussten wir unsere gene untersuchen lassen.Heute kam der befund mit der Post.Und ich kenn mich überhaubt nicht aus.Da ich leider erst im November wieder einen termin habe, währe es toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte.
Diagnose:normaler weiblicher Chromosomensatz mit weitgehendem Verlust des Heterochromatis an einem Chromosom 9 #schwitz
#herzlichDank bibi77

Beitrag von relax 20.09.06 - 14:16 Uhr

liebe bibi

sorry, ich kann dir dabei nicht weiterhelfen....#kratz wir haben nur bei meinem liebsten eine humangenetische untersuchung machen lassen, die war glücklicherweise normal.

google doch mal oder ruf - noch besser - in der kiwu-klinik an und frag nach. denn soooo lange mit der ungewissheit zu leben, ist doch doof...#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

liebe grüsse und viel glück #klee#klee#klee

von der aufihreersteicsipunktionamfreitag wartenden
#drache relax

Beitrag von dunki 20.09.06 - 14:16 Uhr

Hallo,
die Ergebniss kann ich leider auch nicht beurteilen, doch ich habe einige Fragen an Dich.

Wurde die Untersuchung in der KIWU-Klinik durchgeführt?
Wie werden diese Werte bestimmt, durch Blutabnahme?
Wird diese Untersuchung von der KK getragen, zu welchem Anteil?
Wie lange habt ihr auf die Ergebnisse jetzt gewartet?

Wäre lieb wenn Du mir antwortest.

LG
dunki

Beitrag von bibi77 20.09.06 - 14:39 Uhr

Hallo dunki
Die untersuchung wurde bei einem Facharzt für Medizinische Genetik/Humangenetig durchgeführt
die erfolgte durch eine Blutentnahme.
Ich denke die kosten übernimmt die KK Hab zumindest noch keine rechnung bekommen;-)
Wir haben ca. 14 tage auf das ergebniss gewartet
Ich hoffe ich konnte Dir weiter helfen
Liebe grüsse
bibi77

Beitrag von dunki 20.09.06 - 15:02 Uhr

Danke für die Info!

Wünsche Euch viel Glück.

Beitrag von nacktmulle 20.09.06 - 15:05 Uhr

hi dunki,

meine kosten hat die krankenkasse übernommen. die meines mannes nicht, da er privat versichert ist. er mußte ca. etwas über 300€ bezahlen.

gruß

Beitrag von vrabec 21.09.06 - 03:42 Uhr

Hallo Bibi77,
was Du vermutlich meinst ist der "weitgehende Verlust des Heterochromatins an einem Chromosom 9". Ich habe mal versucht, mich schlau zu machen.
Mit Heterochromatin bezeichnet man bestimmte Abschnitte auf den Chromosomen, wo die DNA etwas anders geordnet ist als in anderen Bereiche. Es sind Abschnitte, die nie abgelesen werden und eher strukturelle Aufgaben haben, sie tragen also keine Informationen. Gerade bei Chromosom 9 sind viele Polymorphismen bekannt, d.h. die Groesse der heterochromatischen Bereiche kann stark variieren. Dies wird weitervererbt. Meistens hat diese Veraenderung keine Folgen. Da Du (wie ich mal annehme) gesund bist, ist Deine Veraenderung also nicht schaedlich. Ich denke daher, dass Du Dir keine Sorgen machen brauchst. Zumal diese Region, wie gesagt, sehr variabel ausfallen kann. Auf jeden Fall hat dies keinen Einfluss auf Deine "reproduktiven Chancen"!

Im uebrigen finde ich es ehrlich gesagt ziemlich unmoeglich, dass die einen unverstaendlichen Befund mit der Post versenden und die zugehoerige Beratung erst Wochen spaeter stattfindet!

Bleib' #cool und viel #klee beim #schwanger werden,
vrabec

P.S. Quellen z.B. <http://www.charite.de/ch/medgen/eumedis/cytogenetics05/work-chromo-polymorphisms.html>
<http://atlasgeneticsoncology.org/Deep/HeterochromatineDEEP.html>