ERFAHRUNGEN i. S. Beikost, Marke, Gläschen oder Brei etc.

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von 19jasmin80 20.09.06 - 14:22 Uhr

Hallo alle zusammen!

Mein Sohn wird am 30.09.2006 4 Monate alt. Er bekommt die Hipp Bio 1 und von der wird er "noch" sehr gut satt und solange bekommt er diese auch ausschließlich.

Aber irgendwann, und da richte ich mich nach meinem Sohn, reicht ihm die Flaschennahrung nicht mehr aus, deshalb hät ich gern vorab von Euch mal Eure Erfahrungen gehört/gelesen zum dem Thema "Einführung Beikost".

Und zwar würde mich interessieren:

1. Wann habt Ihr angefangen mit Beikost?

2. Wie habt Ihr die Beikost eingeführt und wie haben Eure
Babys reagiert?

3. Welche Marken/Produkte könnt Ihr empfehlen?

4. Tendiert Ihr eher zu Milchbreien oder zu Gläschen?

5. Welche Flaschennahrung gebt Ihr parallel zur Beikost?

Würde mich sehr über Antworten freuen und hoffe, nicht allzu viele Fragen auf einmal gestellt zu haben!

Lieber Gruß Jasmin & Florian (bald 4 Monate alt) ;-)

Beitrag von buzzelmaus 20.09.06 - 15:03 Uhr

Hallo Jasmin,

wir haben mit 6 Monaten Beikost eingeführt und Emily bekommt bis heute Pre Milch.

Aus gesundheitlichen Gründen sollte man bis zum 6. Monat warten.

Was Deine anderen Fragen betrifft so kann ich Dir die Seite http://www.babyernaehrung.de empfehlen.
Dort findest Du fast alle Antworten.

Die Beikost beginnt man übrigens am besten mittags mit Gemüse (Kürbis, Pastinake oder Möhren). Dann kommen nach einer Woche kommen Kartoffeln und nach einer weiteren das Fleisch. Aber das wird auf der Internetseite echt gut erklärt.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von 6woche 20.09.06 - 17:31 Uhr

achja


Janic hat dan später am Nachmittag Milchgriess mit frischem Obst bekommen

Beitrag von 19jasmin80 20.09.06 - 18:59 Uhr

Danke Susanne für den Link, den hab ich schon abgelegt und gucke auch immer wieder nach. Sehr informativ. #pro

Aber hier und heute wollte ich ja mal die Erfahrungen von Müttern lesen... ;-)


Gruß

Beitrag von 6woche 20.09.06 - 17:30 Uhr

Hallo


ich habe mit Beikost angefangen ein paar Tage bevor Janic 5 monate alt wurde.Ich habe mit karotten angefangen das hat im sehr gut geschmeckt er hat auch gleich ca 10 Löffelchen gegessen#mampf ich habe im damals noch Aptamil 1 gegeben,bis ich eine richtige Mahlzeit ersetzt gehabt hatte,also Karotten mit Kartoffeln.Als er so 130-190 gramm gefuttert hat habe ich im dan keine Flasche mehr gegeben aber dafür habe ich dan Tee zum trinken gegeben.Gläschen habe ich janic nur die gegeben wo ich ins Haus geschickzt bekommen habe,danach hab e ich im nie mehr Gläschen gekauft Grund: Zu teuer selber kochen macht zwar mehr arbeit,aber ich weis was drin ist und schmeckt auch viel besser;-) wenn ich daran denke was ich im Monat für Gläschen spare kann ich Janic was schönes kaufen,klamotten,Spielsachen ec. Ich habe imm er einen Grossen Topf mit Gemüse kartoffeln gekocht püriert abgefült und tiefgefrohren.

lg andrea und janic wo am Samstag 10 monate alt wird und mittlerweile vom Tisch isst

Beitrag von baerchen9 20.09.06 - 21:46 Uhr

Hallo Jasmin,

hier unsere Beikost-Erfahrungen:

1. Eine Woche bevor Johanna 6 Monate alt geworden ist.

2. Mit ein paar Löffelchen Frühkarotte #mampf, so wie es Hipp & co. empfehlen. Johanna hat es gut vertragen. Was sich aber sehr schnell ändert ist der Stuhlgang, der wird fester. Mein KA meinte auch, dass das der Nachteil von Karotte ist. Aber da Johanna Karotte liebt und noch nie Verstopfung hatte, sind wir dabei geblieben.

3. Wir nehmen häufig Bebivita und hin und wieder auch Hipp und Alete. Bebivita ist halt einfach billiger. Johanna liebt Karotte, Kartoffel & Rindfleisch und Gemüse-Allerlei.

4. Als zweites haben wir dann ca. vier Wochen später am Abend den Milchbrei eingeführt. Am Anfang habe ich den aus Hipp 1 und Reisflocken (und ein paar Löffelchen Obst) selbst angerührt, aber inzwischen bin ich auf Griesbrei von Milupa oder Alete umgestiegen, da sie den viel lieber isst. Verständlicherweise, da diese leider auch viel süsser sind.

5. Bis Johanna 7,5 Monate alt war, hab ich gestillt und jetzt bekommt sie Hipp 1 probiotisch. Dabei will ich auch die nächsten Monate noch bleiben. #flasche

So, dass sind unsere Beikost-Erfahrungen. #huepf

Viele Grüße
Claudia + Johanna (8 Monate)

Beitrag von 19jasmin80 21.09.06 - 09:48 Uhr

DANKE Claudia ;-) und die Anderen ;-)