Verkalkte Placenta, was heisst dass nun eigentlich genau?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mairead 20.09.06 - 15:16 Uhr

Hallo zusammen,

meine Maus ist für heute errechnet und scheint sich aber so wohl in Mamas Bauch zu fühlen, dass sie gar nicht dran denkt zu schlüpfen. Deswegen war ich heute zur Vorsorgeuntersuchung und dort meine die Ärztin bei der Ultraschalluntersuchung der Placenta, dass diese ganz schön verkalkt wäre, dies aber in den nächsten Tagen noch nicht kritisch wäre.

Und was genau heisst das nun?

LG,

Verena

Beitrag von marry20 20.09.06 - 15:23 Uhr

40 Wochen soll die Plazenta arbeiten!!!
Die ersten Wochen baut sie sich auf....und gegen ende verkalkt sie... Wie wir Menschenb eben auch!
Sind stinknormale Alterserscheinungen!!! Beim einen mehr beim andern weniger!

LG Maria mit Lina Marie 32.SSW

Beitrag von wir_beide 20.09.06 - 15:25 Uhr

Hallo Verena,

das ist ganz normal am Ende der Schwangerschaft. Die Plazenta "altert" halt und ist nach ca. 40 Wochen so "alt", dass sie das Kind nicht mehr ausreichend versorgen kann. Ist aber bei Dir ja überhaupt nicht kritisch, wie die Ärztin schon sagte, da Dein ET heute ist - also kann es ja nicht mehr soooooo lange dauern.;-)
Besorgniserregend ist dies nur, wenn's schon so in der 30. Woche oder so losgeht.....

Alles Gute für die Geburt und für Dich und Dein #baby.

LG
wir_beide

Beitrag von keisha06 20.09.06 - 18:37 Uhr

meine FA nennt es auch reifen!!!!

lg keisha+lil'boy inside 37+0; ET-21#freu#huepf#schwitz (HP über VK)