Warum macht er das???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von misstava 20.09.06 - 15:25 Uhr

Mein Sohn ist 2 1/2 Jahre alt. Tagsueber ist er sauber. Er hat selber damit angefangen im Mai auf die Toilette zu gehen.

Manchmal nach dem Mittagsschlaf ist die Windel trocken. Neuerdings hat er angefangen sein "grosses" Geschäft wieder in die Windel zu machen. Ich hab ihn zwar immer auf die Toilette gesetzt, aber er hat nix gemacht (ausser Pipi). Dann hab ich ihn hingelegt und 5 Minuten später hab ich ihn in seinem Zimmer poltern hören. Er ist aus dem Bett geklettert und hat in die Windel gekackert. Das wäre ja noch nicht mal schlimm, aber er hat mit dem Inhalt gespielt und im ganzen Zimmer verteilt. Ich hab ihm erklärt, dass man das nicht macht und er das lassen soll.

Tja, er macht es immer wieder und verteilt die ganze K... im Kinderzimmer. Ich setz ihn vorher aufs Klo, aber ich kann ihn ja nicht zwingen was zu machen. Pipi macht er ja auch immer ganz brav und das geht auch nie daneben.


Was kann ich tun, damit er damit aufhört???


Bitte einige Tips.

Danke.

Lg, MissTava mit Laila (5 J), Mika (2 1/2 J) und Ronja (9 Monate).







Beitrag von grissemann74 20.09.06 - 17:10 Uhr

Hi!

Äh, kann es sein, daß er dir damit irgendwas sagen will? Ich meine, du hast 3 Kinder, so ein Tag stell ich mir anstrengend vor, keiner will zu kurz kommen.
Kann es sein, daß Mika aber grade doch zu kurz kommt bei dir? Wenn Kinder immer wieder (absichtlich) etwas falsch machen, dann ist das ganz oft ein Schrei nach mehr Zuwendung und Aufmerksamkeit.
Versuche doch mal, dich vorrübergehend ganz besonders ihm zu widmen, vielleicht gibt es auch die Möglichkeit ihm zu bestimmten Zeiten regelmäßig eine "Exklusivzeit" einzurichten, auf die du ihn ev. auch mal vertrösten kannst, wenns mal wieder hoch hergeht. In dieser Zeit darf er sich dann aussuchen, was er gerne mit dir machen will.
Das könnte eine Lösung sein.

LG Sabine

Beitrag von misstava 21.09.06 - 09:19 Uhr

Hallo!

Vielen Dank fuer den Tipp. Ich werd mir das zu Herzen nehmen und ihm "seine Zeit mit Mama" einrichten. Vielleicht hilft das wirklich.

Danke.

Liebe Gruesse, MissTava mit Laila (5 J), Mika (2 1/2 J) und Ronja (9 Monate).

Beitrag von snoopyeva 20.09.06 - 20:23 Uhr

Es gibt eine Entwicklungsphase laut S. Freud in der die Kinder das Abgeben lernen. Eben diese anale Phase. Sie erleben das sie die Kontrolle darüber haben, ob sie den Darminhalt hergeben und wo und wie. Wenn es dich genauer interessiert, dazu gibt es bestimmt viel im Internet.
Aber was ich damit sagen will, es ist erstmal normal. Es kommt nun halt auf dein Verhalten drauf an. ER experimentiert halt einfach damit. Für ihn ist es auch nichts ekeliges- es war ja mal ein Teil von ihm#augen Hört sich seltsam an, aber ein Kind kann nicht unbedingt verstehen, weshalb wir das als Ekelig empfinden.

Rede in Ruhe mit ihm. Lob ihn das er so toll seinen Stinker macht, aber sag, daß es dir viel Arbeit macht, wenn er das Zeug verschmiert. Und setz ihn einfach immer wieder auf die Toilette. Laß keinen Machtkampf über dieses Thema zwischen euch entstehen.
Viele grüße, eva

Beitrag von misstava 21.09.06 - 09:22 Uhr

Hallo!

Vielen Dank fuer deinen Tipp! Ich werde ihm jetzt mal "seine Zeit mit Mama" einrichten. (Kann ja trotz allem nich verkehrt sein ;-) ) und mal abwarten.

Nochmal Danke!

Liebe Gruesse, MissTava mit Laila (5 J), Mika (2 1/2 J) und Ronja (9 Monate).