Krank vor Sorge

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von pladde 20.09.06 - 16:11 Uhr

Hi,

ich werd noch wahnsinnig! Also erstmal ist soweit ich weiß mit unserem Baby alles in Ordnung, ich fange so langsam an die kleinen Angstzustände dass was mit unserem Mädchen nicht stimmt zu überwinden, habe die letzten Nächte sogar mal ohne Alpträume schlafen können #freu #huepf
Nun kommt das Nächste..... mein Mann (26 Jahre) hat seit gestern Abend gelegentlich ganz plötzlich ein starkes Stechen in der linken Brust, was in den linken Arm strahlt, er kriegt schlecht Luft dann und und und.... gestern ging es dann wieder weg und heute Morgen hatte er es wieder und eben in der Mittagspause rief er an und sagte er habe für morgen Abend einen Termin bei unserer Ärztin zum EKG.... Ich habe solche Angst dass er einen Herzinfarkt oder so bekommt, dass sind doch die typischen Symptome... wir sind seit dem 01.09.2006 verheiratet und erwarten unser erstes gemeinsames Baby, warum kan nicht alles so schön glatt und ruhig laufen? Pah, und jetzt muss ich auch noch heulen. #heul

Sorry fürs #bla , aber ich mache mir solche Sorgen und musste mich mal aussprechen!

LG, Pladde (18+0)

Beitrag von tequisun 20.09.06 - 16:15 Uhr

Hallo,

versuche, erst einmal positiv zu denken! Dein Mann hat die Schmerzen rechtzeitig erkannt, dann muss es ja gar nicht erst zu einem Infarkt kommen!

Vielleicht haben die Schmerzen ja auch eine ganz andere Ursache...

Sag Bescheid, wenn Dein Mann morgen beim Arzt war!

Viele liebe Grüße #liebdrueck
#sonne Sun

Beitrag von inese 20.09.06 - 16:17 Uhr

Hei Pladde,

mal nicht so aufregen!!!! #liebdrueck
Ich weiß, leichter gesagt als getan. Ich muss in dieser SS auch viel viel Geduld üben...aber das iss ne andere Geschichte.
Du, es muss nicht das Herz sein! WEnn man eine Dünndarmreizung hat, kann es genau dieselben Symptome machen. Das hatte mal ein Freund von mir, der dachte auch: Herz (30 Jahre alt!!) und ging in die Notaufnahme, weil alle seine Freund ihm dazu rieten...und dann war es eine harmlose Dünndarmentzündung, die halt ausstrahlt! Das kann man gar nicht so differenzieren von den Symptomen. EKG ist aber auch auf jd. Fall gut.
Warum regst du dich auf, dass mit deinem Baby was nicht stimmen könnte????????? Hör auf deine inner Stimme und sprich mit der Maus!!!! das hilft und gibt dir Selbstvertrauen!!
Liebe grüße und Kopf hoch!!
Jana 32.SSW#schwitz

Beitrag von doris.r. 20.09.06 - 16:20 Uhr

Hallo Pladde!

Das tut mir wirklich ganz arg leid, dass du so viele Sorgen hast.
Die Ängste ums Kind beginnen wohl mit dem Beginn der SS und hören wohl auch nie auf. Da müssen wir alle durch. Eben durch Freud und Leid.
Das mit deinem Mann ist wieder etwas anderes. Aber wichtig ist ja nun wirklich, dass er einen Arzttermin verinbart hat. Vielleicht kann er ja morgen auch vorher daheim bleiben und sich schonen und heute kochst du ihm was leckeres.
Mit dem Herzinfarktverdacht wäre ich etwas vorsichtiger. Wobei es aber sein könnte, dass er eine Erkältung oder so verschleppt hat und die kann sich leicht aufs Herz legen (Hertzmuskelentzündung). Damit ist nicht zu spaßen, aber versuch nicht zu sehr deinen Sorgen freien Lauf zu lassen.
Morgen wisst ihr mehr.

Wünsche Euch alles Liebe und Gute
lg
doris

Beitrag von sunda 20.09.06 - 17:22 Uhr

Mach`Dir keine Sorgen. Mit Deinem Kind ist sicher alles OK, aber solche üblen Gedanken haben wir alle mal. Ich denke mal, dass diese Ängste, die uns quälen, von der Natur aus geschickt werden, damit wir uns mehr Mühe geben unsere Ungeborenen zu schützen und nicht leichtsinnig werden.

Wegen Deinem Mann: Wenn er doch jetzt in ärztlicher Behandlung ist, wird sicherlich nichts passieren. Man wird schon herausfinden, was los war und im Notfall vorsorglich eingreifen.

Ich weiss aber aus Erfahrung, dass es auch andere Möglichkeiten gibt für solche Symptome. Vielleicht einfach nur ein eingeklemmter Nerv oder sonstwas Banales.

Also, Kopf hoch ;-)

Beitrag von bienchen09 20.09.06 - 17:52 Uhr

Hallo,
nun mach dir mal keine Sorgen.Das wir schon nicht so schlimm sein.Mein Mann hat das auch ab und zu.
Vor ein paar Monaten hatte er sogar Verdacht auf Hirntumor.War aber nicht.
Ich drücke dir ganz fest die Daumen das alles in Ordnung ist.
Dein Mann hat sich ja sofort einen Termin beim Arzt gemacht und nicht noch lange gewartet.
Kopf hoch.
Vera 24+4